Stillprobleme-Warum schreit meine Tochter die Brust an?

Anjakyll
Anjakyll
07.05.2010 | 2 Antworten
Seit einer Woche macht meine Tochter(13 Wochen) abends ab ca. 18.00 Uhr total das Theater wenn ich sie an die Brust legen will. Ich stille voll. Wenn sie dann eine Weile geweint hat, trinkt sie dann ganz normal und macht dann bei der nächsten Stillmahlzeit wieder Theater. Kommt dann nachts das erste Mal nach ca . 3/1/2 Stunden und dann alle 2 Stunden. Vorher hat sie 6-9 Stunden geschlafen.
Über den Tag klappt das stillen super.
Bin langsam total verzweifelt und weiß nicht mehr weiter was ich abends machen soll.
Bin für alle Tipps und Ratschläge dankbar.
Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Frag eine Stillberaterin
Habe in meinem Stillbuch nachgelesen...da steht, dass Kinder mit ca 3 Monaten erkennen, dass die Brust nicht nur ihre "Futterquelle" ist, sondern Teil eines anderen Menschen...das verwirrt so, dass sie eine Zeitlang verweigern. Man soll es mit vieel Geduld versuchen, und eben es steht noch ein Verweis drin, dass man Stillberater fragen soll.
chilicat
chilicat | 07.05.2010
1 Antwort
oh
Warst du mit ihr schon mal bei einem Osteophaten? Kann ich dir dringend empfehlen. Hol dir vorm Wochenende einen Termin. Bei uns war es ähnlich, zum Schluss hat sie garnicht mehr getrunken. LG
Easydog
Easydog | 07.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind verweigert linke Brust
30.10.2010 | 8 Antworten
Baby schreit immer unterwegs
09.11.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading