was tun wenn Baby (8 Monate) keine Milch mehr mag

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.04.2010 | 4 Antworten
Hallo liebe Mamis! Meine Süße (8 Monate) verweigert mit dauernd die Milchflasche .. meistens in der Früh, heute auch abends. Komischerweise wenn ich ihr die in der Nacht anbiete (was ich ja leider mache, damit sie zumindest 1 Flasche pro Tag trinkt) dann nimmt sie die schon, allerdings ist es ihr egal, ob Tee oder Milch drinnen ist, bei Tee trinkt sie sogar weniger und schläft dann genauso lang weiter. Milchbreis mag sie auch nicht, und von Joghurt und Quark bekommt sie Sodbrennen. Das einzige was ihr schmeckt und was sie verträgt, sind diese Joghurt-Gläschen. Reicht das mit der Calciumversorgung dann aus, wenn sie ein Gläschen pro Tag isst? Oder ist das zuwenig? Wenn sie wieder durchschläft und gar keine Milch mehr trinkt! lg Carmen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hi
also Timo trinkt auch nur noch nachts seine Flasche - er schläft ja nicht durch - oder vielleicht noch abends wenn er zu müde war seinen Brei zu essen. wenn er also durchschlafen würde , dann würde er wenn überhaupt nur noch 1x ne Flasche bekommen. Morgens verweigert er die auch, da will er nur Vollkorntoast oder Brot. also das was wir essen. Ich denke mal, dass die ihren Bedarf über andere Lebensmittel aufnehmen und das es ausreicht. lg
melle2711
melle2711 | 30.04.2010
3 Antwort
Ist wirklich komisch,
dass sie die Joghurtgläschen verträgt, aber andere Lebensmittel mit Joghurt odr Quark nicht.Ob es dann mit der Calcium-Versorgung ausreicht, kann ich Dir leider auch nicht sagen.Wie gesagt, ich habe da keine Probleme, deshalb habe ich mich um das Thema noch nicht so richtig gekümmert.Vielleicht fragst Du mal Deinen KiA oder googelst mal?
Hexe29
Hexe29 | 30.04.2010
2 Antwort
@Hexe29
Ich habs auch mit Naturjoghurt probiert, zuerst nur 2-3 Löffel, da wars noch kein Problem, aber der hat ihr soooooo geschmeckt! Dann hab ich die Menge gesteigert, und da hatte sie dann abends so arg Sodbrennen, hat nur auf meiner Brust eingeschlafen und wirklich schlimm geschrien, man hats richtig aus dem Mund gerochen, so richtig säuerlich nach Erbrochenen obwohl sie nicht erbrochen hat... Sie isst auch schon Vollkorntoast, habe letztens probiert ein bißchen Philadelphia zum Raufstreichen, da hatte sie auch gleich wieder so säuerliches Aufstoßen obwohl es ihr nix ausgemacht hat, aber ich werde da noch eine ganze Weile drauf verzichten, mit Butter hat sie kein Problem, das verträgt sie super. Echt komisch. Und diese Joghurt-Fruchtgläschen verträgt sie auch. Zumittag isst sie ja auch schon alles mit und es gibt keine Probleme.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.04.2010
1 Antwort
Leon hat seine Milch
auch ab dem 6. Monat verweigert, seitdem trinkt er nur noch Tee.Allerdings habe ich mit Milchprodukten keine Probleme.Er ist sogar den naturjoghurt, den ich immer für mich kaufe, aber den muß ich ab sofort wohl teilen, ;-)))
Hexe29
Hexe29 | 30.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kleinkind, 12 Monate, mag keine Milch
16.07.2012 | 14 Antworten
8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten
3/4 Monate altes Baby (Milchmenge)?
08.04.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading