wie sind denn eure erfahrungen mit dem stillen?

jegro996
jegro996
26.04.2010 | 9 Antworten
bei mir ist es jetzt so, mein kleiner kommt so alle 2 bis 3 std und dann wenn er hunger hat lege ich ihn an, bloss satt wird er nicht wirklich, das hab ich daran gemerkt, als ich ihm nach dem stillen ein fläschen gemacht habe und er es komplett geleert hat. manchmal ist es auch so das er alle std was möchte und ehrlich gesagt das nervt, bitte nicht falsch verstehen, ich liebe meinen sohn über alles, aber ich bin jetzt am überlegen ob ich nicht doch lieber abstille. vor allem tagsüber hab ich nicht das gefühl das genügend milch produziert wird und nachts platzen meine brüste fast und das obwohl sebastian schon seit ca 2 wochen nachts ein fläschchen bekommt. wie stille ich denn am besten langsam ab?

lg jegro
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@jegro996
Hmmm, diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, ob Du aufhören sollst oder nicht, Tatsache ist, wenn Du mal aufgehört hast kannst Du das nicht mehr rückgängig machen. Wenn Du jedoch weiterstillst, kannst Du jederzeit noch aufhören wenn es Dir zu "nervig" wird. Ich bin eine Befürworterin und ein "Fan" des Stillens, aber wenn die stillende Mutter dabei nicht glücklich ist oder sogar genervt, dann sollte sie über das Aufhören nachdenken, denn so geht es über kurz oder lang nicht gut. Ich weiß jetzt nicht wie alt Dein Sohn ist, aber es kommen vielleicht auch wieder mal ruhigere Zeit oder wenn man später mit der Beikost anfängt wird es auch besser. Ich würde versuchen durchzuhalten! LG
Tornado
Tornado | 26.04.2010
8 Antwort
@Tornado
ach ich weiss halt auch nicht was für uns richtig ist, es gibt eben tage da würde ich am liebsten sofort abstillen, aber es gibt auch tage wo ich diese zweisamkeit total geniese...
jegro996
jegro996 | 26.04.2010
7 Antwort
einfach immer wieder anlegen
wenn du weiterstillen möchtest. Ich stille jetzt den siebten Monat und das pegelt sich recht schnell ein, dass da tags nur noch vier mahlzeiten gefordert werden und nachts dann eine. Und durchschlafen ist auch bei Stillkindern kein Problem. Wenn du abstillen möchtest, dann bleib bei der Flasche. Und sprich ggf. noch mal mit dem Kinderarzt. Wie auch immer deine Entscheidung ist, alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 26.04.2010
6 Antwort
@britta881
die flasche in der nacht habe ich eingeführt weil er am anfang sehr viel geschrien hat un d als ich die flasche ausprobiert habe war auf einmal ruhe. erst hab ich sie nur ab und an gegeben, aber seit 2 wochen eben jede nacht.
jegro996
jegro996 | 26.04.2010
5 Antwort
stillen
Also alle 2 - 3 Stunden wäre ja der Traum gewesen, bei uns waren es alle 1-2 Std. - beim Stillen ist eben ALLES möglich und alles NORMAL. Glaub ja nicht diesen Blödsinn, dass Deine Milch nicht reicht, denn der Großteil der Milch wird erst dann produziert, während das Baby saugt, egal wie voll oder schlaff die Brüste vor dem Stillen sind. Es sammelt sich lediglich in Stillpausen in den Milchseen und Milchgängen die Milch an wie eben bei Dir nachts bei längerer Pause - da gibst Du ja die Flasche. Wenn Du nebenbei die Flasche gibst, tust Du Deiner Milchproduktion nichts gutes, denn wie soll Dein Gehirn wissen, dass mehr Milch produziert werden soll wenn Du die Flasche gibst? Die Natur hat das so eingerichet, je mehr gesaugt wird, desto mehr Milch fließt. Wenn Du abstillen willst, dann nur weiter so mit der Flasche, das ergibt sich dann von selbst, wenn Du allerdings weiterstillen willst => sofort weg mit der Flasche und anlegen, anlegen, anlegen, wenn Dein Baby will. LG
Tornado
Tornado | 26.04.2010
4 Antwort
Das ist
völlig normal. Bloß nicht abstillen. Vielleicht hat er einen Schub, meiner kam dann immer jede Stunde. Und das am Tag die Brüste sich so anfühlen, als wär da nix drin ist auch normal. Da stillt man ja auch öfter. In der Nacht ja nicht. Einfach so oft anlegen wie er möchte, das pendelt sich ein. Bloß nicht zufüttern, damit beginnst du ja schon mit dem abstillen!!!
Kristin87
Kristin87 | 26.04.2010
3 Antwort
da er nachts ein Fläschchen bekommt wird es ihm an der Brust zu
anstrengend sein. Leider stillen sich die meisten Babys dann von selber ab weil das Trinken an der Flasche viel leichter ist. Wieso hast du ihm nachts eines gegeben? Nicht falsch verstehen, meiner Meinung nach gibt es einfach Kinder die an der Brust nicht satt werden. Meine Jungs konnte ich leider auch nicht lange voll stillen, sobald sie die Flasche bekamen waren sie glücklich. Das Abstillen ging ganz schnell. Wenn du das wirklich möchtest dann ersetze langsam die Brust durch Flasche und streiche die Brust nur aus wenn es weh tut. Die Milch geht dann recht schnell zurück. Pfefferminz- oder Salbeitee helfen auch. Alles Gute!
britta881
britta881 | 26.04.2010
2 Antwort
......
Ich musste damals abpumpen weil mein Sohn lange auf Intensiv lag und ich habe es einfach so gemacht, dass ich in immer länger werdenden Abständen abgepumpt habe bis irgendwann nix mehr kam. Du musst dann wohl vorübergehend auch nachts nochmal anlegen wenn sonst die Brüste unangenehm schmerzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2010
1 Antwort
....
hast du mit deiner hebamme oder arzt schon mal darüber geredet??? Ich denke die können dir am besten helfen. auch mit der frage ob dein kind satt wird. mfg
06072010
06072010 | 26.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

autotransfer24 erfahrungen?
04.03.2011 | 4 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

In den Fragen suchen


uploading