Etwas länger, aber WICHTIG

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.04.2010 | 9 Antworten
Ich nochmal :-)
Ich muss ausholen: Als Edda geboren wurde, wollte sie nicht an die Brust und im KH wurde ihr auch kein Wasser o.ä. angeboten; da sie mein erstes lebendes Kind war, hatte ich ja von NIX ne Ahnung und hab mich auf die Schwestern verlassen. Am Entlassungstag fuhren wir abends mit ihr per RTW zur Säuglingsintensiv, weil sie total dehydriert war-sie hätte die Nacht wohl nicht überlebt :-(
Während sie auf der Station war, haben die Schwestern vor und nach dem Stillen Stillkontrollen gemacht, und alles war ok.
Als wir sie dann glücklich zu Hause hatten, hatte ich solche Angst, dass sie nicht genug trinkt, dass ich abgepumpt habe .. so konnte ich die Menge ja kontrollieren. Tja, von all dem blieb nach 2 Wochen die Milch mehr und mehr weg.

Jetzt kommt im September das zweite Baby.
Ist es normal, dass das Stillen zu Anfang laange dauert? Das weiß ich noch .. woher weiß ich denn, dass mein Baby satt wird und nicht wieder "wegdämmert"?
Ich hab so gern gestillt, aber ich habe jetzt schon Angst, dass so etwas wieder passiert :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
hallo
Versuch dir erstmal keinen stress zu machen! ja das hört sich leichter an ;-) Mia hat anfangs nur 2-3 minuten eine brust getrunken u das alle 2-4 std....ja also auch nicht sonderlich viel. wenn es nach den krankenschwestern ginge wär ich wohl bis sie 3 monate alt war im kkh gewesen ;-) da es ja mind. 10-15 min an einer brust dauern soll u am besten beide immer! hahaha nicht mit meiner maus. achja babys brauchen keine wasser o.ä. ausser Milch natürlich! Mia hat zwar nicht viel u schnell zugenommen aber sie hat auch nicht abgenommen, sie sah gut aus, ihr gings gut u die windel war immer schön feucht! hast du ne hebamme? sprich doch mal mit der drüber! Aufalle fälle würd ich sagen mach dir nicht so nen druck und hey wenns nicht klappt bekommt sie eben die flasche! Drück dir aber die Daumen das alles klappt denn stillen is einfach was total schönes!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
8 Antwort
------------
Stimmt, das mit der nassen Windel ist natürlich ein Zeichen dafür, dass das Baby ausreichend trinkt. Darauf habe ich immer geachtet in den ersten Wochen.
Noobsy
Noobsy | 19.04.2010
7 Antwort
Wiegekontrolle
Hallöchen, am besten bekommst du das gewicht raus, wenn du vor dem stillen und nach dem stillen dein kleines wiegst, dann hast du eine Übersicht wieviel es getrunken hat. Die Windel sollte jedoch trocken sein. :D
Motte-2009
Motte-2009 | 19.04.2010
6 Antwort
ja
mein sohn hat auch 2 3 tage gebraucht bis er getscheckt hat das da milc drinnen ist und er da nur saugen muss. du merkst wenn das kind satt ist wenn es zu frieden drein schaut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
5 Antwort
Danke
Ihr Lieben, das hilft mir grad echt!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2010
4 Antwort
wenn dein baby
eine rosige, weiche haut hat, regelmäßig am anfang dauert das stillen lange, manchmal 30-40minuten! das liegt daran, dass ihr 1. beide das stillen lernen müsst und 2. es für ein baby sehr anstrengend ist, an der brust zu trinken. alles eine frage des trainings ;) nach ca 2 monaten hat sich alles eingepegelt und dann kann es sein, dass eine mahlzeit in 10-15 minuten erledigt ist :) alles gute
Yvetta
Yvetta | 19.04.2010
3 Antwort
Das kommt ganz auf das Kind an...
mein Großer ist immer eingenickt, da hat das ganze sehr lang gedauert. Meine Kleine war eine ganz schnelle, zu Anfang 10 min pro Seite, aber schon bald nur noch 3-5 min pro Seite. Es dauert halt ein wenig bis die Milch da ist, am Anfang kostet das Nerven. Bei meinem Großen wurde 1x Glucose gegeben, meine Kleine bekam nach dem Stillen in den ersten Tagen noch was auf Soja-BAsis, was ich aber heute nicht mehr tun würde, aber Tee wollte sie nicht. Am besten kümmerst Du Dich um ne Stillgruppe/Stillberaterin oder ne gute Hebamme. Das gibt Dir Sicherheit und die nötige Entspannung! Alles Gute!!!
KiBaWue
KiBaWue | 19.04.2010
2 Antwort
Hallo
ich war immer bei meiner Hebamme zur Gewichtskontrolle....hat mich auch sehr beruhigt, weil ich dachte immer mein Kleiner bekommt zu wenig Milch durchs stillen....wobei er hat wirklich gut zugenommen ;-) ich würd mcih auch einfach an deine Hebamme wenden... GLG
Corie
Corie | 19.04.2010
1 Antwort
-----------
Man sieht den Babys eigentlich an, dass es ihnen gut geht. Wir hatten nur beim ersten Kind eine Waage zur Kontrolle. Das hatte aber mit ihren gesundheitlichen Problemen zu tun. Bei den anderen beiden hat das Stillen von Anfang an so gut geklappt, dass ich mir nie Sorgen gemacht habe. Je weniger man sich unter Druck setzt, desto besser klappt es.
Noobsy
Noobsy | 19.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

WICHTIG! APTAMIL Rückrufaktion
01.08.2012 | 3 Antworten
langer auslandaufenhalt oder auswandern
30.07.2012 | 23 Antworten
Langer zyklus?
08.08.2011 | 8 Antworten
Hormontest Clomifen
18.07.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading