Stillen und Beikost

sevte26
sevte26
18.04.2010 | 2 Antworten
Hab mal 2 Fragen : Gustav ist jetzt 5 Monate alt und beim stillen immer so nervös, strampelt rum geht von der brust weg kuckt mich an, da denkt man er ist satt und geht aber wieder allein an die brust. Beim Bäuerchen kommt dann viel Milch manchmal raus also war er doch schon satt. Habt ihr das auch.
Das andere er isst Mittags und Abends schon richtig gut seit 7 Wochen. Wann fängt man nachmittags mit Brei an. Hab nur Bedenken dass er zu wenig Flüssigkeit bekommt weil er keinen Tetc. trinkt. Sollte man noch warten? Und wieviel Milch brauchen Babys?
Danke für eure Antworten LG Sevte
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
alessia isst 7m und isst
manchmal sogar schon 4mal brei aber morgens wird sie nach dem obst noch gestillt und ich versuche sie nachmittags nach dem obst auch noch zustillen!sie verweigert komplett die flasche sie schreit schüttelt den kof und haut da nach!egal was drinn ist sie hat wohl angst davor!lgkerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2010
1 Antwort
hi
fang ruhig nachmittags mit dem brei an. Mia wird morgen 8 monate und bekommt am tag nur noch brei und tee oder wasser. abends u nachts still ich sie, wobei das in der letzten woche weniger bedarf geworden is, von ihrer seite her. am tag trinkt sie so 100-200 ml.... mal eben mehr mal weniger... wenn er es aus ner flasche nicht mag biet ihm doch das trinken aus nem schnapsgläschen an ;-) Mia trinkt daraus sehr gut!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wieviel mahlzeiten am tag?
24.03.2011 | 7 Antworten
Beikost einführen
22.11.2010 | 7 Antworten
Genug Milch bei Beikost & Stillen?
05.04.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading