Blähungen - Gibt es eine Nahrung, die hilft?

stephy75
stephy75
22.03.2010 | 8 Antworten
Hallo zusammen! Unsere Kleine Maus ist vor 6 Wochen auf die Welt gekommen, 2 Wochen zu früh per Kaiserschnitt weil sie im Bauch unterversorgt war (nur 2250g Geburtsgewicht). Sie musste 1 Woche ins Wärmebettchen. Jetzt ist sie seit 5 Wochen zu Hause und hat auch von da an ziemliche Probleme mit Blähungen. Das Stillen hat leider nicht geklappt. Daher haben wir anfangs Nestle Beba HA Pre gefüttert (hatte sie auch schon im Krankenhaus). Da sie jedoch Eisentropfen nehmen muss, hatte sie heftige Verstopfung. Unsere Hebamme hat uns dann geraten, die Nahrung zu wechseln.
Seit ca. 12 Tagen bekommt die Kleine jetzt Aptamil comfort. Der Stuhlgang ist super weich geworden, eine echte Erleichterung. Aber die Blähungen sind geblieben. Nach jedem Fläschchen arbeitet die Maus nun heftig mit der Luft im Bauch. Sie schreit zwar nicht, ächzt und stöhnt aber sehr laut, zieht die Beinchen an, rudert mit den Armen, wird ganz rot im Gesicht und weint manchmal auch kurz. Wir sind echt ratlos!
Die gängigen Mittel haben wir ausprobiert. Sab Simplex kommt in jede Flasche. Körnerkissen, Fliegergriff, Massage mit Windsalbe geht nicht, weil die Kleine keine Berührung am Bauch mag. Fencheltee spuckt sie wieder aus (auch wenn die Nahrung damit angerührt ist), Kümmelzäpfchen wirken überhaupt nicht.
Nun meine Frage: Kennt jemand diese Probleme? Und gibt es noch eine alternative Nahrung, die wir probieren können? Unsere Hebamme meint, wir sollten mit einem weiteren Wechsel noch bis nach dem 3. Monat warten. Mein Mann und ich sind beide Allergiker, was bei der Wahl noch zu beachten wäre.
Bin für jeden Rat dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Danke für die Tipps
Hallo noch einmal, wir haben jetzt mal eine Weile probiert, das Sab Simplex nach der Flasche zu geben. Es funktioniert wirklich besser! Der Bauch ist nicht mehr so stark aufgebläht und die Kleine bringt die Luft auch leichter raus. Also vielen Dank für den Tipp, es hat geholfen!
stephy75
stephy75 | 10.04.2010
7 Antwort
Hallo
ich habe beim Einkaufen gesehen, daß es von Beba Sensitiv gibt, das ist wohl extra für Kinder mit Blähungen
fancy78
fancy78 | 23.03.2010
6 Antwort
...
die Tropfen sollte man besser dem Kind nach dem Essen geben und nicht in die Flasche die Luft ist doch in ihrem Bauch und nicht in der Flasche... logischer weiße.... Genau so sagte es mir mein Kinderarzt :-) musste auch erst mal etwas nach denken.... Vielleicht helfen die so besser... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
5 Antwort
Hallo!
Bei meiner Maus hat die Aptamil Comfort echt Wunder gewirkt, da konnte ich das ganze Zeug wie Lefax Zäpfchen, Windsalbe etc weg lassen, die ganze Blähungen waren weg! Kanns ev. sein, dass eure Maus generell eine Kuheiweißunverträglichkeit hat? Weil es sind nämlich die meisten Milchnahrungen auf Kuhmilchbasis, vielleicht verträgt sie deshalb diese nicht und quält sich so. Oder sie hat generell eine Milchzuckerunverträglichkeit, da quälen sich die Kleinen auch so mit Blähungen, die entstehen ja durch den Milchzucker der unverdaut in den Dickdarm gelangt und dort vergärt und dabei entstehen Gase und die Kleinen haben Blähungen und Bauchweh.... frag mal, was dein KA oder deine Hebi dazu meint! Alternativ gibts ja Milchnahrungen auf Sojabasis, weiß aber nicht, ob die bei Allergiegefährdung besser sind bzw. gibts auch eine Säuglingsmilch auf Ziegenmilchbasis, die kriegt man übers I-Net. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
4 Antwort
...
Wir haben auch die Aventflaschen, die haben ja auch so ein Antikolik-system. Auf's Bäuerchen achten wir natürlich auch. Das mit dem Lefax könnten wir mal probieren. Wusste nicht, dass es das auch für Säuglinge gibt!
stephy75
stephy75 | 22.03.2010
3 Antwort
@janag27184
Ja, stimmt, Flasche wechseln ist auch gut! Wir hatten die von Avent. Das hat viel besser geklappt. Bei denen von Nuk hat sich das arme Kind immer wie blöd angestrengt um in 15 Minuten 15 ml zu trinken
muis
muis | 22.03.2010
2 Antwort
...
wir hatten tropfen von lefax die haben bei meinem kleinen besser geholten wie die saab. was wir auch hatten anti kolic flaschen da kann man den boden unten aufschrauben die waren echt super dann trinken die schon gar keine luft mit. hatte die in baby walz bestellt
janag27184
janag27184 | 22.03.2010
1 Antwort
Blähungen
Bei meinem Sohn war es genau dasselbe. Wir haben ihm nach erfolglosen Versuchen mit Sap Simplex und allem anderem das du beschrieben hast auf anraten von Säuglingsschwestern in jedes Fläschchen 2 Hübe Lefax gegeben. Man soll es nicht meinen aber dann war der Spuk vorbei.
muis
muis | 22.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilft Milchzucker auch gegen Blähungen?
26.06.2010 | 10 Antworten
welche milchnahrung bei blähungen?
19.02.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading