Abstillen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.03.2010 | 6 Antworten
Mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate alt und ich möchte nun langsam abstillen! Wobei ich aber auch glaube das er gar nicht mehr richtig satt wird, da ich selbst wenn ich ihn gestillt habe er noch unruhig ist und letztens noch 140ml Pre Nahrung getrunken hat! Er schläft kaum, wimmert den ganzen Tag und nimmt auch kaum zu! Jetzt lag ich auch schon zum 2.male krank im Bett und finde das es trotz weiterstillen noch schlimmer geworden ist! Wie stille ich ihn am besten ab? Möchte nicht gleich von heut auf morgen, da er schon sehr Mama Kind ist und auch besonders Nachts seit Geburt viel wärme und nähe von mir braucht! Soll ich bei der Pre Nahrung bleiben oder ist es sinnvoller eine 1er Nahrung zu nehmen da ?
Habe heute sogar wieder einmal eine schmerzende Stelle in der rechten Brust und weiß nicht wo das herkommen kann..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Danke
ich versuche es auf jedenfall weiter und werde auch am Mittwoch mal eine Stilberaterin hinzu ziehen...mal sehen was sie so meint, der Kleine hat ja dort von Geburt an schon eine Karte dort wo sein Gewicht festgehalten wurde...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
5 Antwort
Fortsetzung ...............
Wenn Du mit der Beikost angefangen hast dann ist ja eh alles supi, wieso sollte man jetzt zusätzlich noch das Fläschchen einführen? Wenn Du nebenbei noch gerne weiterstillen willst, dann tu das auch. Es gibt ergibt sich oft ziemlich schnell, dass alle Tages-Stillmahlzeiten durch anderes Essen ersetzt sind und es bleibt einem noch das morgendliche, abendliche und das nächtliche Stillen. Wenn Du es gerne tust, dann tu es weiterhin. Mit der Flasche tust Du Dir keinen Gefallen, denn so wird Deine Milch irgendwann weniger und Du musst die Flasche noch öfter geben. LG
Tornado
Tornado | 12.03.2010
4 Antwort
Muttermilch ...........
Sorry, ich habe Deine Antwort erst jetzt gesehen. Dass er quengelig ist, kann auch an einem mentalen Wachstumsschub liegen. Das Gehirn lernt etwas neues dazu und für Babys ist die Welt aufeinmal ganz schwierig zu verstehen, sie werden quengeliger, weinerlicher, anhänglicher, schlafen schlechter usw. Ab ca. dem 6. Monat hört übrigens die rasante Gewichtszunahme auf. Ich habe gerade nachgesehen und meine beiden Kinder haben vom 6. auf den 7. Monat, also in 4 Wochen, nur 160 g zugenommen . Weißt Du, es wundert bzw. es ärgert mich regelrecht, warum immer geglaubt wird, dass die Muttermilch nicht mehr sättigend genug ist. Warum gibt man der Muttermilch immer die Schuld, wenn ein Kind quengeliger wird oder mehr essen möchte? Es könnte ja die Beikost auch Schuld sein, schließlich hat Gemüse weniger Kalorien. man, der Platz wird zu wenig
Tornado
Tornado | 12.03.2010
3 Antwort
@ Tornado, ich meinte
das es mit seinem quengelig sein schlimmer geworden ist! Meine Tochter hat auch diese Wii Fit und wir wiegen in dort in regelmäßigen abständen! Er hat jetzt vom 28.02 - heute gerade mal 0, 1kg zu genommen! Mit Beikost habe ich schon angefangen, er bekommt mittags immer ein halbes Gläschen und er mümmelt es so gut weg....aber schlafen tut er irgendwie nie.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
2 Antwort
Abstillen
Also, wenn Dein Sohn jetzt fast 6 Monate alt ist und man mit 6 Monaten eh meist mit der Beikost anfängt, wäre das ja eh der Beginn des langsamen Abstillens. Es wäre also ein Vorschlag für Dich, mit der Beikost anzufangen, dann brauchst Du nicht überlegen, welche Flaschenmilch Du Deinem Kleinen gibst. Mit Flaschenmilch-Nahrung kenne ich mich nicht aus, da meine Kinder keine Fläschchen getrunken und auch nicht gebraucht haben. Achja, wenn Du Deinen Sohn schon fast 6 Monate voll gestillt hast, dann wird er auch jetzt satt, wieso nicht? Die Muttermilch passt sich immer wieder aufs neue optimal Deinem Kind an. Ich frage mich gerade, wieso Du glaubst, dass Stillen Dich gesund machen sollte, wenn DU krank bist? Zumindest hört sich das so an Vielleicht habe ich Dich aber auch falsch verstanden. Die schmerzende Stelle in der Brust könnte ein Milchstau sein. LG
Tornado
Tornado | 12.03.2010
1 Antwort
ich würd
einfaxh mittags mit brei anfangen , nach vier wochen abends mit grieß oder so und dann die restlichen mahlzeiten durch pre milch ersetzen .. das hab ich so gemacht und es hat supi geklappt
tatifix
tatifix | 12.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading