kennt sich jemand aus?

Khitana
Khitana
24.01.2010 | 10 Antworten
hi!

mein kleiner ist jetzt 10 wochen alt und ich stille ohne zuzufüttern.
pro stillmahlzeit muss ich mir 1, 5 - 2 stunden zeit nehmen, da er so lange braucht um fertig zu trinken und nach 2, max. 3 stunden muss ich schon wieder herhalten und auch nachts..

er nuckelt zwischendurch mal oder schläft ein, aber nehme ich ihm die brust weg, fängt er fürchterlich an zu schreien.

ich mach das jetzt echt schon lange mit und meine nerven sind schon echt stark abgenutzt. was kann ich tun, damit er gescheit trinkt? bin kurz davor aufzugeben und das will ich echt net, weil es mir extremst wichtig ist ihn zu stillen.
würde mich ja nicht beschweren, wenn es nach dieser langen stillzeit dann 5 stunden oder so dauern würde, bis er wieder hunger hat .. ich möcht einfach mal wieder ein bißchen schlafen und das geht so net! :(

danke euch schonmal ..

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
zum stillen
wenn ich das stillen zeitlich gekürzt hatte so 20 min jede brust , hab ich immer versucht reinzufühlen ob sie zufrieden ist , und dann hab ich sie auch danach rumgetragen, und bei mir gehabt. nur mit zehn wochen ist das ein bissi früh, da gibt man , bzw, läßt man solange trinken, bis sich ein stillrhytmus einstellt, von seiten des babys und der mama. es ist ja noch nicht lange her, da trank es noch dein fruchtwasser rund um die uhr. wie soll es das so schnell begreifen. es gibt da noch die la leche liga , mal in google eingeben. lg drea
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
9 Antwort
hi
da bin ich nochmal, @bernsdorf, sei vorsichtig mit karottenbrei, hab ich meiner kleinen auch mit vier monaten gegben, weil sie unbedingt etwas wollte, aber darauf hat sie fürchterliche verstopfung bekommen, so nach einer woche als sie etwas mehr davon wollte als zwei löffel fing es an. sie ist jetzt acht monate. ich stille noch, und sie ist so zwischendurch anderes mit. aber bis wir den karottenbrei aus dem darm hatten dauerte 3tage. und sie hat soviel geweit, weil das kaka ihr weh tat. vielleicht ist es ja bei deiner kleinen nicht so, ich wollt dir es nur erzählen. lg drea
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
8 Antwort
kenn ich
meine maus hat an der brust sogar immer wieder geschrieen.hab mich 12-14 wochen durchgekämft.aber das trinken geht irgendwann wesentlich schneller, meine trinkt max. 10 minuten.sie ist jetzt 6 monate und ich stille voll bis auf mittags etwas karottenbrei seit 4 tagen.alles gute.
bernsdorf
bernsdorf | 24.01.2010
7 Antwort
weiter
wie für euch beide das beste rauskommt. manche kleinen sind halt langtrinker. meine kleine weint. lg drea
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
6 Antwort
weiter
ich habs einfach getan, wie sie es wollten. auffallen tut mir das immer nur wenn ich einen arzttermin habe. wenn ich sie mitnehme muß sie sich mit 20mintuten stillen vor abfahrt begnügen, das tut mir dann immer voll leid, sie schaut mich dann immer mit großen augen an, wenn ich sage so, jetzt muß ich aufhören. wir müssen wegfahren, anfangs hat sie geweint, aber jetzt hat sie es kapiert, und beim arzt lasse ich sie ja auch nochmal trinken. also vielleicht übst du einfach so situationen ein wo du ihm früher gibst als eigentlich , und dann mal schauen was passiert, und so situationen, wo du bewußt nur 20min-30min stillst, und dann sagst du ihm wir müssen pause machen. wir müssen wegfahren, oder mama muß auch noch was essen. oder so. ach übrigens wenn ich gegessen habe, hab ich sie immer auf meinen beinenliegen gehabt, und ein kissen drunter und sie solange gestillt wie sie wollte und währendessen gegessen. das hat für uns beide gut geklappt. du mußt dir eine strategie überlegen, wie für e
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
5 Antwort
weiter
mitbekommt wenn du rausziehst. aber irgendwie hab ich manchmal echt die trinkenwollphase verpeilt. immer wenn ich dachte sie will trinken, war sie vor müdigkeit schon total fertig, sie hat auch nicht so richtig geweint wegen hunger, hab in letzter zeit gemerkt , das sie dann hektisch wird und unruhig. hab es immer als beschäfttigt werden wollen interpretiert. weil das war irgendwie nicht so deutlich, mit kopf an die brust reiben und so. sie ist auch eine , die voll glücklich ist wenn ich sie auf dem arm habe , und eigentlich wie ein äffchen die ganze zeit auf meinen arm war als sie so klein war. das hat sie bis vier -fünf monate gemacht dann kam sitzen, dann krabbeln und dann stehen, trotzdem die meiste zeit ist sie auf meinem arm. sie ist ein klammerkind. deshalb sie braucht auch das lange stillen, nuckeln weil sie meine nähe will. aber sie braucht schon so ne halbe bis ne stunde zeit zum stillen. das ist halt so bei ihr. bei meinen anderen kindern hab ich gar nicht drauf geachtet, ich
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
4 Antwort
stillen
also ich hab bemerkt , jetzt so wo ich deine zeilen lese, meine kleine hat das so kapiert, wenn ich sie im sitzen stille, dann ist die stillzeit kürzer, und wenn ich sie im liegen stille, besonders abends oder nachts, dann ist still und nuckelzeit. allerdings ist das auch mit abweichungen. aber was ich noch bemerkt habe ist wenn ich sie durch andere umstände etwas verspätet stille, das heißt, wenn sie ihren hunger schon angemeldet hat ich aber noch etwas erledigen muß, dann ist sie so müde, dann trinkt sie und plötzlich nuckelt sie nur noch, aber wegziehen kann ich die brust auch nicht.ich hab mal drauf geachtet, bei den ersten hungeranzeichen, die kaum merklich waren, gab ich ihr, und sie hat viel bewußter getrunken, und ist dann eingeschlafen, und ich konnte meine brust einfacher wegziehen. wichtig ist auch , das du den kleinen finger zwischen mund und brustwarze schiebst , damit die brust sich leichter löst, und das du wartest bist die nuckelbewegung aufhört, damit sie es nicht so mit
drea41_5
drea41_5 | 24.01.2010
3 Antwort
nicht aufgeben!!
Ich musste es leider, da ich nach einigen Monaten keine Milch mehr hatte.. Hast du keine Hebamme??? Mein Sohn wollte manchmal auch alle 1 1/2 Std. an die Brust...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010
2 Antwort
@upps
sorry, das hab ich vergessen dazu zu schreiben.. meine natürlich mit aufgeben, dass ich abpumpe... habe ja sowieso eine pumpe da, weil ich am anfang zu wenig milch hatte und hab sie damit gesteigert, dass ich nach 1 std. gepumpt hab, 1 std. drauf gestillt usw.
Khitana
Khitana | 24.01.2010
1 Antwort
Alternative Abpumpen? Besser als aufzugeben!!!
Hatten auch das Problem "Dauernuckeln". Hab dann irgendwann einmal nach 1 h Stillen noch 100 ml abgepumpt und mit der Flasche gefüttert. Die hat sie reingetrunken! Seitdem pumpe ich regelmäßig ab. Tagsüber stille ich, wenn es mit der Arbeit vereinbar ist hat Dienst mit der Flasche. Seitdem ist unsere Maus wesentlich friedlicher... Manchmal habe ich aber auch den Eindruck, dass die Brust nur zur Nähe gesucht wird, da darf sie schon auch mal auf Mamas nackter Haut relaxen... LG und halte durch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kennt das jemand?
25.07.2012 | 8 Antworten
Kennt das jemand?
07.05.2012 | 6 Antworten
kennt jemand das
24.04.2011 | 9 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten
*kennt sich jemand mit gothik aus*
17.03.2010 | 7 Antworten
kennt das jemand/hatte es schon jemand?
02.02.2010 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading