Baby nur alle 5 Stunden trinken lassen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.12.2009 | 11 Antworten
Meine Kleine hat eigentl. einen fixen 4-Stunden-Rhythmus (jetzt Fläschchen, beim Stillen kam sie von sich aus alle 3 Stunden), das hat mir damals meine KÄ empfohlen, weil sie anfangs ein extremes Schreikind war und damit sich die Kleine halt durch die fixen Mahlzeiten orientieren kann und darauf verlassen kann. Das hat so gut geklappt, dass sie eigentlich nur nachts wegen Hunger weint (da lass ich sie immer schlafen, bis sie sich meldet) und tagsüber gar nicht wegen Hunger, weil sie sowieso regelmäßig was bekommt. Ich lasse sie auch immer zu schauen, wenn das Fläschchen hergerichtet wird, damit sie weiß, was als nächstes passiert. Bis vor über 2 Wochen hat sie 6x 200ml getrunken, jetzt trinkt sie teilweise oft nur 150ml alle vier Stunden und da lässt sie sich extrem schnell ablenken, und ich habe da oft das Gefühl, dass sie noch gar nicht richtig Hunger hat. Ach ja, nachts hält sie so 6-7 Stunden durch und dann nochmal 5 Stunden. Dachte mir jetzt, ich dehne das mal auf 5 Stunden auch tagsüber aus. Oder ist der Abstand zu groß? Ich habe mir schon nach dem Abstillen gedacht, so ein 4-Stunden-Abstand ist schon viel für ein Baby, aber sie hat sich super darauf eingestellt. Ich handhabe das aber nicht ganz starr, mal ne halbe Stunde früher oder später, vor allem, wenn wir unterwegs sind, ist nie ein Problem. Hat hier irgendwer auch einen 5-Stunden-Abstand bei den Fläschchen? lg Carmen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@_Carmen_
Ich möchte mich mal für die festen Zeiten aussprechen :-) Mir geht es damit besser, weil ich weiß, dass er dann Hunger hat und mein Kleiner ist damit auch zufriedener.
britta881
britta881 | 24.12.2009
10 Antwort
@carmen
jo - meiner ist auch so schnell gewachsen - denke das war ein wachstumsschub... meiner hat die 62/68 - kommt immer drauf an wie es ausfällt, aber der ist so schnell gewachsen - da konnte ich manche klamotten gleich wieder weg packen - ohne dass ich sie ihm angezogen hatte - gut dass ich alles "gebraucht" von meiner cousine bekommen habe, da wars ned so schlimm ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
9 Antwort
@cherr-pie
Nochwas: stell dir vor, dein Kind schreit seit Stunden, gibt keine organische Ursache, nimmt bei diesen Schreiphasen weder Schnuller noch sonst was an, habe mein Kind fast Tag und Nacht nur rumgetragen und dann erkläre mir Mal, wann es Hunger hat. Oder soll ich alle halbe Stunde Flasche fertig machen und anbieten? Ich glaube, das wäre sogar dir zu blöd. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
8 Antwort
@cherry-pie
Ich bin ja auch kein Freund von Plänen, habe anfangs nach Bedarf gestillt. Aber bei einem Schreikind braucht man leider einen reizlosen, fixen Tagesablauf, habe mir das auch nicht so vorgestellt. Sei froh, wenns bei dir anders abläuft, so ein Alltag mit einem Schreikind ist kein Honigschlecken, ich war echt schon oft am Rande der Verzweiflung und mit meinen Kräften am Ende. Habe das gerade schon blackdaw erklärt, ich weiß nicht warum ich mich da jedesmal rechtfertigen muss. Ich möchte nur eine Atwort au meine Frage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
7 Antwort
...
ich halte von diesen festen Trinkplänen absolut nichts. Ich gebe meinem Kind dann zu trinken, wenn es Hunger hat und dann darf es auch so viel trinken, wie es möchte. Ich habe absolut keinen Schimmer, wieviel ml mein Sohn am Tag trinkt, ist mir auch Schnuppe, denn er ist kerngesund und nimmt so zu, wie es sein soll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
6 Antwort
@dieSilv
Vielleicht braucht sie jetzt wirklich weniger. Ich finde, sie ist bis jetzt auch ziemlich schnell gewachsen, wahrscheinlich hat sie deshalb mehr gebraucht, hatte bei der Geburt 50cm und jetzt mit 16 Wochen Kleidergröße 68 und die passt gerade genau. Meine bekommt momentan um 5, um 9 , ansonsten lässt sie halt immer was übrig, sie macht das sehr deutlich wenn sie genug hat. Sie kneift die Lippen zusammen und schiebt die Unterlippe vor, dabei hat sie die Augen geschlossen - das sieht echt total witzig aus. Ist deiner auch so schnell gewachsen oder kommt mir das nur so vor, ist das bei den Kleinen normal, dass die so ein Tempo draufhaben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
5 Antwort
@dieSilv
Vielleicht braucht sie jetzt wirklich weniger. Ich finde, sie ist bis jetzt auch ziemlich schnell gewachsen, wahrscheinlich hat sie deshalb mehr gebraucht, hatte bei der Geburt 50cm und jetzt mit 16 Wochen Kleidergröße 68 und die passt gerade genau. Meine bekommt momentan um 5, um 9 , ansonsten lässt sie halt immer was übrig, sie macht das sehr deutlich wenn sie genug hat. Sie kneift die Lippen zusammen und schiebt die Unterlippe vor, dabei hat sie die Augen geschlossen - das sieht echt total witzig aus. Ist deiner auch so schnell gewachsen oder kommt mir das nur so vor, ist das bei den Kleinen normal, dass die so ein Tempo draufhaben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
4 Antwort
...
hi, meiner ist anfang september geboren... er kommt um: 5h 9h 12:30h 16:00h 22.00h ich sag mal plus/minus 30minuten er hatte jetzt auch schon immer so um die knapp 200ml pro mahlzeit... aber seit 1, 5 wochen trinkt er pro mahlzeit circa 160ml... manchmal brauchen die baby mehr manchmal weniger... ich würde nach deinem gefühl handeln, egal ob alle 4 stunden oder 5 stunden - was getrunken wird - wird getrunken - was nicht - das bleibt halt übrig... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
3 Antwort
@blackdaw
Ich bin auch kein Freund von Plänen. Aber bei einem Schreikind bleibt einem nix anderes übrig, da gabs anfang jeden Tag denselben Tagesablauf und nix, was die Kleine durcheinander hätte bringen können. Außerdem hat meine Süße anfangs oft 5-6 Stunden am Stück geschrien, ohne dass sie durch irgendwas zu beruhigen war, da wars dann schwer, zu entscheiden, ob sie wegen Hunger schreit, vor allem, wenn sie erst was bekommen hat. Und jetzt ist sie ihren fixen Ablauf gewöhnt und schreit halt normal viel wie andere Babys auch. Da möchte ich sie jetzt nicht wieder umgewöhnen und nur nach Bedarf füttern, das würde sie sicher mehr durcheinanderbringen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
2 Antwort
...
Mein kleiner hat Am Anfange alle 3 Stunden fast 200ml trinken wollen, also 1200ml am Tag. Jetzt trinkt er höchstens 700ml in 24 Stunden, eher nur 600ml und einen Brei Mittags. Nachts kommt er erst nach 9 Stunden morgens um 5 Uhr und ab da bekommt er alle 5 Stunden essen. Kann auch mal ne halbe stunde früher oder später sein, aber dann hat er auch Hunger, Insgesamt sind es 4 Mahlzeiten von 5Uhr morgens bis 8 Uhr abends...Klappt super!
Reiki08
Reiki08 | 23.12.2009
1 Antwort
Ich überlass meiner Kleinen die Entscheidung.
Wenn sie sich meldet, bekommt sie was. Aber so nach Plan füttern, davon bin ich eher kein Freund. Meine Kleine bekommt tagsüber etwa 700 ml Flüssigkeit, manchmal auch weniger. Das sind etwa 3 große Flaschen a 250 ml und nochmal 200 ml im Abendbrei. Bis jetzt war unsere Kinderärztin zufrieden mit ihr.
blackdaw
blackdaw | 23.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

baby hyperaktiv?
07.02.2011 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading