Wieviele Langzeitstiller (LZS) sind hier? Vorsicht lang

marie1
marie1
17.12.2009 | 6 Antworten
Wollte mal wissen wer von euch LZS ist (oder war)? Also so wie es aussieht werde ich auch eine. Meine Kleine (am 30.12. 1Jahr) denkt überhaupt nicht daran sich selber abzustillen (was bei meiner Großen super geklappt hat, sie war mit 1Jahr und 17 Tage fertig). Wenn ich nicht die Brust weglassen würde, würde ich wahrscheinlich noch voll stillen. Sie bekommt jetzt noch früh, mittags, abends und vor allem nachts. Habe auch das Gefühl je mehr ich weglasse umso mehr will sie nachts. Es liegt auch nicht am Essen, sie ist ganz normal am Tisch bei uns mit (was schon sehr früh anfing da sie schon mit 8Monaten 8Zähne hatte) und schaufelt auch ganz schön rein. Frage mich auch immer wieder wie da noch Platz sein kann. Wenn ich die Brust weglassen will, kommt sie an und kuschelt sich in den Busen rein und dann weiß ich sie will trinken. Trinken tut sie auch aus dem Becher sonst noch dazu. Das einzige was sie nicht will ist die Milch (habe eine ganze Woche die Probepäckchen probiert), da bricht sie bald.
Wem ergeht/erging es genauso und wie lange ging das noch so. Sorry ganz schön lang was. Danke für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@marie1 #commentform
Ich hab da irgendwann gar nicht mehr drüber geredet. Außenstehende kriegen das sowieso nichtmehr mit, ab einem gewissen Alter, unterwegs lässt es sich ja gut vermeiden und in der Familie muss man irgendwann auch nichtmehr drüber reden. Mit meinen engsten Freunden habe ich darüber geredet, die haben aber auch zugehört und ich hab eben erklärt wieso usw und die Familie wusste es nichtmehr. Bzw wenn hab ich es nur kurz erwähnt aber garnicht mehr zum Thema gemacht. Bis zu einem Jahr oder 1, 5habe ich noch oft darüber diskutiert, verteidigt usw....wie du sagst, 6Monate wird schon blöd geschaut...ich hab sogar mit 3Monaten schon gehört, das wäre viel zu wenig für ein Baby... Aber später habe ich es einfach nichtmehr zum Thema gemacht oder verraten
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.12.2009
5 Antwort
scarlett_rose;chormama
Na das sieht ja so aus als ob ich den Club beitreten werde, denke ich jedenfalls. Dafür nuckelt sie einfach zu gerne an der Brust. Naja wir werden sehen, wie lange es geht. Es ist ja schon für andere komisch länger als 6 Monate zu stillen, wie habt ihr auf die Fragen von anderen geantwortet "stillst du etwa immer noch"?????? Nochmal danke für eure Antworten. Auf jeden Fall schön das man nicht alleine so denkt. LG
marie1
marie1 | 17.12.2009
4 Antwort
DooryFD
Alles schon versucht, dann schreit sie als ob es um Leben oder Tod geht. Mich stört es ja auch noch nicht so, habe nur Angst das sie eben nie die Brust sein lassen will. LG
marie1
marie1 | 17.12.2009
3 Antwort
Stillen
Hi, ich habe meine Kinder auch gerne gestillt. Mein Sohn hat aufgrund mangelnder Erfahrung und Unsicherheit meinerseits nur drei Monate voll und dann noch bis zum 8. Monat Muttermilch bekommen. Meine große Tochter habe ich 1, 5 Jahre voll gestillt, weil sie immer wieder spastische Bronchitis hatte und alles, was über 50g hinausging wieder ausgebrochen hat. Sie habe ich tagsüber jede Stunde und nachts alle 2 -3 Stunden gestillt. Mit 2, 5 Jahren war dann bei ihr Schluss, sie hat normal gegessen, bekam aber an Milch ausschließlich Muttermilch. Meine Kleine hätte ich gerne länger gestillt, sie wollte 2 Tage nach ihrem 1.Geburtstag plötzlich nicht mehr, hat wohl gemerkt, dass ich wieder arbeiten gehen musste. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2009
2 Antwort
Langzeitstiller
Hallöchen :) Ich bin bzw war auch eine Langzeitstillerin. Ich habe meinen Sohn 2, 5Jahre gestillt, davon über 10Monate voll. Bei Liam war es auch anfangs so, je mehr ich es weggelassen habe tagsüber, desto mehr forderte er Nachts. Das hat sich dann irgendwann eingependelt. Auch wenn ich mal Nächte ohne Brust durchgeboxt hatte, dann wollte er auf einmal wieder tagsüber dran. Ab ca 1, 5Jahren gabs ausschließlich Nachts die Brust zum Schlafen und Morgens beim Aufwachen. Von selbst hätte er aber nicht wirklich drauf verzichtet :) Da ich mein Studium angefangen habe konnte ich Vormittags schon nichtmehr stillen, das war kein Problem für ihn, auch das tagsüber weglassen ging dann von selbst. Mit 2, 5 war dann Schluss, mehr von meiner Seite aus, aber er hat es gut akzeptiert :)
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.12.2009
1 Antwort
hört sich nicht
an als hätte sie hunger/durst... ich denke sie will die nähe und will schmusen! hast dus schon mal versucht so intensiv zu schmusen ohne stillen? ich meine, ich persöblich finds nich schlimm, wenn sie mit nem jahr gstillt wird, aber irgendwann ist ja schluss, also weiß nicht, will niemanden verurteilen, aber ich find es schon komisch wenn leute "größere" kinder stillen... aber muss ja jeder selber wissen! lg
DooryFD
DooryFD | 17.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wieviele zähne mit einem jahr?
01.08.2012 | 12 Antworten
Wieviele Pfändungen darf man haben?
13.06.2012 | 3 Antworten
wieviele kinder habt ihr?
27.05.2012 | 41 Antworten
Insemination - Wieviele Versuche?
02.12.2011 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading