Nächtliches Stillen

nelepu
nelepu
15.12.2009 | 6 Antworten
Hallo,
wir sind fast am Verzweifeln, denn seit Monaten haben wir keinen richtigen Schlaf mehr.Unser Mika ist 6 Monate alt und ich stille ihn noch.Mittags erhält er Gemüsebrei und abends vor dem Schlafen wenig Abendbrei und nach Bedarf Muttermilch.Er schläft dann ca.4 Stunden und anschließend kommt er wieder alle 2-3 Stunden.Manches Mal habe ich das Gefühl , dass es kein richtiger Hunger ist, sondern der Kleine im Schlaf weint und nur durch die Brust beruhigt werden kann.Was kann ich tun, damit er wieder länger ruhig schläft.Er hat schon mal kurzzeitig 6-7 Stunden durchgeschlafen.LG.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
alle 2-3 Stunden
kenne ich nicht, aber ich bin mit einem halben Jahr auch 1-2 mal zum nächtlichen Stillen gegangen. Bei uns hat´s bis kurz vor ihrem 1. Geburtstag angehalten und dann hat sie sich leider alleine abgestillt und dann wurde es von Nacht zu Nacht besser. Jetzt ist sie 13 Monate und schläft "normalerweise" ziemlich gut. wünsche die viel Kraft und Geduld
Trami
Trami | 15.12.2009
5 Antwort
so hat es unser zwerg geschafft
dieses problem kannte ich auch es war zum verzweifeln. dann hat mir eine bekannte nen tipp gegeben an dem ich erst gezweifelt habe. sie hat gesagt ich soll die kleine ganz straff in eine decke abends wickeln. so das sie sich nicht freistrampeln kann. ich hab es probiert und es war wahnsinn. mein zwerg hat durchgeschlafen. 8 stunden!!!! ich dachte das gibt es nicht. sie hat sich richtig wohlgefühlt . das war ein super tipp damals. und von da an hab ich sie immer schön eingepackt im bett. hoffe es klappt bei dir auch. ich wünsch es dir!! alles liebe von conny
conny112
conny112 | 15.12.2009
4 Antwort
nächtliche brust
hi, im Grunde können die kleinen Zwerge ab 6 Monaten durch schlafen und müssen nicht mehr alle 2, 3 Stunden ihr Bäuchlein auffüllen, aber was kann schöner sein als sich an Mamas warme, weiche Brust zukuscheln und sich geborgen zu fühlen :-)... hier hilft nur Konsequenz. Vielleicht sucht Ihr Euch dafür ein Wochenende aus und der Papa muß ran, dann wird der Zwerg nach spätestens 2-3 Nächten einsehen, das da nachts keine Brust mehr kommt und durchschlafen...ist nicht ganz leicht, aber durchhalten lohnt sich ;-)...drücke die Daumen das es bald wieder erholsame Nächte gibt.
glockenblume
glockenblume | 15.12.2009
3 Antwort
...
Hallo, ich habe jetzt noch nicht so die Erfahrung, Stille ja erst seit gut drei Wochen. Aber vieleicht ist er in so einem Wachstumsschub? Da sollen die ja vor allem nachts unruhig werden und brauchen dann die Körperliche Nähe. Mir hat man gesagt ich soll dann auch Stillen wenn ich das Gefühl habe meine kleine will gar nicht richtig Trinken. Sie brauchen dann wohl den Intensiven Körperlichen Kontakt und es soll dann bald wieder besser werden wenn sie merken Mama ist immer noch für sie da. Vieleicht ist er ja gerade wegen der Ernährungsumstellung so unruhig, weil ihm das Stillen fehlt, er muss sich erst umgewöhnen oder hast Du eventuell zu schnell umgestellt? das Saugbedürfniss bleibt ja trotz Umstellung erst mal noch erhalten, da muss er sich ja auch langsam umgewöhnen. Aber wie gesagt Stille erst kurz, währen nur die Punkte wo ich so auf Anhieb dran denken würde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
2 Antwort
Ja,
uns gehts genau so und zwar seit seiner Geburt.... Nun wird er in 2 Wo. 11 Monate und will immernoch nachts ca. alle 2-3 Std. die Brust. Hab anderes Problem: Er trinkt NICHTS anderes und ich habe auch kaum Milch mehr in der Brust und nicht ein Mal die KÄ hat mir einen Rat zu bieten........ Hab aber nachts auch das Gefühl, dass er die Brust braucht, um beruhigt zu werden... Wünsche Euch viel Kraft, vielleicht hört das bei euch bald auf. Spätestens, wenn du mit dem Stillen aufhörst, werdet ihr auch ruhig schlafen können . Aber je länger stillen, desto besser LG
Favourite001
Favourite001 | 15.12.2009
1 Antwort
hallo
also wenn sie noch so jung sind, denke ich der er dich einfach noch öfter braucht und die nähe spüren möchte und sie sind ja in dem alter ständug am wacksen oder bekommen zähne da wollen sie mama schon noch heufig ist föllig normal!! unser sohn ist 10 mon und schläft auch nicht nicht durch und bekommt nacht auch immer wieder oder ist ganze 3 stundenn am stück wach!!! da hilft nur durchhalten
Bianka19
Bianka19 | 15.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

nächtliches Einnässen mit 10 Jahren
06.08.2012 | 13 Antworten
Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten
nächtliches wimmern /weinen
24.08.2010 | 2 Antworten
wie nächtliches Stillen abgewöhnen?
10.07.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading