Was tun bei Verstopfung bei Baby (11 Wochen)?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.11.2009 | 2 Antworten
Meine Kleine bekommt Aptamil AR, weil sie einen schmerzhaften Reflux hat, das kann ich leider nicht umstellen, weil sie ansonsten beim FĂŒttern dauernd schreit und nicht gut trinkt und danach schwallartig erbricht, wenn die Nahrung zu flĂŒssig ist. Daraus ergibt sich auch das Problem, wenn ich ihr z.B. zusĂ€tzlich FlĂŒssigkeit (Tee) geben möchte, damit der Stuhl nicht so fest ist. Den muss ich nĂ€mlich mit Nestargel eindicken sonst kommt beim Aufstoßen fast alles raus. Und das sieht nicht nur nach viel aus, was da wieder rauskommt, sonders das ist ein richtiger Schwall FlĂŒssigkeit, weil sie bei zu dĂŒnnflĂŒssigem extrem viel Luft schluckt und statt aufstoßen drĂŒckt es ihr dann alles wieder raus. (Habe deswegen auch nach 3 Wochen abstillen mĂŒssen) Wenn ich es ein bißchen eindicke, hat sie einen so ĂŒberfĂŒllten Magen dass sie fast nonstop spuckt und sich dabei krĂŒmmt und schreit. Wenn sie nicht beim fĂŒttern schreit, dann ca. 1-2 Stunden spĂ€ter, denke mal wegen der Verstopfung, weil die Verdauung so trĂ€ge ist. Sie hat zwar tĂ€glich Stuhl, aber das sind richtig feste Klumpen. Dabei schreit sie nicht mal beim Stuhl absetzen, sondern eben so 1-2 Stunden nach dem Essen, wo sie eigentlich wieder mĂŒde wird und dann wegen dem Bauchweh nicht schlafen kann, sondern dann nur schreit. Mir kommt das schon wie ein Teufelskreislauf vor. Habe mir gestern noch Nux vomica-KĂŒgelchen aus der Apo geholt um die Verdauung anzukurbeln, weiß mir aber sonst keinen Rat mehr. Mach sonst eh alles, KĂŒmmeltee ins MilchflĂ€schchen, KĂŒmmelzĂ€pfchen, Windsalbe und Bauch massieren, abends ein warmes Bad, SAB-Tropfen, Kirschkernkissen. Nix hilft. Vielleicht weiß wer noch einen anderen Trick, der hilft? Lg Carmen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
...
ich hab bei meinen meist fenchel oder kamillentee statt wasser fĂŒr das milchpulver verwendet. und wenn sie gar nicht mehr konnten hab ich mit dem fiebermesser nachgeholfen. die verdauung ist jetzt eigentlich recht gut. nur die eine hat eher einen dickeren und die andere dĂŒnneren stuhlgang.
swisslady
swisslady | 19.11.2009
1 Antwort
Milchzucker
Ich habe es mit Milchzucker super in den Griff bekommen. Aber da spalten sich die Meinungen, die einen finden es gut die anderen sind absolut dagegen. Ansonsten habe ich zur Beruhigung, wenn meiner Kleiner nur am schreien ist wegen Bauchweh, von meiner Hebamme Viburcol ZÀpfchen bekommen, die sind homöopathisch und jedesmal wenn ich ihm die gebe platzt die Pampers aus allen NÀhten, da kommt dann alles raus und ihm geht es besser!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten

Kategorie: ErnÀhrung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading