Baby schreit unter dem trinken an der Brust

mellysey
mellysey
24.10.2009 | 3 Antworten
Hallo

mein Sohn (9Wochen) schreit seit 2 Tagen hin und wieder an der Brust.
Es ist so dass ich nur mit einer Brust stillen kann (dies hat auch bis jetzt super geklappt).
Seit 2 Tagen allerdings trinkt er ca. 5-7 Minuten und dann biegt er sich nach hinten durch und fängt an zu weinen. Versuch ich ihn wieder hin zutun steigert er sich weiter rein .. Nehm ich ihn allerdings von der Brust weint er noch ca. 1 Minute und dann ist aber ruhe. Was kann das sein? Kommt es ihm nicht schnell genug oder zu wenig?Aber ich denke wenn er wirklich noch hunger hätte, dann wär er ja anschließend nicht ruhig oder?

Hab auch beobachtet, dass er schon unter dem Stillen jetzt ständig SORRY !
Pupst und Stuhlgang hat. Ist das denn normal?

Hoffe ihr habt einen Rat für mich oder könnt mir sagen ob das bei euch auchso war.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
HI
mach dir keine Sorgen das ist ganz normal meiner war ganz genauso und auch jetzt manchmal noch er wird jetzt 16 Wochen. Ich hatte sogar das Gefühl das meiner beim stillen besser Stuhlgang absetzen konnte weil die kleine sich da von BAuch her weng entspannen weil sie ja mit trinken abgelenkt sind...so hatte ich zumindest das Gefühl bei meinem. Er hat an der Brust manchmal so geschrien als ob ich ihn mit der Brust umbringen würde..das war echt schlimm...hab ihn dann auch von der Brust genommen...dann hat er sich beruhigt..er hatte wohl kein Hunger mehr auch wenn er nur 5 Minuten getrunken hatte...da war er auch ca 8 Wochen Ganz liebe Grüsse Nadja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2009
2 Antwort
wachstumsschub um die 8.woche
Sprung: um die 8. Woche Ihr Baby sieht, hört, riecht, schmeckt und fühlt Dinge, die ihm total neu sind. Seine alte Welt ist nicht mehr so, wie sie einmal war. Es ist verwirrt, erstaunt, perplex und muss dies Änderungen verarbeiten. Es will zurück auf Mamas Arm. Diese Phase dauert ein paar Tage bis zwei Wochen. Es schreit mehr, will häufiger beschäftigt werden, ißt schlechter, fremdelt öfter und klammert sich stärker an Sie. Es schläft schlechter, lutscht häufiger am Daumen .
fg280608
fg280608 | 24.10.2009
1 Antwort
...
wenn er nicht pupsen und kacken würde, dann würd ich mir eher gedanken machen, ist sogar richtig gut!... sonst hätt ich jetzt gesagt, dass er bauchweh hat... meiner zickt neuerdings auch so beim essen rum. vielleicht ist er auch einfach nur müde.
huddln
huddln | 24.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

5 wochen altes baby schreit und schreit
11.06.2012 | 29 Antworten
stechen unter der brust!
22.05.2012 | 3 Antworten
Baby 4 Monate schreit wenn es müde ist
19.04.2012 | 9 Antworten
Knoten unter der Burst beim Baby
03.01.2012 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading