Milch ist weg - wie werde ich diese scheiß Traurigkeit los?

Manja14882
Manja14882
11.10.2009 | 8 Antworten
Hallo zusammen..

Ich hab folgendes Problem.
Mein Kleiner ist jetzt ungefähr 2, 5 Monate alt und ich hab bis jetzt voll gestillt und war auch supi glücklich darüber (nach anfänglichen Schwierigkeiten).

In letzter Zeit hatte ich jede Menge Stress und jetzt ist meine Milch so gut wie weg - hab schon so viel versucht.. Malzbier ohne Ende, Stilltee, Milchbildungstee und sogar homöopathische Kügelchen zur Milchbildung - hilft alles nichts mehr. Eine Hebamme meinte ich solle öfter anlegen, aber es kommt ja kaum noch was ..

Bin total traurig und streube mich noch dagegen ganz mit der Flasche anzufangen .. Hab auch gehört, dass zu schnelles "Abstillen" bei dem Baby sowas wie ein Trauma hervorrufen kann ..

Habt Ihr Tipps was ich machen kann? Mich macht das total fertig.

Danke schon mal..
VLG Manja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Genieß die Zeit!!!
Hey Manja, nimm das nicht so schwer mit dem Stillen. Ich konnte bei meiner zweiten Kleinen auch nicht richtig stillen. Sie hat schlecht getrunken und ich hatte dazu auch noch Stress. Mir ging es wie dir, ich habe nichts ausgelassen und stresste mich dadurch noch mehr, hatte ein schlechtes Gewissen wegen dem Zufüttern und so weiter. Mit einem halben Jahr aß sie pürierte Sachen von unserem Essen mit und der ganze Stress war vorbei. Im Nachhinein habe ich mich geärgert, dass ich die Zeit mit der kleinen Minimaus wegen dem ganzen Stillstress gar nicht richtig genießen konnte. Mein Fazit, wenn ich nochmal das Glück genießen darf, eine Minimaus im Arm zu halten: Kein Stress mit der Milch! Heutzutage bekommt man ein Kind auch mit anderen Mitteln groß . Leg ihn einfach an und genieße die Geborgenheit, die du ihm damit geben kannst. Ist er nicht satt, dann geb ihm noch die Flasche. Genieß die Zeit!
Lise-Lotta
Lise-Lotta | 11.10.2009
7 Antwort
...
Also wenn du wirklich weiterstillen willst, dann mach das was die Hebamme sagt. Öfter anlegen...! Nur so klappt das nämlich. Das andere sind nur unterstützende Maßnahmen aber anders wird das wohl nicht werden. und soviel Flaschennahrung wie mgl weglassen! Viel Glück, Bye
030Rabbit
030Rabbit | 11.10.2009
6 Antwort
Milch wieder holen
Hi, zu aller erst, komm runter von deinem Streß, mach dir nicht so viele Gedanken darum, dass das stillen nicht funktioniert. Denk positiv, das haut schon wieder hin. Lass dir Zeit beim Stillen. Häufiges Anlegen suggeriert deinem Körper, dass dein Baby mehr braucht, und steigert deine Milchbildung. Viel trinken, egal was, mind. 3 Liter am Tag. Ernähr dich gesund und ruh dich aus. Dann kriegst du das wieder in den Griff. Ich hab nur 4 Wochen gestillt, aber ich wollt nicht weiter. Bin aber voll dafür, dem Baby so lange MuMi zu geben wie beide Lust haben. Du schaffst das. Nimm weiter den Tee und die Globulis und immer positiv denken!!!!!!!
mama2808
mama2808 | 11.10.2009
5 Antwort
Milch wieder holen
Hi, zu aller erst, komm runter von deinem Streß, mach dir nicht so viele Gedanken darum, dass das stillen nicht funktioniert. Denk positiv, das haut schon wieder hin. Lass dir Zeit beim Stillen. Häufiges Anlegen suggeriert deinem Körper, dass dein Baby mehr braucht, und steigert deine Milchbildung. Viel trinken, egal was, mind. 3 Liter am Tag. Ernähr dich gesund und ruh dich aus. Dann kriegst du das wieder in den Griff. Ich hab nur 4 Wochen gestillt, aber ich wollt nicht weiter. Bin aber voll dafür, dem Baby so lange MuMi zu geben wie beide Lust haben. Du schaffst das. Nimm weiter den Tee und die Globulis und immer positiv denken!!!!!!!
mama2808
mama2808 | 11.10.2009
4 Antwort
BES
Ach so, wenn du zufütterst, dann probier es mal mit einem Brusternährungsset. Ich hatte eins von Medela, dass war ganz gut. Google doch mal, ist glaube ich nicht teuer.
Kermitine
Kermitine | 11.10.2009
3 Antwort
Hallo
Meine kleine ist drei Monate und ich bin auch gerade am abstillen, da sie meine Brust nicht mehr mag.Ich habe es drei Wochen noch versucht und nun stille ich seit fast einer Woche 2 Mahlzeiten ab.Ich mache es so:zwei Mahlzeiten Wöchentlich und ich schaue das zwischen ich zwischen den Flaschenzeiten zwei Stillzeiten habe, sonst würde ich explodieren. Ich wollte sie auch gerne länger als unsere großestillen, aber sie verweigert die brust und bevorzugt doch lieber die flasche... Ich würde and einer stelle, stillen und dann zufüttern, vielleicht legt es sich ja noch, ich hoffe es doch sehr für dich!! LG Erin
Erin_Kay
Erin_Kay | 11.10.2009
2 Antwort
.
ich habe mal gelesen das bier helfen soll. geht auch mit alkoholfreiem natürlich
zoe100
zoe100 | 11.10.2009
1 Antwort
Akkupunktur
Das hilft wirklich total. Frag mal deine Hebi ob sie das anbietet, ansonsten kann sie dir bestimmt eine Kollegin vermitteln.
Kermitine
Kermitine | 11.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Immer traurig
17.09.2010 | 3 Antworten
Umstellung von Pre auf 1er Milch
06.08.2010 | 25 Antworten
Grundlos traurig in der Schwangerschaft
25.04.2010 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading