Irgendwie bin ich verwirrt könnt ihr mir helfen

Sabsab85
Sabsab85
24.09.2009 | 7 Antworten
Schönen guten abend an alle

und zwar wird mein sohn nächsten monat ein jahr und ich überlege die ganze zeit ob ich dann seine milch morgens weg lassen soll und ihm ein brot geben soll natürlich dann mit kindermilch ich muss dazu sagen das er immer noch die einser milch von hipp trinkt und dies auch gerne. jetzt händel ich das so das er seine milch trinkt und später wenn ich frühstücke bekommt er eine scheibe brot. jetzt lese ich gerade bei einer anderen mama die dasselbe fragte ob man schon kuhmilch geben sollte ich dachte man solle das nicht weil dies allergien auslösen kann und z.b. laktose intoleranz verursachen kann weil die kleinen das in solchen mengen nicht verarbeiten können. und dann lese ich das einige babys sogar öfters eine milch am tag bekommen also irgendwie verstehe ich garnichts mehr

mein sohn ist 76 cm wiegt 11200 gramm mein arzt rät mir ich sollte auf sein gewicht achten bevor er dick wird weil er schon mehr als gut dabei ist und ich einfach nicht mehr weiß was ich vom essensplan streichen soll weil er sowieso nur drei mahlzeiten zu sich nimmt ohne milch natürlich
selbstverständlich bekommt er zwischen durch mal ein glas obst aber das ist eher selten so zweimal die woche. da ich selber korpulent bin achte ich sowieso schon auf sein essen und muss ehrlich sagen das sein gewicht nicht zu seinem essverhalten passt und ich jetzt schon nicht mehr vor ihm esse damit er garnichts mehr zwischendurch ist weil er natürlich dann auch immer was ab haben wollte ich muss dabei sagen ich rede von einem joghurt oder eine scheibe käse wo er dann immer ein bißchen was abbekommen hat
und wenn man dann liest das eure mäuse öfter eine milch am tag bekommen verstehe ich garnichts mehr bekommen die zwerge dann die milch zum essen jetzt wollte ich ihm abends auch brot geben da wird mir strickt von abgeraten was ich nicht verstehe weil er bekommt ja auch morgens eine scheibe wie kann es sein das sowas angeblich ungesund ist und andere ärtze empfehlen kuhmilch wo bewiesen ist das es ungesund ist in so einem jungen alter irgendwie redet jeder was anderes

möchte keinen angreifen aber irgendwie bin ich ttal verwirrt

sorry für den roman
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
da gehen die Meinungen echt auseinander
meine Tochter trinkt auch noch Kindermilch . In Kuhmilch ist zwar der Lactoseanteil niedriger, aber wesentlich mehr Eiweiß drin. Kindermilch ist von der Zusammenstellung näher an der menschlichen Milch. Dazu kommt, dass Sophie die "normale" Kuhmilch weder mag, noch verträgt, wenn ich sie z.b. mit Kakao oder Honig drin überliste. Manchmal, wenn sie nichts essen mag, trinkt sie lieber Milch und kommt damit prima klar. Sie will z.b. auch erst halb neun frühstücken aber um halb sieben braucht sie ihre Milch.... Ich würde sagen: höre auf Deinen und seinen Bauch....
sophiesmama08
sophiesmama08 | 24.09.2009
6 Antwort
Meine Tochter und mein Mann haben Laktose Intolerranz....
.... und das kommt nicht nur von der Kuhmilch, die ganzen Kindermilch enthalten auch Laktose, manche sogar noch extra zugesezt. Laktose befindet sich auch noch in jede menge anderen Produkten, wie zB. Wurst, Brot, Fertigprodukte usw. Man bekommt es durch übermäßigen Konsum von Milchprodukten, nicht nur Milch trinken. Meine älteste Tochter hat es von ihrem Vater anscheinend "geerbt". Außerdem hat Milch jede Menge Kallorien, auch die Kindermilch..... Ich würde auf jeden Fall ne Scheibe Brot bevorzugen. Mit einem Jahr haben meine Töchter schon normal mitgegessen, egal ob morgens mittags oder abends. Aber es ist auch nur meine Ansicht, mache es nach deinem Gefühl.
jenwin76
jenwin76 | 24.09.2009
5 Antwort
.....
wenn dein kleiner 1 jahr alt wird kannst du ab 1 Jahr da pasteurisierte milch geben mit 3.5%. meiner ist 14 monate und bekommt von mir die kindermilch morgens in der Flasche, später ein butterbrot mit frischäse und ein wenig marmelade. zwischendurch mal ein kräcker oder butterkeks, mittags mal selbstgekocht oder gläschen. nachmittags obstbrei mit frischen obst püriert oder/und ein butterbrot mit leberwurst, alles in kleinen würfeln beigefüttert. zwischendurch manchmal ein johgurt , eine paar salzstangen, ein brötchen vom bäcker.... zu trinken über tag tee oder karottensaft mit wasser.... abends bekommt er nach seinem butterbrot seine kindermilch im fläschen auf mamas arm.
Sahrafina
Sahrafina | 24.09.2009
4 Antwort
Sohnemann wird nächsten Monat auch 1 Jahr alt.
Er wiegt auch 11 kg, ist aber auch 84 cm groß. Bezüglich der Kuhmilch bin ich jetzt entspannt. Erstens heißt es ja, dass man die ab dem 1. Lebensjahr geben kann, zweitens haben neueste Studien herausgefunden, dass es wohl doch keinen Zusammenhang zwischen Kuhmilch im 1. Jahr und Allergien gibt. Dennoch hat Sohnemann bisher nur PRE, 1er, 2er, 3er und bald Kinder-Milch bekommen... Er isst aber richtig viel und vor allem 5 kleine Mahlzeiten am Tag.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.09.2009
3 Antwort
Mein Sohn
wird im November eins. Als er 6 Monater alt war habe ich ihm morgen nur noch Kuhmilch abgekocht, der Arzt meinte, dass wäre ok, da er alles an essen verträgt. Mittags bekam er dann ein Gläschen und abends einen Brei. zwischen dem Mittag und Abendessen hat er meist noch eine Banane oder Kiwi oder so bekommen. Seit ca. 1-2 Monaten bekommt er Morgen ein Käse Brot oder auch mal Lyoner Brot. Mittags fange ich jetzt an dass er Brot oder obst bekommt, da ich abends erst koche wenn mein Mann von der Arbeit kommt. Abends isst er dann seit neustem bei uns mit am Tisch mit. Der Kleine ist auch 77cm und wiegt 10, 5 kg, aber der Arzt meinte, dass sich dass wenn er läuft verrennt. Mein Neffe war als Kind auch ziemlich korpulent und jetzt ist er 11 und total schlank. Da musst du nicht verwirrt sein, gehe nach deinem Bauchgefühl. Bei und ist das so mit dem Mitessen, da er schreit und sehr quengelig wird, wenn wir essen und er nichts bekommt.
Deep
Deep | 24.09.2009
2 Antwort
hi
also ich muss sagen ich bin auch im 3stelligen bereich und meine kleene ist fast 2 jahre und ist 81cm groß u wiegt 10.8kg . und das einzige was meine ärztin bemängelt hat ist das sie in der größe etwas zurück ist. ich denke du solltest doch nochmal nachforschen, auch auf zucker und so.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2009
1 Antwort
hm
also mein sohn ist jetzt 15 monate alt und trinkt auch oft einen normalen kaba in der früh und isst eine semmel oder ein brot. also ich denk dass man beim essen oder trinken nicht gegen alles sein sollte was vielleicht nicht das beste ist weil dann darf man ja gar nix mehr geben. also ich bin der meinung was ihm schmeckt soll er haben. und milch find ich jetzt nicht schlimm. dann dürfte man nirgends mehr hingehn wegen allergien oder so.
Anja87
Anja87 | 24.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

oh man könnt Ihr helfen ?
20.07.2012 | 37 Antworten
vielleicht könnt ihr mir helfen*
20.07.2012 | 3 Antworten
Verwirrt :(
01.07.2012 | 24 Antworten
könnt ihr mir helfen
25.06.2012 | 18 Antworten
Verwirrt
06.04.2012 | 24 Antworten
hy könnt ihr mir bitte helfen
13.02.2012 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading