Was tun wenn das Baby schlecht trinkt?

Lyndwyn
Lyndwyn
23.05.2009 | 11 Antworten
Hallo!
Also mein Kleiner ist jetzt schon 4 Monate alt, dumm dass ich erst jetzt frage. Hab gedacht das legt sich vielleicht noch. Ich habe bis zum zweiten Monat gestillt, abgepumpt und wenn er noch Hunger hatte (und das war oft) habe ich ihm Aptamil HA Pre gegeben. Irgendwann hab ich das Stillen dann ganz aufgegeben weil er sich oft nur mit meinen Brustwarzen spielte und nicht trank und das war so ungut. Nun stellt er sich beim Fläschchen so dumm an. Er bewegt seinen Kopf überall hin, ist total unruhig und fängt zu schreien an wenns Fläschi weg ist, drückts auch weg und will dann wieder trinken weil er ja Hunger hat. Er ist wohl genährt hat keine Verstopfungen, Blähungen etc. Aber irgendwann reisst mir der Geduldsfaden. Kann man gegen Trinkschwierigkeiten was machen?

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
von der trinkmenge
holen sich die kleinen was sie brauchen. Timo bekommt agepumpte Muttermilch und trinkt mit gut 6 mOnaten auch nur 700 -800 ml am ganzen Tag. Pro mahlzeit sind es höchstens 100ml am stück meistens eher 80ml. also mach dir da keine gedanken. Das mit dem Kopfdrehen liegt daran, dass immer mehr neue eindrücke kommen, die die kinder interessant finden. sie wollen halt alles sehen und erkunden und das nun mal auch beim essen. timo hat das auch ne weile gemacht, aber ich habe mir dann angewöhnt, nicht mit der flasche mit zu wandern, sondern die flasche an einem ort zu lassen. tja dann war die flasche mal sehr schnell aus dem mund und das hat timo gestört. Heute macht er das kaum noch, dass er sich weg dreht. ich würde auch mal schauen, dass du zu nem osteopathen gehst, das hat nix mit ner orthopdin zu tun, die osteopathin merk blockanden und verspannungen und lös sie ganz sanft. uns hats super geholfen, seitdem klappts mit schlafen besser ach so versuch mal deinen zwerg beim flasche geben so hinzulegen, wie du es auch beim stillen tun würdest/ getan hast. das hilf auch oft, das die kinder bissl ruhiger werden. und was ich auch schon geacht hab, wenn timo sehr unruhig ist ich geb ihm was zum spielen in die hand. das ist gut, dass du ncht zu früh mit brei anfangen willst. der darm ist etwas erst mit 6 monaten soweit ausgebildet, dass er die nahrung gut aufnehmen kann. davor ist schwachsinn, auch wenn s gut läuft, kann es sein, dass die kinder später mal richtig probleme haben können
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2009
10 Antwort
@Krapfen
Dankeschön für deine Antworten! Wünsche auch eine gute Nacht!
Lyndwyn
Lyndwyn | 23.05.2009
9 Antwort
@susi_nolan
Wir fangen wahrscheinlich eh so mit dem sechsten Monat an, vielleicht ein bisschen später. Meine Schwester hat ihre Kleine viel zu früh essen lassen, die hatte große Probleme dann damit. Hat ihr Essen
Lyndwyn
Lyndwyn | 23.05.2009
8 Antwort
schnell noch
gute nacht sage. wünsche dir viel glück, ich weiß dass das manchmal an den nerven zehrt ... LG krapfen
Krapfen
Krapfen | 23.05.2009
7 Antwort
ich kann Dir nicht sagen....
woran man das genau merkt, habe nur von Bekannten und auch hier schon oft gelesen, dass ein Osteopath bei Stillproblemen oder Schreien überhaupt geholfen hat. Und das soll eben an der Geburt liegen, wenn die Wirbel sich verschieben. Woran der Osteopath das erkennt weiß ich auch nicht, aber nach den vielen Erfahrungsberichten die ich gelesen habe würde ich es beim nächsten Mal ausprobieren.
Krapfen
Krapfen | 23.05.2009
6 Antwort
huhu
also bei mir war das auch anfangs so beim stillen...immer wieder hat sie sich weggedreht und als ich abgepumpt hab die flasche ganz verweigert...habe dann festgestellt das sie ihre ruhe braucht beim trinken keine ablenkung und viel viel gedult.denke immer daran das alles auf das kind mit einwirkt tv geräusche etc manche kommen da nicht zur ruhe ...gib deinem baby zeit geh am besten in einen ruhigen raum und gehs ruhig an nicht so hippelig nur weils am anfang nicht gleich klappt.deine stimmung überträgt sich mit auf dein kind ...wollte es anfangs auch nicht glauben ...viel erfolg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2009
5 Antwort
@Krapfen
Überfordert kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Wenn ich ihn füttere ziehe ich mich immer ins Schlafzimmer zurück mach eine kuschelige Umgebung mit Stillkissen und Polstern. Anfangs ist er ruhig und trinkt brav, aber dann gehts los. So ca. bei der Hälfte der Flasche und auch nach dem Bäuerchen. Wie erkennt man dass Babys einen verdrehten Wirbel haben? Bei der Orthopädin war alles in Ordnung. Lg
Lyndwyn
Lyndwyn | 23.05.2009
4 Antwort
@Lyndwyn
na das mit dem brei wird echt spannend! am besten in der wanne fuettern, da kann man ihn gleich abduschen...lol...wann faengst du mit brei an? jaiden wuerd immer am liebsten bei uns auf den teller springen, wenn er koennte! ich glaub seine milch reicht ihm nich mehr! er is bestimmt beim eislecken auf den geschmack gekommen! nun denkt er, das alles nach vanilleeis schmeckt! ha ha ha
susi_nolan
susi_nolan | 23.05.2009
3 Antwort
Meiner war auch schwierig ...
stillen ging garnicht, hat geschrien wie am Spieß. Flasche war OK, hat aber ansonsten viel geweint, konnt ich machen was ich wollte. Bist Du sicher dass es vom Hunger kommt? Ist er vielleicht überfordert? Hab ja jetzt schon mehrmals gehört, dass viele Babys von der Geburt verdrehte Wirbel haben und ein Osteopath mit wenigen Sitzungen hilft. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich das sicher mal probiert .... weiß nicht ob das was sein könnte ... aber solange dein Kleiner wohl genährt ist, musst Du Dir vielleicht nicht so große Sorgen machen. Alles Gute
Krapfen
Krapfen | 23.05.2009
2 Antwort
@susi_nolan
Danke für die Antwort! Das selbe hab ich mir auch gedacht. Also müssen wir da durch Bin gespannt wie er sich in ein paar Monaten beim Brei essen anstellen wird. Lg
Lyndwyn
Lyndwyn | 23.05.2009
1 Antwort
hey!
meiner istz auch 4 monate und macht das auch! er zappelt dan immer so rum, das er oft alles wieder ausspuckt! er trinkt mal 90ml, mal 130 und aber auch manchma ueber 200! er nimmt gut zu und mein doc und meie hebamme haben gesagt, das sich die kleinen nehmen was sie brauchen! der eine mehr, der andere weniger! ich geb die aptamil 1, da er von der pre ueberhaupt nich mehr satt wurde! ich glaub das wird schon! viel mehr probleme macht ihm glaub ich seine verdauung!
susi_nolan
susi_nolan | 23.05.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby trinkt schlecht
09.03.2012 | 8 Antworten
baby trinkt schlecht
27.11.2011 | 2 Antworten
mein baby 6 monate trinkt so schlecht=(
26.10.2011 | 2 Antworten
Trinkt meine kleine zu wenig?
19.07.2011 | 10 Antworten
baby trinkt schlecht
16.02.2011 | 2 Antworten
9 monate altes baby trinkt fast nichts
28.12.2010 | 2 Antworten
5 monate, was trinkt euer baby
09.12.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading