Langsam Abstillen, trotzdem Milchstau

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.05.2009 | 4 Antworten
Hallo Mädels,

Ich stille inzwischen nur noch zweimal am Tag. Morgens zwischen 5 und 6 Uhr und dann erst wieder abends um 20.30 Uhr. Das Problem ist, dass meine Brust sich da einfach nicht dran gewöhnen will. Ich muss spätestens nachmittags gegen 5 Uhr (plus minus) wenigstens eine Brust ausstreichen. Heute musste ich sogar nachts um 3 ausstreichen, obwohl das seit Wochen nicht mehr nötig war. Kommt wohl darauf an, wie meine Kleine bei der letzten Mahlzeit getrunken hat.

Jetzt meine Frage: Kann ich Salbeitee oder Pfefferminztee tagsüber trinken, um die Milchmenge zu reduzieren, oder kann es passieren, dass meine Maus abends dann nicht mehr satt wird, weil nicht mehr genug Milch da ist? Ich hab abends tierisch viel Milch und hab dann Dinger à la Dolly Buster *autsch*. Manchmal kotzt sie sogar nach dem Trinken, weil sie sich den Magen so voll gehauen hat.
Was soll ich machen? Kennt sich jemand aus, wie das mit Tees und Co. ist? Das Ausstreichen oder Druck Wegpumpen bessert die Situation nicht.

Ich will übrigens in ca. 2-3 Wochen durch sein mit Stillen, aber die beiden letzten Mahlzeiten sofort Abstillen und Tablette nehmen, kommt für mich nicht in Frage.

Danke für eure Hilfe! (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
...
dann würd ich ihr morgens ne flasche geben und abends auch ja, die globulis waren das. ich würds mit tee und globuli probieren. bei mir hats auch so 2-3 wochen gedauert dann war es vorbei. aber es dauert halt bis die milch nicht wieder kommt.
Muuutsi
Muuutsi | 04.05.2009
3 Antwort
Sie ist
5, 5 Monate alt. Aus persönlichen Gründen will ich Ende Mai durch sein. Fällt mir schwer und ich genieße die beiden Stillmahlzeiten, aber es hängt jetzt nicht mein Leben davon ab. Heißen die Globuli Phytolacca? Morgens um 5 könnte ich ihr auch ein Fläschchen anbieten. Theoretisch müsste sie vermutlich gar nicht mehr trinken, aber sie will halt und schläft danach noch mal so shcön bis halb neun. Das ist für mich auch sehr angenehm. Aber wenn ich 24 Stunden nicht stille, ist der Druck ja noch größer. Da frag ich mich, wie das werden soll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2009
2 Antwort
...
hatte das problem auch, ich hab salbei und pfefferminztee tagsübergetrunken und globuli von meiner hebamme bekommen. hab aber dann gleich komplett abgestillt. ich würd versuchen die milch mit den tees zu reduzieren. und vielleicht das morgendlich stillen lassen. wie alt ist deine maus den???
Muuutsi
Muuutsi | 04.05.2009
1 Antwort
Trink am besten Brennesseltee
das Entwässert, und hat mir beim Abstillen geholfen. LG
CindyJane
CindyJane | 04.05.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, Abstillen und Milchstau?
18.06.2012 | 11 Antworten
hilfe ich habe einen milchstau
13.10.2010 | 7 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
nach milchstau - verhärtungen
11.02.2010 | 7 Antworten
Milchstau brauche dringend Hilfe
22.01.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading