Muttermilch-Fan bändigen?

bluespice
bluespice
16.04.2009 | 2 Antworten
Hallo!

Meine Kleiner -ca. 10 Monate alt- wurde fast 6 Monate vollgestillt. Danach habe ich Schritt für Schritt Beikost eingeführt. Ich stille vor allem
- morgens nach dem Aufstehen/vor dem Frühstück
- vormittags, wenn der Abstand zum Mittagsbrei zu groß wird
- nachts, wenn der Kleine nach Mitternacht aufwacht (vorher versuchen wir ihn durch tätscheln, schaukeln usw. wieder zum Schlafen zu bringen)

So weit so gut. Aber seit ein paar Tagen ist Dauertrinken an Mamas Brust angesagt. Mein Junge nimmt übrigens auch keinen Schnuller; aber er nuckelt je nicht, sondern trinkt richtig.

Habt ihr Ideen und Vorschläge?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Tragen, genau!
Ja, ein Tragetuch habe ich auch. Ich hatte sogar mal einen Tag, da habe ich ihn wirklich rund um die Uhr getragen. Und er durfte ran, wann er wollte. Ich hoffe trotzdem, dass es nur eine Phase ist und nicht ein Rückfall ins Vollstillen. Z.B. isst er manchmal den Brei nur, wenn er vorher an der Brust getrunken hat. Danke!
bluespice
bluespice | 16.04.2009
1 Antwort
Dauerstillen
Da hilft wohl nur Durchhalten. Solche Phasen gibt es leider immer mal wieder. Kann vom Zahnen kommen, durch die plötzliche Hitze, eventuell kämpft er gerade mit einem Krankheitserreger, ...Es kann viele Grüde haben. Ich würde sagen soweit es dir möglich ist versuch dem Wunsch nachzukommen, wenn es garnicht geht, hast du mal eine Babytrage probiert?Ob die auch hilft?
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geht Pre gemischt mit Muttermilch?
21.04.2011 | 8 Antworten
wie lange ist muttermilch haltbar?
24.10.2009 | 4 Antworten
wer verkauft muttermilch?
06.10.2009 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading