Beikost zufüttern, ab wann und warum?

Knubbi
Knubbi
08.03.2009 | 10 Antworten
Unsere Tochter ist jetzt genau fünf Monate alt und momentan guckt sie uns echt „das Essen in den Mund“ wenn sie mit uns am Tisch sitzt. Ich habe auch manchmal das Gefühl, dass sie an der Brust nicht mehr so richtig trinken mag.
Sie ist auch motorisch schon relativ weit für ihr Alter.

Habt Ihr alle bis zum sechsten Monat gewartet, bis ihr begonnen habt, Brei etc. zuzufüttern, oder habt ihr zum Teil auch früher damit begonnen? Wenn ja, warum bzw. warum nicht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
hmm...
meine Meinung ist da auch sehr geteilt dazu. Timo ist jetzt 3, 5 Monate alt und ich will ihn auch auf alle fälle bis zum 6. monat voll stillen. also vor dem 4. monat find ich es garnet gut mit beikost anzufangen und die ganzen babynahrungshesteller müssen nun auch seit kurzem ab dem 6. monat drauf schreiben. ist vor kurzen erst so bestimmt worden, und ich denke das nicht ohne grund. die kinder schmatzen oft nur so, weil sie uns nachahmen, sie fangen an zu spiegeln, das hat aber nix damit zu tun, dass sie das essen haben wollen oder so. der babydarm ist noch nicht unbedingt dafür ausgebildet mit 3 monaten schon feste kost zu sich zu nehen. außerdem je früher man anfängt, desto allergiegefärdender können kinder werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2009
9 Antwort
beikost
Sali Knubbi, Ich habe auch mein kind gestill bis er 9 monate alt war, aber beikost habe ich schon mit 4 monate angefangen zu geben, weil ab diese monat braucht langsam ein bischen mehr, Du werdest es schauen anfangs braucht nur ganz wenig, ich habe mit karotten und salzkartoffeln angefangen, onhe salz, zuerst ein kaffelöffelchen, nach drei tage hat sogar schon 2 kaffelöfelchen genohmen und so weiter, nach drei woche habe ein schoppe gegeben mit muttermilch und ein löffeln gemusebrei gemischt damit langsam aber sicher an das gesmackt sich gewohnt.nur 1 x pro tag, nacher habe ich gemerkt das er mehr konsistenz in das essen braucht und so werdest auch Du merken wie viel Sie mag, mit 8 monate waren schon 2 volle mahlzeit ersetz und mit 9 monate wollte schon nur schoppe, heute ist er 19 monate alt und isst von jede gemüse und früchte sorte onhe problemm.Ich wunsche viel erfolgt.
Foki
Foki | 08.03.2009
8 Antwort
hallo
wir haben im 4Monat angefangen mit Beikost da unsere Kinderärztin meinte wir können es ruhig schon versuchen. Unsere kleine bekam 1er Pre Nahrung und hat sich auch ganz schnell daran gewöhnt finde nicht das es geschadet hat
fluffi
fluffi | 08.03.2009
7 Antwort
ich habe 6 monate voll gestillt
was ein kind nicht kennt, vermisst es auch nicht. es sind doch eher wir eltern, die dem kind mal abwechslung geben wollen. aber warum? ein kind kennt keine abwechslung und braucht sie auch nicht. die studien haben nicht zum spaß ergeben, dass ein kind 6 monate voll gestillt werden sollte. essen können sie ihr leben lang. verstehe es auch überhaupt nicht, wenn jemand schon vor dem 5. monat anfängt, schließlich steht das nicht umsonst auf den gläschen. aber einige wissen eben immer alles besser ...
julchen819
julchen819 | 08.03.2009
6 Antwort
ach jajetzt bist meiner 19 wochen
...
mädel21rd
mädel21rd | 08.03.2009
5 Antwort
ich habe bereits mit 16 wochen
begonnen, weil unser kleiner sich sonst ein milchbauch oder wasserbauch getrunken hätte.-also er hat 300 ml alle 2 std. getrunken. sind dann mit pastinaken angefangen, weil karotte so zu verstopfung führen. mittlerweile bekommt er ein mittagsgläßchen. und 3 flaschen am morgen und 2 in der nacht.
mädel21rd
mädel21rd | 08.03.2009
4 Antwort
Beikost zufüttern
hy ich habe mit dem zufüttern schon im 3 monat angefangen.keine angst ist nicht schlimm.habe meiner tochter immer so 3-5 teelöffel brei gegeben und danach die flasche. meine tochter ist richtig verrückt nach dem brei. muß aber jede mutti selbst wissen wann sie damit anfängt.je eher um so besser sag ich immer. probiers aus und du wirst sehen das eure maus es auch mag. liebe grüße
wolke007
wolke007 | 08.03.2009
3 Antwort
na hallo...
ich habe nicht gestillt und meiner tochter ab der 17. lebenswoche beikost gegeben. haben mit karotten angefangen. warum?? ja, keine ahnung.. die kinderärztin meinte, wir können ruhig langsam anfangen und ich bin sowieso nicht der meinung, dass man warten muss, bis die kids ein halbes jahr alt sind... wenn es die babys gut vertragen und essen, warum dann nicht? und es steht ja nicht umsonst "nach dem 4. monat" drauf. sophia war begeistert, gab nie ein problem mit dem essen...
Susi0911
Susi0911 | 08.03.2009
2 Antwort
... hab mit 16 Wochen begonnen,
und mittags Karotte gefüttert. Als dann Abends auch massiv der Schnabel aufgerissen wurde, war der Abendbrei auch schon eingeführt. Schaden kann es doch nicht! LG Pontifex
Pontifex
Pontifex | 08.03.2009
1 Antwort
hallo
hab bei meinem kleinen mit beikost angefangen da war er 4, 5 monate alt. wenn sie sich schon für euer essen interessiert, dann versuchs doch mal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann beikost
24.05.2012 | 16 Antworten
Wann die nächste Mahlzeit ersetzen?
26.02.2011 | 13 Antworten
ab wann zufüttern
21.02.2010 | 23 Antworten

In den Fragen suchen


uploading