beikost

leti2008
leti2008
13.01.2009 | 9 Antworten
Liebe Mamis,

ich gebe meiner kleinen seit einer woche beikost ..
morgens griesbrei und mittags ein wenig gemüse ..
ich stille aber weiterhin, jetzt weiss ich allerdings nicht wie das mit dem trinken ist, muss sie jetzt tee oder wasser trinken wenn sie die beikost bekommt, sie mag nämlich die flasche nicht so gerne ..

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Mellchen28
was bedeutet denn konzentrierter urin...
leti2008
leti2008 | 13.01.2009
8 Antwort
trinken
wenn sie beikost bekommt ist es nicht verkehrt wenn sie was bekommt. Hier ein tipp von meiner hebi: hast du ne einwegspritze??? dann gebe ihr was damit und biete ihr immer wieder die flasche an damit sie merkt das in der flasche das gleiche drin ist. Es dauert zwar bis sie das "geschnallt" hat aber mit gedult klappt es ganz bestimmt. Ich kann nicht mehr stillen und hatte das gleiche problem mit der flasche. Meiner war der totale flaschenhasser. Aber nun kann ers nicht abwarten bis sie fertig ist und in sein schnütchen verschwindet. Viel Glück
JonasMutti
JonasMutti | 13.01.2009
7 Antwort
Hi
Also ich hab hier schon gelesen, dass es reicht wenn sie die Brust bekommt. Ich biete Sarah beim Essen immer etwas Fencheltee oder etwas Saft mit Wasser vermischt an, manchmal trinkt sie viel dabei, manchmal wenig. Aber wenn die Kinder zuwenig Flüssigkeit haben, würde man das merken........eingefallene Fontanelle, konzentrierter oder gar kein Urin usw.
Mellchen28
Mellchen28 | 13.01.2009
6 Antwort
.
oh hallo wie machst du das da jetzt mit der flasche hab das gleiche problem meine kleine wird richtig eklig wenn ich mit der flasche komme.ich hab gehört solange sie milch trinken geht das.ich hab jetzt ne schnabbeltasse und geb ihr das vorsichtig aber so viel trinkt sie da auch nicht.gib deshalb nix mit banane meine kleine hatte da verstopfung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
5 Antwort
schnabeltasse ist zu früh
sie wird ja erst 5 mon
leti2008
leti2008 | 13.01.2009
4 Antwort
huhu
eigentlich sagt man solange die kinder noch zusätzlich gestillt werden brauchen sie keinerlei flüssigkeit weil alles in der muttermilch drin ist aber ich würde trotzdem verchen ihr etwas zum essen zu geben habe ich auch gemacht weil es ja sonst soo trocken ist wenn deine muss so die flasche nicht will es gibt so sauger die sind der form der mutterbrust angepasst ich selber knnte ja leider nicht stillen aber meine schwester hat die genommen weil sie auch langsam abstillen wollte und es hat funktioniert
anne111207
anne111207 | 13.01.2009
3 Antwort
Hallo
1. mann sollte am Anfang erst eine Kost ersätzen. und dann erst nach den ersten 4-6 Wochen sollte man das steigern. Und nicht gleich von Anfang an 2 mahlzeiten. 2. das reicht auch erstmal aus wenn du sie weiter an die Brust lässt, sie muss nicht den Tee oder Wasser trinken. Halt nach dem Essen Stillen.
kleine1105
kleine1105 | 13.01.2009
2 Antwort
hallo
wenn du beikost gibst solltes du auch etwas zu trinken geben.gerade so ein griessbrei macht durstig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
1 Antwort
Wenn sie eine Mahlzeit
komplett Beikost ißt, d.h. nicht noch hinterher Muttermilch trinkt, sollte sie was Anderes trinken. Versuchs mal mit einer Schnabeltasse.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beikost ab 4 Monate - selber kochen
22.08.2008 | 6 Antworten
Beikost Würgen
09.08.2008 | 4 Antworten
Wie stellt man auf Beikost um
08.07.2008 | 4 Antworten
BEIKOSTREIFEZEICHEN
27.06.2008 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading