Milchstau

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.12.2008 | 8 Antworten
Hallöchen ihr, war heut Vormittag bei meiner FA.. da ich höllische Schmerzen in der Brust habe.. da hat Sie festgestellt, dass ich ein Milchstau habe (traurig01)! Sie meint, ich müsse wenn ich meinen Kleinen anlegen möchte ca. 5min nen warmen Umschlag auf meine Brust legen und wenn er fertig getrunken hat müsse ich es abkühlen mit Quark oder Kohlblättern und die restliche Milch rausstreichen.. es tut so höllisch weh, wenn ich sie nur leicht berühige! Ich hab gestern meinem Kleinen schon die Flasche gegeben, da ich vor Schmerzen geheult habe, hab ihn um 18h nur angelegt, weil ich dachte ich platze vor Druck und Schmerz!

Was würdet ihr tun? Würdet ihr weiterhin stillen und drauf warten bis der Milchstau weg ist oder würdet ihr abstillen.. ?!? Und wie würdet ihr abstillen!

Danke für eure raschen Antworten!

(wink) LG Steph (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
also...
wenn du länger stillen möchtest, kauf dir lieber eine, als sie zu leihen! bei uns wollen die pro tag 0, 50 cent haben und das ist echt viel. ne einfache pumpe für 6€ reicht fürn anfang. aber es gibt auch andere, gute und günstige. lg und alles gute!
SusiTwins
SusiTwins | 22.12.2008
7 Antwort
...
@ @SusiTwins: ich weiß garnich so genau, ob ich schon in die Badewanne darf.. musste nach der Geburt genäht werden.. und weiß grad nich mehr so genau, wie lange ich nich baden sollte!! Werde gleich ma meine Hebi anrufen!! - wenn ich sie ma erreiche, sie hat zur Zeit viel zu tun!! Vielen Dank!! @ Annimami2: mir geht es bescheiden und könnte nur noch heulen vor Schmerzen.. dann werde ich gleich ma zur Apotheke laufen und mir ne Pumpe leihen/kaufen!! Vielen Dank!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2008
6 Antwort
Hi wie gehts jetzt?
Abstillen würd ich auf keinen fall, pump doch erstmal ab, das tut zwar auch sehr weh aber nicht so stark wie das ausstreichen. Und immer wenn du merkst, das die Brust hart wird gleich streichen das hilft gut. Mir geht es zur Zeit genauso, aber es geht auch wieder vorbei. Also noch viel Mut und gute Besserung.
Annimami2
Annimami2 | 22.12.2008
5 Antwort
oder...
leg dich, wenn ihr eine habt, in die warme wanne und streiche soviel aus wie es geht. das wasser lindert schön und es tut auch bei austreichen nicht so weh.
SusiTwins
SusiTwins | 22.12.2008
4 Antwort
hatte auch einen
du musst weiter stillen, nur so geht der wieder weg. abstillen ist, wenn du nicht willst, unnötig. der milchstau bildet sich ja nur, weil er weniger trinkt, als deine brust milch produziert. habe, auch trotz abraten meiner fa, einmal richtig abgepump, sodas die brust richtig leer war und dann normal weiter gestillt, aber danach gekühlt. ach ja und vorher gewärmt...läuft besser. die milch kannst du einfrieren, oder wie ich, wegmachen. lg
SusiTwins
SusiTwins | 22.12.2008
3 Antwort
Also
ich hatte ne Woche nachdem meine kleine auf der welt war auch nen milchstau, weil ich mich so angestrengt habe. Meine Hebamme hat mir dann auch gesagt ich solle bevor ich stille die brust erwärmen und danach kühlen. Ich würde dir empfehlen auf jedenfall weiter zu stillen, damit sich die milch richtig entleert. also bei mir war es den ersten Tag ziemlich schlimm, den zweiten und dritten tag wurde es schon weniger und dann am vierten tag war es wieder weg! Also wie gesagt wenn du weiter stillen möchtest dann tu es, es geht vorbei. LG
Nienchen83
Nienchen83 | 22.12.2008
2 Antwort
milchpumpe
pumpe es ab so habe ich es gemacht es muss alles raus das austreichen tat mir zu arg weh ich hatte auch noch schuttelfrost lass danach habe ich ganz normal weiter gestillt ich kleibe schon einen tag später war es weg und ging wieder
mia1207
mia1207 | 22.12.2008
1 Antwort
Stillen
Ich würde auf jeden Fall weiterstillen. Wenn die Brust voll wird immer ausstreichen, auch wenn es wehtut. Dazu kannst auch einfach unter die warme dusche stehen, dann rinnts meistens schon von alleine und du musst nicht selbst drauf"drücken". So oft es geht anlegen ist wichtig. Vor dem Anlegen wärmen, nach dem Anlegen Quark drauf. Noch besser du mischt einmal Quark mit Apfelessig und einmal mit Retterspitz und gibst das nach dem Stillen drauf, immer wenns trocken ist die andere Mischung, dann insgesamt so 45Min. nach dem Stillen, danach nichtmehr. Über Nacht kannst du eine Kompresse in Retterspitz tränken und auf die Brust legen. Oder eben Kohlblätter, soll helfen, kann ich nicht genau sagen, habe ich nie probiert. Entspann dich und ruh dich soweit aus, wie es geht. Das legt sich sicher bald. Abstillen nur deswegen würde ich nicht
scarlet_rose
scarlet_rose | 22.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, Abstillen und Milchstau?
18.06.2012 | 11 Antworten
hilfe ich habe einen milchstau
13.10.2010 | 7 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
nach milchstau - verhärtungen
11.02.2010 | 7 Antworten
Milchstau brauche dringend Hilfe
22.01.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading