Essensverweigerin

ksg29
ksg29
13.12.2008 | 3 Antworten
Hallo Zusammen,
meine Kleine (8 1/2) Monate wurde 6 Monate voll gestillt, dann an beikost gewöhnt. Es war sehr schwierig, etwas zu finden, das ihr schmeckt, hatten aber nach langem Kampf und vielem Probieren für Mittags Pastinaken/Kartoffel/Kalb von Alete, abends hin und wieder den nicht-süßen Abendbrei von Hipp, nachmittags (wenn sie ganz gut gelaunt war) Obstbrei. Die Flasche verweigert sie komplett, trinken geht in ganz kleinen Schlucken aus dem Becher (und natürlich viel zu wenig). Das hat mich alles nicht besonders verunsichert, ich dachte immer sie wird schon irgendwann zum Essen anfangen. Dann hat sie sich einen Virus eingefangen (2 Tage Spucken nach jedem Essen und Stillen, dann 4 Tage hohes Fieber mit Husten und Schnupfen). Während der Zeit hat sie fast jede Nahrung verweigert (auch die Brust) und hat erfolgreich :-( von 8 auf 7 Kilo abgespeckt. Jetzt geht es ihr schon seit einigen Tagen wieder gut, sie isst aber nach wie vor überhaupt nichts. Sobald der Löffel auch nur in ihre Nähe kommt, geht das Geschrei los. Sie wird also praktisch wieder voll gestillt, da sie alles andere komplett verweigert. Ich habe sämtliche Geschmacksrichtungen aller Hersteller, Selbstgekochtes, im Hochstuhl, im MaxiCosi, im Stehen, im Liegen, im Sitzen, auf dem Arm, von Papa, von Oma, von Freundin, eine Mahlzeit auslassen etc. ausprobiert und bin mit meinem Latein echt am Ende. Hat jemand eine Idee oder ähnliche Erfahrungen?
Vielen lieben Dank im Voraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
hey
hey ich weiß nur eine freundin von mir hatte das selbe Problem sie hat alles Mögliche getan usw. bis sie dann mit ihrem Arzt geredet hat und der meinte nur hungern lassen wenn sie wirklich hunger hat isst sie. aber du solltest ihr aber dann wirklich etwas zu essen geben was sie kennt und mag. Oder es sind die zähne dann vorher zahnfleisch kühlen und dann essen lassen.
lara-08
lara-08 | 13.12.2008
2 Antwort
Essensverweigerin
Das hört sich ja stressig an für Dich! Sorry, habe leider keinen tipp, unsere Tochter ißt eigentlich alles, läßt zwar auch mal die eine oder andere mahlzeit aus, aber das ist ja nicht weiter schlimm. Ich würde mal mit Dem Kinderarzt drüber sprechen, denn Du kannst ja schließlich nicht ewig weiter stillen, Unser Kinderarzt sagt aber immer, dass die Kinder sich schon das holen was sie brauchen. Wenn sie also sonst gesund und munter sind, dann ist bei genügend Angeboten noch kein Kind verhungert! Wünsche Dir gute Nerven und eine baldige "Lösung"!
Kiggi
Kiggi | 13.12.2008
1 Antwort
mir
gehts etwas ähnlich. meine tochter wurde zwar nicht gestillt, aber wennsie wieder am zahnen ist verweigert sie auch teilweise. hab dann dn tipp bekommen die gemperatur vom essen etwas zu ändern, denn wenn die zähne jucken etc, ist der komplette mundraum berentfindlich, hat bei uns meist dann geholfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading