HAB SO DIE SCHNAUZE VOLL

SchallDicht
SchallDicht
05.12.2008 | 11 Antworten
Ich werd meine Kleine bald abstillen wenn diese sch***e so weiterfäuft! Diese blöden still beraterinnen wissen ja nicht mal wovon sie reden! Also nachdem ich bei drei verschiedenen angerufen hab, hab ich drei vershiedene meinungen und all gut eine woche lang befolgt..ohne erfolg. Schließlich bin ich zu uns in KH zu einer richtigen stillberatung in der hoffnung die würde helfen .. da hat die frau meine süße noch so gequält, und meint dann sie sei total unruhig und so könne das nicht weitergehen. Okay, zu hause ist meine kleine ja sehr ruhig, weint nur bei starken blähungen oder ihren bedarf an nähe. Das sie sich da so aufregte, hing davon ab das diese frau sie wie eine puppe herum zerrte und ihren comfort total nicht beachtete. Bis ich sie dan anlegen durfte, war meine maus schon so erschrocken das sie total wild trank und da meinte die frau sie sei verhungert und ich müsse von jetzt an bei jeder mahlzeit die vordermilch raus drücken damit sie nur mehr die fetthaltige bekam .. Das ergab einen sinn (sie hat ja auch nicht so viel zugenommen wie sie sollte, aber am verhungern war sie noch lange nicht meinte ihr arzt) und ich dumme kuh befolge diesen rat noch, und streiche mir die vordermilch jedes mal aus..tja, die erste nacht funktionierte das ganz gut, die kleine bekam noch milch und es schien als ob die probleme gelöst wären..dann kam der morgen und damit der schreck..ich hatte keine milch mehr! Plötzlich konnte ich nicht mal mehr ausstreichen, die kleine zerrte und weinte nur noch an der brust, saugte wie wild aber schluckte kein einziges mal. Jetzt bin ich am ende, und weiß nicht wie's weitergehen soll, denn ich soll nächste woche wieder zu dieser stillberatung hin und wenn ich da nicht mehr stille was nutzt das dann noch?

Eigentich würd ich gern mit flaschen nahrung auftauchen und es dieser sau ins gesicht schmieren damit sie weiß sie soll den job endlich aufgeben..so gequält wurde meine maus nicht mal vom kinderarzt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
weiter gehts
... die Milchbildung funtionieren.Du darfst sie jede Stunde anlegen und solltest es auch mal ein paar Tage lang so machen, damit alles in die Gänge kommt.Nachts oder wenn sie schläft brauchst Du sie nicht zu wecken oder auf zu stehen.Aber am allerwichtigsten ist, Ruhe zu bewahren, egal, wie schlimmes im Moment auch erscheint.Dein Körper ist dazu da, um ein Baby zu ernähren, das hat die Natur so vorgesehen, es braucht halt etwas Zeit, bis sich alles eingespielt hat.Und ich habe den Eindruck, dass Du ja auch stillen WILLST.Wirf nicht so schnell alles hin und gib Euch Zeit.Das mit dem Einpucken habe ich übrigens bei meinen Mädels auch gemacht, weil sie auch immer sehr unruhig waren.Liebe Grüße und alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
10 Antwort
Stillen
Hi, gut, dass Du mal Dampf abläßt. Und nun zu Deinem Problem: Bleib erst mal ganz ruhig, das klingt zwar irgendwie blöd, aber es ist die einzige Möglichkeit, wie du Dein Kind auch ruhig bekommst.Nach Deiner Frage zu urteilen, scheinst Du etwas impulsiv zu sein. Ok, jetzt kommen die richtigen Ratschläge.Stille weiter! ABER: pucke Deine Kleine vor dem Stillen mal ein, Du wirst sehen, wenn sie nicht so herumfuchtelt, wird es leichter sien, sie anzulegen und auch dran zu behalten. Du kannst Dich auch mit ihr ins Bett legen zum Stillen, das beruhigt Dich und auch die Kleine.Leider weiß ich nicht, wie alt sie ist, aber versuche doch, noch ein bischen durchzuhalten.Die Stillberaterinnen können immer nur aus dem Moment heraus beraten, hast Du noch Kontakt zu Deiner Hebamme? Wenn Du wirklich das Gefühl hast, Deine Kleine bekommt zu wenig Milch und Du möchtest gerne zufüttern, dann gib ihr die Flasche auf jeden Fall immer erst nach dem Stillen.Aber je öfter du sie anlegst, umso besser wird...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
9 Antwort
Hör auf dein Gefühl!
Wenn das mit dem Stillen nicht klappt und es für euch beide nur Stress ist dann stell lieber auf Flasche um. Ich hatte zuwenig Milch und habe es erst ohne zufüttern versucht. Ich habe meine Kleine zwei Tage fast ständig an der Brust gehabt um mehr Milch zu bekommen, aber es halft nicht. Dann hat mein Mann gesagt ich soll uns beide nicht mehr so quälen und ich habe dann zugefüttert. Dadurch ging es mir und auch meiner Kleinen viel besser. Nach der 12Woche hab ich dann ganz abgestillt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
8 Antwort
Hi
Ich kann Deinen Ärger und Frust verstehen, ich war in ähnlicher Situation und hab das Stillen dann aufgegeben. Ich bin wohl auch an die "falschen Leute" geraten und die haben mir und der Kleinen mehr Stress gemacht, als das es was gebracht hätte. Ich wollte von Anfang an unbedingt Stillen und das Ende vom Lied war, dass ich immer weniger Milch hatte. Irgendwann hab ich mir und dem Kind den Stress nicht mehr angetan wesentlich besser geworden. Das soll jetzt keine Ermunterung zum Aufhören sein, versuche so lange es geht weiter zu Stillen. Aber wie gesagt, ich kann das voll verstehen. LG
shila160301
shila160301 | 05.12.2008
7 Antwort
looooool und nun noch mal OHNE schreibfehler..
du musst unbedingt zufüttern wenn grad keine milch kommt und deine kleine eh nicht richtig zunimmt... und dir dann in ruhe, wirkliche ruhe, immer mal wieder anlegen..denn durch stress bleibt die milch weg.. oder auch wenn du frust zum stillen hast weils nicht so klappt.. und ich denke du bist schon sehr ausser dir, wenn ich den letzten satz von dir lese.."schluck" .. beruhig dich... das ist wichtig.. und hol dir pre nahrung heim... ich hatte milumil pre... war super zufrieden hatte nur 9 wochen gestillt und meine kleine nahm auch nix zu.. bekam nicht genug milch... :O))) holla die waldfee.. nun isses besser :O))
Böhnchen
Böhnchen | 05.12.2008
6 Antwort
Aber nicht alle
Stillberaterinnen verstehen nix davon. Ich hatte auch 1x eine da und die hat mir sehr geholfen. Und sie war auch ganz lieb zu meinen Zwillingen. Hast eben ein sehr schwarzes Schaf erwischt. Aber lass dich nicht unterkriegen und wenn du keine Milch mehr hast oder schlimme Probleme dann still ab. Das ist dann besser für dich und deine kleine. LG
Carina82
Carina82 | 05.12.2008
5 Antwort
kenn das
meine kleine wollte bis heute nich an die Brust LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008
4 Antwort
hi
meno, scheiße !! ich hoffe du bekommt das wieder hin !! wünsch dir und der kleinen alles gute
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 05.12.2008
3 Antwort
Oje
Am besten gehst du zum Frauenarzt lässt dir die Abstilltabletten verschreiben und fütterst sofort Fläschchen. Probiere mal die Bebivita-Nahrung - meine Süße verträgt sie super. Schließlich muss dein Kind satt werden. Tu dir selbst und deinem Kind den gefallen, denn ich glaube kaum, dass ihr beide die nötige Ruhe bekommt um zu stillen.
MeineMaus08
MeineMaus08 | 05.12.2008
2 Antwort
dsu musst unbeingt zufüttern
wenn grad keine milch kommt und deine kleine eh nicht richtig zunimmt... und dir dann in ruhe, wirkliche ruhe, immer mal wieder anlegen..denn durch stress bleibt die milch weg.. oder auch wenn du frust zum stillen hast weils nicht so klappt.. udn ich dneke du bist schon sehr ausser dir, wenn ich den letzten satz von dir lese.."scluck" .. beruhig dich... das is wichtig.. und hol dir pre nahrung heim... ich hatte milimil pre... war super zufireden hattte nur 98 wochen gestillt und meine kleine nahm auch nix zu.. bekam nciht genug milch...
Böhnchen
Böhnchen | 05.12.2008
1 Antwort
Bevor Ihr zwei
euch weiter Quält laß den Termin Termin sein und steig um auf Flasche es bringt nix du bist gestresst und hast keine Milch und die kleine Hunger
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

bin grade voll geschockt
10.10.2011 | 9 Antworten
Hab voll ne Depriphase
14.08.2011 | 5 Antworten
bin voll fertig
03.03.2011 | 15 Antworten
windel voll
04.02.2011 | 1 Antwort
U8 voll anspruchsvoll
06.12.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading