Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen

Cindymaus36
Cindymaus36
18.12.2007 | 11 Antworten
Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen bis zum bitterem ende zu stillen, aber mein Sohnemann macht es mir nicht ganz so einfach..er schläft am liebsten bei Mama am Busen und ich bin in einer Stillphase 2Stunden dabei..vielleicht kann man mich hier verstehen das ich darüber nachdenke abzustillen?wenn die Nacht zu kurz wird und ich schon Ränder unter den Augen habe vor Müdigkeit, heul..kann mir jemand helfen wie man am besten abstillt?wäre super lieb, smile
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
kann dich voll verstehen
Also, mein Kleiner ist jetzt 20 Tage alt. Ich wollte auch stillen, aber erstens war das nicht so leicht, denn ich habe noch eine 20Monate alte Tochter und zweitens kam er alle 2-3 Stunden und hat immer nur ein bißchen getrunken und ist dann an der Brust eingeschlafen. Legen konnte ich ihn auch nicht, dann war er wieder wach und wollte wieder ein bißchen an der Brust nuckeln! Ich habe mir einfach eine Pre Nahrung gekauft und habe ihm die Flasche gegeben und siehe da, er schläft so seine 4 nachts auch mal 6Stunden am Stück. Habe mir dann gleich beim Arzt Pravidel Tabletten verschreiben lassen und die muß ich 2 Wochen nehmen. Zusätlich lutsche ich Salbeibonbons und trinke Pfefferminztee! Es kommt auch nur noch ein bißchen Milch aus der Brust! Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen! LG Schnuffi
Schnuffi22
Schnuffi22 | 19.12.2007
10 Antwort
Stillglück
Ach so ja, es hilft beim Abstillen auch noch wenn du deine Brust hoch bindest - aber dabei nicht einquetschen sondern nur hochbinden - am besten mit zwei Tüchern die du zusammenbindest... und die ganzen anderen Ratschläge befolgen die die anderern Mamis schon gesagt haben
4kids
4kids | 18.12.2007
9 Antwort
Stillglück
hallo, ich wollte auch noch was sagen , ja schade finde ich es auch wenn du abstillst, hast du denn auch schon mal mit Brusthütchen es ausprobiert? - mein erster wollte auch immer so lange trinken.. ich habe dann abgepumt und festgestellt das gar nicht so viel Mich drin ist, so wie ich aber gedacht hatte ... das musste also heißen das mein kleiner mehr nuckelt als trinkt... das macht dann Brustschmerzen und wirklich keinen Spaß mehr..mit den Hütchen ging es dann besser und dann habe ich ihn auch einen Schnuller angeboten, meine Stillposition überprüft und dann ging es von tag zu tag besser...und meine Hebamme hat mir auch super geholfen und immer einen Rat über gehabt..
4kids
4kids | 18.12.2007
8 Antwort
hallo
dein kleiner ist ja gerade mal 7wochen alt, ich würd auch erst mal versuchen abzupumpen und das dann vllt der papa die flasche gibt, abends. und ansonsten aufjedenfall mit deiner hebamme sprechen! lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 18.12.2007
7 Antwort
Danke für die ...
Hey super, danke für die netten und schnellen Antworten...Ich habe so eine altmodische HEBAMME und trotz meines Alters, lach, habe ich Respekt vor ihrer Meinung...denke das ich deswegen lieber das Forum wähle und nach Tipps suche, vielleicht könnt ihr mich verstehen???
Cindymaus36
Cindymaus36 | 18.12.2007
6 Antwort
rede doch mal mit der hebamme oder einer sogenannten laktationsberaterin darueber,
mein erstes kind hat auch 45 rechts, 45 minuten links getrunken, auch nachts und das spaetestens nach zwei stunden.... nach 10 wochen war ich so k.o., da hat mir der kinderarzt geraten, dass man nicht unbedingt nach bedarf stillen muss, sondern man kann es auch umstellen, so hab ich ihn alle vier stunden gestillt und dazwischen haben wir ihn abgelenkt, beziehungsweise nachts uns auf den bauch gelegt und beruhigt....meine tochter trinkt auch so alle zwei stunden, nachts schlaeft sie aber meist 4- 5 und sie trinkt schneller, wie ihr bruder....
Tanjama
Tanjama | 18.12.2007
5 Antwort
meine hebamme..
sagte mir das ich pfefferminztee oder salbeitee trinken soll um abzustillen und je nachdem wieviel noch einschießt die milch ausstreichen ....
borschky
borschky | 18.12.2007
4 Antwort
Sehr Schade
Hast du denn mal mit deiner/einer Hebamme oder Stillberaterin gesprochen?Zwecks Hilfe, verstehn kann dich sicherlich jeder aber ich glaube so gehts dir mit dem Flässchen auch!? Abstilltee Ich habe es am besten so gemacht das ich nach jeder Stillmahlzeit zugefüttert habe, da wurde es in der Flasche immer mehr und demnach in der Brust immer weniger das hat insgesamt drei Wochen gedauert! Gehs langsam an und ersetz immer eine Mahlzeit! Lg Nicole
SweetMami25
SweetMami25 | 18.12.2007
3 Antwort
wie alt...
ist er denn? Fang einfach an, eine Mahlzeit nach der anderen ausfallen zu lassen und statt dessen zu zu füttern. Und wenn er noch so ein großes Saugbedürfnis hat dann gib ihm doch nen Schnuller.
mamavonpascal
mamavonpascal | 18.12.2007
2 Antwort
Versuch es doch mit zufuettern..
das du ihm einmal am tag eine flasche mit muttermilch, die du abgepumpt hast, zu fuettern.. so bekommst du auch mal ne pause..
pepples
pepples | 18.12.2007
1 Antwort
.............
beim arzt bekommt man doch abstill tabletten ansonsten wies ich es auch nicht bei mir war von heut auf morgen nichts mehr
lailaseadije
lailaseadije | 18.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Endgültiges Abstillen,aber wie?
10.10.2009 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen