meine 9 monate alte tochter verweigert nun endgültig die brust was tun?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.11.2008 | 3 Antworten
hallo liebe mamis,

meine tochter wird morgen neun monate alt. sie wurde sechs monate voll gestillt und anschließend habe ich die beikost eingeführt. das klappt auch alles wunderbar fast ohne probleme .. meine kleine trinkt leider zu den mahlzeiten (wenn ich ihr nicht wasser mit dem löffel gebe) und auch zwischendurch nichts (kein tee, kein wasser sogar keinen saft). gestillt wird sie nur noch einmal täglich.. morgens nach dem aufstehen. seit gestern verweigert sie aber morgens die brust, nun mache ich mir natürlich große sorgen, weil sie ja nun noch weniger flüssigkeit zu sich nimmt.. :o( kann ich meiner tochter nun morgens statt der brust, die sie offensichtlich nciht mehr möchte auch folgemilch anbieten? dies wird sehr spannend, da sie flaschen nicht mag .. allerdings denke ich, wenn sie hunger hat wird sie sich doch sicher damit arrangieren. habe bereits viele flaschen und trinklerntassen .. weil ich gehofft hatte mit dem \'richtigen\' modell beginnt sie auch zusätzlich zu trinken .. pustekuchen! ;o)

mein plan wäre nun.. morgens folgemilch .. zweites frühstück ist meist ein bisschen obstgetreidebrei, mittags gemüsefleischbrei, nachmittags obst und abends den milchbrei. ich würde dann nur morgens das stillen mit folgemilch ersetzen. eigentlich wollte ich wenigstens morgens weiter stille .. aber es soll wohl nicht sein.

was sagt ihr, ok so? ich danke euch bereits jetzt für eure antworten.. vielleicht hat ja jemand ähnliche erfahrungen gemacht. ansonsten euch einen wunderschönen tag.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
das kenn ich...
bei uns wars ähnlich, ich musste, als die kleine . auch mit dem trinken zwischen den mahlzeiten hatten wir probleme - geklappt hats mit dem tupperware trinkbecher und fenchel- oder kräutertee von hipp . wünsch euch viel glück!!!
winzerin
winzerin | 27.11.2008
2 Antwort
Trinkverweigerung
Also mein Kleiner ist 9 1/2 Monate und hat denselben Speiseplan. Das mit dem zusätzlichen Trinken haben wir allerdings schon im Sommer eingeführt. Durch die Hitze brauchte er es. Nach anfänglicher Weigerung die Flasche zu akzeptieren, haben wir verschiedene Getränke ausprobiert und bei Apfelschorle hat es dann geklappt. Mittlerweile konnten wir aber auf Tee umsteigen. Zur Zeit trinkt er aber auch sehr wenig. Ich habe festgestellt, dass er so seine Zeiten und Sitzpositionen hat, in denen er Trinken möchte. Also über den Tag hinweg immer wieder ausprobieren. Viel Erfolg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
1 Antwort
Ich glaub, das ist ok so!
Kinder stillen sich oft von selber ab, somit keine Sorge! Mein Sohn hat anfangs auch kein Fläschchen mögen, bis ich drauf gekommen bin, dass er nur die dunklen Sauger will! Aber Du solltest drauf schaun, dass sie doch etwas mehr trinkt. Vielleicht mag sie ja die Fruchtsäfte von Hipp. Die kansst du ja mit Wasser aufspritzen, damit sie nicht zu süß sind. DAs hat meinem kleinen gut geschmeckt. somit wünsch ich Deiner Kleine guten Appetit und alles Liebe! LG BAbsi
BabsiundCo
BabsiundCo | 27.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

2 Jahre alte Tochter und 12 SSW
05.01.2012 | 12 Antworten
Erbrechen 13 Monate alte Tochter
28.02.2011 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading