Zur Beikost schon Tee?

Doro1980
Doro1980
02.11.2008 | 5 Antworten
Habe seit gestern mit Gläschen angefangen.
Meine Hebamme meinte, dass ich meiner Tochter (5 Monate) anfangs noch nichts zu trinken geben brauche, da ich ja noch stille. Wenn ich aber merke, dass der Stuhl fester wird, kann ich abgekochtes Wasser in ner Schnabeltasse dazu geben.
Wir habt ihr das gemacht? Habt ihr auch Tee gegeben. Wenn ja welchen und wieviel?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Fester Stuhl
Von Karotten bekommen die Babys einen festen Stuhl, du kannst ihn mit Pastinaken wieder auflockern.
Schenki
Schenki | 02.11.2008
4 Antwort
@Ceylin2008
kannst aus einer normalen flasche geben.. aber, viele mögen kein wasser - meine auch nicht.. und tee nur, wenn man nicht den ganzen löffel wie angegeben rein macht, sondern nur den halben. am liebsten trinkt sie baby- apfel-schorle.. hab auch anderen saft versucht wo andere früchte drin waren, aber habs gelassen, sie bekommt davon einen wunden po... von apfelsaft aber nicht.. einfach versuchen, was ihr schmeckt..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2008
3 Antwort
klar, kannst ihr auch tagsüber öfter mal zwischendurch
die tee-flasche oder baby-saft anbieten.. muss nicht unbedingt direkt zur mahlzeit sein.. meine trinkt so am tag öfter mal noch tee oder saft..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2008
2 Antwort
......
würd mich jetz auch interessieren habe auch mit beikost angefangen, stille nicht, sie kriegt die 1er aptamil, und versuche ihr auch immer wieder was zum trinken anzubieten, aber sie will nicht. sind die schnabeltassen nicht erst ab 6.monaten können die denn schon daraus trinken?
Ceylin2008
Ceylin2008 | 02.11.2008
1 Antwort
Tee und Wasser
Hi, wir haben unserer Tochter bereits vor der Einführung von Gläschen Tee gegeben. Fencheltee wegen der Blähungen hat sie gern getrunken. Da ich aller vier Stunden gestillt habe, bekam sie zwischendrin abgekochtes Wasser oder Fencheltee. Die Wirkung war verblüffend - weniger Bauchkrämpfe. Kann ich nur empfehlen. Alles Liebe Tina
Mama-Tina
Mama-Tina | 02.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beikost ab 4 Monate - selber kochen
22.08.2008 | 6 Antworten
Beikost Würgen
09.08.2008 | 4 Antworten
Wie stellt man auf Beikost um
08.07.2008 | 4 Antworten
BEIKOSTREIFEZEICHEN
27.06.2008 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading