Ernährung von 7 Monate altem Baby

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.10.2008 | 8 Antworten
Hallo Leute, ich brauch mal Eure Hilfe:
mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt, und ich tu mich ein wenig schwer mit der Beikost. Er wird hauptsächlich gestillt, und wir haben vor 4 Wochen mit Möhrenbrei mittags angefangen. Resultat: schmeckt dem Kleinen, aber verursacht üble Verstopfung. Alternativ haben wir Pastinake gegeben. Mag der Lütte aber nicht.
Jetzt kriegt er Humana milchfreien Apfelbrei, was aber keine Dauerlösung ist, weil viel (Frucht)zucker drin.

Sauger am Fläschchen verweigert er total, ist also auch keine Alternative, ihm irgendwas im Fläschchen anzubieten. Aber wasser zu trinken braucht er zum Brei ja auch?! Wenn ich danach stille bekommt er doch zu viel Kalorien?!

Eigentlich sollte er in dem Alter ja schon einen Gemüse-Fleisch-Brei kriegen, einen Obstbrei und einen Getreidebrei am Abend (wenn man mal nach den Ernährungsempfehlungen geht). Wir hinken also total hinterher ..

Kann man in dem Alter schon Brot mit Leberwurst oder so geben? Das interessiert ihn nämlich viel mehr als der blöde Brei.
Aber da der große Bruder allergisch bedingtes Asthma hat (reagiert auf Milch und bestimmte Getreide), war ich bis jetzt vorsichtig ..

Wie ernährt Ihr Eure Beikost-Kinder?!
momster03
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Übrigens
Mlchzucker ist ein völlig natürliches Produkt...was für erwachsene..kinder und auch babys ist.
maleen
maleen | 26.10.2008
7 Antwort
Nicht einfach
Ich habe meiner kleinen wenn sie verstopfung und blähungen hatte Milchzucker von Edelweiss mit ins essen oder trinken gegeben...das hat mir mein kinderarzt empfohlen....und es wurde auch besser. ich habe auch schon mit sechs monaten angefangen abens brot mit leberwurst, marmelade...ect.zu geben....das hat ihr gut gefallen....und so wurde es immer weniger mit breien.sie wollte immer mehr ausprobieren...wie es schmeckt. mittags gab es viel selbsgemachtes...z.b Möhren mit Kartoffeln Nachmittags früchtebrei. ich habe aber auch nicht mehr gestillt zur der zeit. mein kind war auch sehr pflegeleicht was das essen angeht. hoffe trotzdem konnte etwas helfen.
maleen
maleen | 26.10.2008
6 Antwort
@caranzo08
Wenn es diese Gemüsesorten im Gläschen zu kaufen gäbe, wäre das toll, hab ich hier bei uns aber noch nicht gesehen, oder wenn, dann nur mit vielen anderen Zutaten. Das mit dem Becher hab ich auch schon versucht. Klappt nicht wirklich. Ich weiß, das dauert, ich hatte nur Angst dass er vielleicht zu wenig trinkt und wollte deshalb vielleicht doch ab und zu ein Fläschchen geben... aber vielleicht warte ich lieber einfach noch etwas ab...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2008
5 Antwort
@florianundsarah
Danke, das war schonmal ein wertvoller Hinweis. Ist mir total entgangen, dass man ja auch zwischendruch regulierende Breie geben kann. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :-) Ich werd morgen gleich mal Birnenmus kaufen. Kürbis hab ich auch schon gesucht, aber hier nirgends gefunden... Ab wann würdet Ihr Brot oder so zum Draufrumkauen geben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2008
4 Antwort
du kannst doch auch noch anderse gemüse füttern
zb zucchini, fenchel kohlrabi, blumenkohl, broccolie, kürbis, kleine nudeln oder reis oder kartoffeln und dann auch fleisch dazu jeweils wenn er die nahrungsmittel verträgt.ihr hingt nicht hinterher müsst euch nicht an einen plan halten der ist nur empfehlung nicht pflicht.setz dich und den kleinen nicht unter druck.er soll eh nicht mehr aus der flsche trinken gewöhn ihn an den becher und lass ihn wasser tee oder sehr leichten saftschorle trinken.das mit dem brot und belag würde ich erst machen wenn er einige gemüsesorten verträgt und aber erstmal mit dünn butter oder margarine drauf.lg
caranzo08
caranzo08 | 26.10.2008
3 Antwort
xxx
... ach so ja: Zwischendurch mal einen Obstmus z.B. Birne oder Apfel, das wirkt auch abführen !
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 26.10.2008
2 Antwort
xxx
also, wen bei Euch schon eine Allergiegefährdung vorliegt, wäre ich vorsichtig mit leberwurst , Brot und Co! Karotten verstopfen, das stimmt ! Du könntest auch alternativ KÜRBIS geben ! Und Du solltest unbedingt versuchen, im Fläschen was zu füttern was abführend wirdkt, z.B. milder Apfelsaft. Ich habe auch dieses Problem, meine 7mon alte Tochter trinkt NIX flüssiges ausser ihrer Milch halt , daher zwing ich sie mehr oder weniger , leider ! Als Mittagsmahlzeit würde ich jetzt unbedingt Karotte+Kartoffeln einführen! Das ca 1-2 Wochen bis sie sich gewöhnt hat. Dann kannst duanfangen, mit Fleisch dazu, z.B. Biorind. Weil das Eisen braucht er ja auch! Das wäre dann schon eine komplette Mahlzeit !
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 26.10.2008
1 Antwort
..
was ich dir raten kann ist apfel-banane-zwiebck williams christ birnen das schmeckt den kids nachtürlich trotzdem karotten füttern wenn der stuhl mal normal ist kann man das zwischendurch geben
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 26.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ernährung baby 8 monate
11.09.2011 | 10 Antworten
honig einem 4 monate altem baby gegeben
25.09.2010 | 17 Antworten

In den Fragen suchen


uploading