abstillen?

jablt
jablt
10.12.2007 | 3 Antworten
eigentlich wollte ich 6 monate voll stillen, aber die tatsache das ich alle 1-2 stunden wieder verfügbar sein muß macht mir zunehmend zu schaffen.ich stille eigentlich gerne u sie gedeiht auch sehr gut, aber manchmal ist halt viel geweine beim stillen, das zerrt an den nerven.habe schon mit einer stillberaterin gesprochen.ich fühle mich manchmal überfordert da ich mir was das essen angeht keine längere auszeit nehmen kann.flasche mit mutermilch lehnt sie sowas von ab..versuche es aber heute nochmal.sie ist heute 3 monate alt.ich möchte ihr so ungern die muttermilch entziehen, aber ich fühle mich momentan so eingeschränkt das ich richtig unglücklich bin.ob das mit fläschchen einfacher wäre?dann kann der papa ran oder die oma.wie haltet ihr das so?
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
wenn sie die flasche mit muttermilch schon
ablehnt, wird sie wohl auch eine normale flasche ablehnen. laß dir einfach zeit in ruhe mit der flsche zu probieren so hab ichs auch gemacht und es hat gut geklappt . somit hatte ich auch mal einen tag für mich oder bei einer brustentzündung kann der papa füttern.wichtig ist nur das du die nerven behälst denn deine unruhe überträgt sich aufs kind und aus diesem keislauf kommt man schlecht raus.
rosadiskus
rosadiskus | 10.12.2007
2 Antwort
Hast Du
es schonmal mit zufüttern versucht? nach der Muttermilch noch ein Fläschen mit Nahrung ;) Meiner ist dann länger satt und zufrieden und ich habe mal etwas Zeit um wichtige Dinge zu erledigen. Mein Kleiner macht das auch prima mit.
chrissib
chrissib | 10.12.2007
1 Antwort
mein sohn wollte keine Flasche!!
Ich habe meinen Sohn 6 Monate voll gestillt! Und er hat verweigert, haben direkt mit Trinklernbecher anfangen müssen. Du solltest wirklich mal ausprobieren ob deine Kleine überhaupt willig ist aus der Flasche zu trinken. Ansonsten kann ich dir nur raten, versuch dir mal 2 -3 Tage zeit zu nehmen und alles in Ruhe zu versuchen. Deine Nervosität und vielleicht auch deine Angst und genervtheit weil sie mehr schreit als isst überträgt sich auf dein Kind!
mum_cherry
mum_cherry | 10.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen