Benötigte Trinkmenge bei Einführung der Beikost?

big-tuffelchen
big-tuffelchen
05.10.2008 | 2 Antworten
Hallo Zusammen,

stimmt es, dass Babys mit Einführung der Beikost am Tag zusätzlich 500 ml (zur Milch) trinken müssen?

Mein Kleiner (5 Monate) bekommt erst seit einer Woche mittags Gemüsebrei (keine Karotten) und hat seit dem schon 3 mal richtig festen Stuhl gehabt, würde sagen das war schon leichte Verstopfung. Kommt auch nur noch alle 2-3 Tage was raus, Ihr versteht?

War das bei Euren Kindern auch? Wieviel haben Eure denn getrunken bzw. wieviel trinken sie? Uns was kriegen sie zu trinken? Kennt jemand die empfohlene Trinkmenge oder gibt es sowas nicht?

Ich kriege in im Moment in meinen Kleinen mit Mühe und Not so ca. 300 ml rein. Aber leider trinkt er kein Wasser. Also entweder Tee oder stark verdünnte Babysäfte. Was anderes trinkt er derzeit leider nicht.

Ich meine ich hätte das mit den 500 ml mal irgendwo gelesen.
Aber wenn er seine Milch (insgesamt am Tag 690 ml) und noch 500 ml zusätzlich trinken soll, trinkt er ja fast 1, 2 Liter am Tag.

Ist das nicht zuviel? Nicht das er da noch einen Nabelbruch kriegen kann oder sowas.

Habt ihr ein paar Tips für mich oder könnt mir von Euren Erfahrungen berichten.

Vielen lieben Dank.
LG
big-tuffelchen
Mamiweb - das Mütterforum

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
meine wollte anfang gar nichts
sie hat beschlossen, dass aus einer richtigen flasche nur milch kommen darf. deswegen mussten wir dann eine andere flasche mit anderem sauger kaufen und die hat sie dann akzeptiert, aber es dauerte, bis sie den dreh raus hatte und so trank sie anfangs sehr wenig. aber auf 300 ml bringen wir es jetzt noch nicht. mein ka sagt immer, dass man immer wieder anbieten soll und was sie von sich aus dann wollen, das ist dann auch richtig so.
Lassome
Lassome | 05.10.2008
1 Antwort
jaaaa
das ist glaube ich zuviel. ich habe mal was von 180 ml gelesen aber sicher bin ich mir nicht. wenn man nur eine mahlzeit ersetzt kann aber 500 ml nicht stimmen. das gemüse hat ja auch noch wasser. meine kleine 4, 5 monate bekommt auch einmal täglich beikost . wenn du bedenken hast würde ich mal den kinderarzt fragen. wenn du aber immer zu viel zu trinken gibst trinkt er vielleicht auch zu wenig milch. lg
mama_miri
mama_miri | 05.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Beikost Einführung, ganz viele Fragen!
14.03.2012 | 10 Antworten
Trinkmenge 4 Monate alter Säugling
09.08.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen