Beikost und Fläschchen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.12.2007 | 5 Antworten
Hier mal wieder eine Frage zur Einführung der Beikost. Meine Püppi wird am Donnerstag 5 Monate jung. Seit 2 Wochen geb ich ihr Frühkarotten. Ich habe ganz langsam angefangen mit 3 Löffelchen und bin heute bei einem Gläschen angelangt. Natürlich kann ich 2-3 Löffelchen abziehen. Denn es geht ja immer mal was daneben. Vertragen tut sie es sehr gut und es schmeckt ihr auch. Nach dem Gläschen hab ich meiner Kleinen noch Milch (1er) angeboten. Sie hat dann nochmal 140ml getrunken. Normal ist das doch nicht, oder? Denn eigentlich soll ja das Fläschchen ersetzt werden. Sollte ich ihr vielleicht Tee danach anbieten? Oder wird das besser wenn ich als zweites Gemüse Kartoffel einführe? Kann ich das Gläschen dann gleich komplett geben oder auch erst Löffelchenweise? Ich hab schon wahnsinnig viel gelesen. Aber irgendwie bin ich jetzt durcheinander .. Ab wann kann ich beginnen den Abendbrei zu füttern? Ich hab ihr heute auch schonmal den milden Apfelsaft mit Fencheltee von Bebevita angeboten. da hat sie nur das Gesicht verzogen. Nun ja. Fragen über Fragen .. Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tipps und Hinweise geben.
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
...
Also ich hab ab dem 4 monat angefangen und sie ist irgendwie sehr schnell in der hinsicht ist jetzt 5 Monate und sie bekommt nur noch morgens ihre Flasche mittags ein menü wird verputzt dann gibts tee nachmittags obstglas wird auch verputzt und wieder tee und abend ein schön leckerer abendbrei der macht pappesatt....und dann wird bis morgens 7.00 durchgeschlafen..... Also bei der hitze kannst ihr ruhig Tee oder Saft anbieten ...
monsterline
monsterline | 04.07.2010
4 Antwort
........
hi. ich füttere auch seit zwei wochen zu und nach einer woche war eine flasche ersetzt. und er trinkt dazwischen tee aber keine flasche mehr den der brei ist so sättigend da brauch sie normal keine flasche danach?
martina1984
martina1984 | 04.12.2007
3 Antwort
hallo
ich habe meine kleine auch mit 7 Monaten kein milch mehr gegeben nur abends vor schlafen gehen.
daniela2407
daniela2407 | 03.12.2007
2 Antwort
mh sehr kompliziert
Also du kannst deiner Tochter natürlich schon Tee oder Saft geben und wenn sie nach dem essen noch Hunger auf die Milch, hat dann gib es ihr denn der Karottenbrei ist ja ganz schön flüssig und wenn du ihr die Flasche Milch noch gibst dann wird sie auch satt. Also wenn deine Tochter das Gesicht verzieht bei den milden Apfelsaft mit Fencheltee dann lass es und versuche doch mal Karottensaft das schmeckt den Kindern immer gut du musst immer mal viel ausprobieren wenn deine Tochter den milden Apfelsaft mit Fencheltee jetzt nocht nicht so haben will, dann versuche es später mal wieder habe meiner Tochter mit 6. Monaten erst den Abendbrei gefüttert aber das musst du selber wissen naja wenn du Fragen hast dann stell sie
Snip
Snip | 03.12.2007
1 Antwort
Also ich habe
meinem Sohn nach dem Gläschen nur noch etwas zu trinken gegeben! Den Abendbrei hab ich mit 5 1/2 Monaten angefangen und mit 7 Monaten hatte ich auch das Nachmittagsfläschchen weg! Seit er 10 Monate alt ist , ißt er ganz normal von uns mit! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 03.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Welche Fläschchen sind gut?
27.02.2012 | 7 Antworten
Brei oder Fläschchen?
17.08.2010 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen