Startseite » Forum » Ernährung » Babyalter » Entzündete Brustwarzen und Rhagaden

Entzündete Brustwarzen und Rhagaden

Anythewitch
Hallo ihr,

habe ganz furchtbar entzündete Brustwarzen mit ganz tiefen Rissen drin. Ich stille seit drei Monaten und es wird und wird nicht besser. Habe STillhütchen, lasse die Brust nach dem Trinken immer an der Luft trocknen, hab wirklich schon alles mögliche probiert, aber es hilft einfach nichts. Habe heute vom Arzt eine Medelapumpe verschrieben bekommen. Leider ging das gar nicht, musste die Pumpe auf die höchste STufe stellen, dass der Milchfluss eingesetzt ist und jetzt sieht die rechte Brustwarze noch schlimmer aus. Der Arzt meinte ich hätte nur zwei Möglichkeiten jetzt, entweder ich ertrage die Schmerzen und stille weiter, oder ich stille ab. Abstillen will ich eigentlich gar nicht, a ber die Schmerzen halte ich bald nicht mehr aus. ICh weiß, dass es nicht viele Möglichkeiten gibt, aber vielleicht weiß eine von Euch noch etwas, oder war vielleicht schon mal in einer ähnlichen Situation. Ich bin mittlerweile echt verzweifelt und habe schon panische Angst vorm nächsten Stillen.
von Anythewitch am 26.09.2008 21:00h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
mamajolie
achso nochwas...
wie legst du denn an???? wenn das kind den kopf nämlich leicht schief hält wirds wieder schlimmer... lass dir da viel zeit und mach das gaaaaaanz sorgfältig!!!! ohr, schulter und hüfte vom kind sollten ne gerade linie bilden und es sollte seinen bauch an deinem haben!!
von mamajolie am 01.10.2008 17:09h

10
mamajolie
mach immoment ähnliches durch...
hab an einer brustwarze seit 2 wochen eine echt miese, fiese rhagade die tief reingeht.. kommt sogar manchmal milch rausgetropft... blutet allerdings gott sei dank nicht. immer wenn ich denke es wird besser geht das mistding wieder auf! und die angst vorm stillen kenn ich nur zu gut!!! also du bist nicht allein! nicht aufgeben und dran glauben das es heilt!!!! weil was ist die alternative???? hab mir auch fest vorgenommen mindestens die empfohlenen 6 monate zu stillen! Und anscheinend heilt so ne scheiße auch... wenn man dem glauben schenkt, was andere sagen die sowas auch schonmal hatten! ich frag mich halt auch immer WIE LANGE DENN NOCH????? halt durch!!! verschiedene anlegepositionen helfen echt ganz gut... nur die wunde darf nicht richtung unterkiefer sein.... ausatmen wenn der erste heftige schmerz kommt! und falls es garnicht besser wird... es gibt frauen die stillen nur mit einer brust... und es funktioniert.. das wäre für mich so die letzte möglichkeit!
von mamajolie am 01.10.2008 17:06h

9
riekscha
noch ein nachschlag weil ich grad die anderen antworten sehe
die seideneinlagen sind super aber nicht in verbindung mit der wollfettcreme, hab mir zwei pakete ruiniert die creme kriegste da nicht mehr raus. Bepanthene habe ich auch probiert aber da da Alkohol drin ist trocknet es die Haut aus und wenn dann das Kind saugt wirds schlimmer... hat mir im Nachhinein dann die Ärztin erklärt
von riekscha am 26.09.2008 21:17h

8
NadineLP
mmmhhhh....
hi, ich würde weiterstillen, und mir mal den Multi - Mam balsam in der apotheke holen, der ist gut und hilft und du musst ihn nicht jedesmal abwischen. Ich bin da auch durch es wird dann besser lege ihn in einer anderen richtung an probier einfach aus wo es am wenigsten wehtut. lg nadine
von NadineLP am 26.09.2008 21:15h

7
riekscha
du arme
das kann ich gut nachempfinden ich hatte die gleichen Problem und habe so vieles ausprobiert, Stillhütchen, an der Luft trocknen lassen, Heilwolle, Rotlicht, warme und kalte Lappen vor und nach dem Stillen... nichts hat geholfen. Ich kann nir nur einen Tip geben den ich von einer Hebamme bekommen habe: kauf dir Lansinoh Stillsalbe in der Apotheke und Stilleinlagen bei DM und dann immer einschmieren. Nicht an der Luft trocknen lassen sondern direkt nach dem Stillen Salbe drauf und immer zwischendurch. Hat bei mir geholfen nach einer Woche war es echt besser. Und versuche dein kind so anzulegen das die Risse im Mundwinkel oder am Oberkiefer vom kind liegen. Und als allerletztes nimm doch mal zwischendurch ein premilchfläschchen damit du mal ruhe hast für eine paar Stunden
von riekscha am 26.09.2008 21:08h

6
Jacky71
wunde BW
Hi du arme das kenn ich tut höllisch weh! Als bei mir gar nix mehr ging hat mir meine Hebi damals ein Zinnhütchen gegeben das ich nach dem stillen auf die Brustwarze gemacht habe und das blieb dann bis zum nächsten stillen drauf. Ich habs nicht geglaubt aber es hat tatsächlich geholfen nach paar Tagen war es deutlich besser und die Brustwarze sah echt schlimm aus, hat geblutet und sogar geeitert . Was auch gut ist: Spezielle Brustwarzencreme mit einem hohem Anteil an Wollfett. Ach und nimm keine wegwerfstilleinlagen die lassen keine Luft an die Warze lieber waschbare aus Baumwolle oder Seide. Gute Besserung!
von Jacky71 am 26.09.2008 21:08h

5
rosarot79
Entzündete Brustwarzen
Hallo also meine Hebame legte mir nach dem Stillen kohlblätter in den Bh es half schon etwas und sie gab mir ne tinktur abe rich fand es sehr schmerzhafrt und hörte bei meiner tochter nach 6wochen und bei justin nach 4wochen auf, den kleinen hab ich gar nicht gestillt und er wächst auch sehr gut
von rosarot79 am 26.09.2008 21:06h

4
Janne74
Ganz ehrlich?
Ich würde aufhören. Ich hatte das auch und genau wie du hatte ich schon Angst vor jedem Stillen. Irgendwann habe ich mich gefragt: was mache ich eigentlich hier? Eigentlich soll das doch was schönes sein? Und mittlerweile war es bei mir nur noch mit Schmerzen verbunden. Ich habe dann aufgehört, Fläschen gegeben und ich glaube, dass wir beide damit zufriedener wurden. Letztendlich musst du das natürlich wissen. Alles Gute.
von Janne74 am 26.09.2008 21:06h

3
Sabri232
hi
ja hatte ich auch ganz schlimm ich habe bebanthen drauf gemacht und Schwarzer Teebeutel auf die brustwarzen gelegt.
von Sabri232 am 26.09.2008 21:05h

2
Schietbüddel
Hast Du
auch schon probiert: Wollfett-Salbe, Heilwolle für den BH und/oder Stilleinlagen mit Seideseite?
von Schietbüddel am 26.09.2008 21:03h

1
nouri
----------------------
oh, das ist schmerzhaft.kenn ich gut diese schmerzen.kann dir aber leider nicht weiterhelfen, da mir die stillhütchen geholfen haben.
von nouri am 26.09.2008 21:03h


Ähnliche Fragen


Hilfe meine Brustwarzen
14.02.2012 | 14 Antworten

geschwollene schmerzende brustwarzen
01.12.2010 | 2 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter