Startseite » Forum » Ernährung » Babyalter » nestle nahrung

nestle nahrung

hase19
hi mamas hat gestern ein bericht im tv gesehen , , , das auch in deutschland in der nastle nahrung, , , keine anzeichen von , , den gift gefunden worden ist was in china , , die babys und kinder getötet hat, , , mache mir jetzt sorgen wegen meinem baby , , , weil es nestle bekommt, , , kann ich die nahrung umstellen auf eine andere marke und wie kann ich es machen , , und was haltet ihr davon ?
von hase19 am 23.09.2008 14:21h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Solo-Mami
Bleib bei Nestle und horch richtig hin bei den Nachrichten
Die EU ist NICHT betroffen ... Es wird hier im Lande deswegen KEINE Probleme geben LG
von Solo-Mami am 23.09.2008 14:28h

6
kaeferbraut87
hi also
viele kinder haben probleme wenn sie die narhung umgestellt bekommen. ich habe auch angst das uns sowas passiert. lukas ist zwar schon 15 monate bekommt aber noch bischen milch zwar nicht von nestle aber die angst ist da. ich habe gestern geweint wo ich die ganzen mamas in china im tv gesehen habe. lukas hatte auch mal probleme mit der nahrung da war er 3 wochen alt
von kaeferbraut87 am 23.09.2008 14:26h

5
mamivondrei
Du kannst umstellen
warum auch nicht, probier einfach eine andere aus, so hatte ich das damals auch gemacht
von mamivondrei am 23.09.2008 14:25h

4
Proudmumsie
ich halte nix von nestle weil die sich nicht auf babynahrung spezialisiert sind .......
wir haben ein paar fressnapf märkte für TIERNAHRUNG und auch einige von nestle....... und selbst das hundefutter is scheisse sorry für den kraftausdruck!
von Proudmumsie am 23.09.2008 14:24h

3
McSpy
Ich denke nicht
das hier in der Säuglingsnahrung was ist. Das wird so doll geprüft hier... Kann mir nicht vorstellen, dass da vergiftete Sachen drinnen sind.
von McSpy am 23.09.2008 14:24h

2
Princess_78
Hab ich gerade auf der Seite von Nestle gefunden
Nestlé informiert: Alle Nestlé-Babymilch-Produkte sicher Kein Nestlé Baby-Milch-Produkt, das in Deutschland auf dem Markt ist, enthält mit Melamin verunreinigte Rohstoffe. Allerdings können Spuren, die überall vorkommen, und deutlich unter den Grenzwerten liegen, nicht ausgeschlossen werden. Dies bestätigt die Nestlé Deutschland AG mit Verweis auf zertifizierte Rohstoffquellen und kontinuierliche Qualitätssicherungsmaßnahmen. Außerdem ist der EU-Import von Milch und Molkereiprodukten aus China von den europäischen Behörden nicht zugelassen. Das in Hong Kong analysierte Nestlé Milch-Produkt wies Melamin-Spuren auf, die 25-fach niedriger sind, als es der in der EU zugelassene Grenzwert erlaubt.
von Princess_78 am 23.09.2008 14:23h

1
hase19
so meinte kleine
anzeichen gefunden worden sind
von hase19 am 23.09.2008 14:21h


Ähnliche Fragen


Nestlé super zuvorkommend! *freu*
22.06.2012 | 7 Antworten

Nestle Beba das beste?
09.01.2011 | 8 Antworten

Nestle Beba sensitive?
29.07.2010 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter