bachweh während und nach dem trinken

jennikr
jennikr
04.02.2008 | 10 Antworten
brauche dringend hilfe bzw. einen guten rat.
mein sohn 5, 5 wochen hat die dreimonatskoliken? denke ich. seit ca. 1 woche ist es nun so dass er während des trinkens schon anfängt unruhig zu werden und dann die flasche zwar festhält aber die beinchen immer an zieht und dolle anfängt zu weinen (trotz scheinbaren hungers) dann gibt er auf und schups die flasche aus dem mund und weint (schreit) vor bauchweh. dann dauert es ca. 1 std bis sich dass wieder legt und er einschäft ( vorher ist an schlafen nicht zu denken, denn er ist dann auch immer suoer unruhig auch wenn die bauchweh dann weniger werden. da er aber wie oben beschrieben seine mahlzeit nicht beenden konnte, kommt er spätestens nach 3 std. wieder ( reine schlafenszeit also max. 1 -1, 5 std) machnmal überspringt er zwischen zwei mahlzeiten ganz die schlafenszeit! obwohl er hundemüde ist.
ich hab schon alles probiert- sab simplex in die flasche, streukügelchen von der hebamme, fliegergriff, fenchel, kümmel, anis tee, bauchmassieren usw..
er hat auch keine festen bauchweh "zeiten" eigentlich ist dies bei den meisten mahlzeiten so, nur selten ohne bauchweh.
wir haben am sanstag dann die nahrung von aptamiel pre auf comfort umgestellt, ist spezial für sensibele mägen.
was kann ich noch tun? ist dies "normal" für die dreimonatskoliken, ich hab immer gehört das die meisten baby abends weinen und bauchweh haben?
weiß jemand rat?
danke.
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
globuli
oooch die kleinen sind da so arm :-( ich hab von meinem spital eine liste mit all den globuli die bei koliken helfen bekommen. die helfen ja nur wenn man typgerecht die richtigen gibt. wenn du oder jemand die haben will schreibt mir, dann schicke ich sie meiner hatte schlimme koliken, mit globuli und fußmassage haben wirs von 2x tägl. 4h auf 1x 20 min reduzieren können.
Tragetuchtante
Tragetuchtante | 04.02.2008
9 Antwort
bei manchen
babys die ne schwere oder eine schnelle geburt hatten kann sich eine blockade in den wirbel setzen und da babys mit dem schmerz nicht umgehen können kompressieren sie es anders.der ostheopat kann diese blockaden lösen und wenn diese gelöst sind geht es baby auch besser.ne garantie dafür gibt es dafür natürlich nicht aber es kann auch nicht schaden dahin zu gehen , hat sogar meine hebamme gasagt.
sanfel
sanfel | 04.02.2008
8 Antwort
osteoptath
beiuns war es ähnlich und spich den kinderarzt auf das thema reflux an. bei uns hat gegen den koliken ein besuch beim ostheopahen geholfen. osteopathen sind eigentlich physiotherapeuten. sie behaupten dass sie 75% der babys die dreimonatskoliken haben helfen können. es kommt oft vor, dass durch die enge im mutterleib, bzw bei der geburt sich knochen und muskeln ein wenig verschieben und die nervenbahnen werden von diese gedrückt. die nerven die zum verdauungssystem führen laufen direkt neben der wirbelsäule und wenn etwas ein kleines bisschen schief steht , dann können sie leicht druck bekommen. durch diesen druck auf die nervenbahnen kann der magen-dram-trakt ständig gereizt sein und so entstehen die koliken. die ostheopathen wenden dann unterschiedliche massagen an umd die nervenbahnen zu entlasten. wie gesagt, bei uns war es danach viel erträglicher lg, mameha
mameha
mameha | 04.02.2008
7 Antwort
bauchweh
hallo, also eigentlich wäre es für die dreimonatskoliken eher tyoisch, dass er esrt nach der mahlzeit unruhig wird und weint, denn dann fängt erst die verdauung an, die ihm zu schaffen macht. versuche mal lefax, das hat bei meinem sohn gut geholfen. ansonsten vielleicht ein besuch bei einem guten osteopathen. das war bei uns die reinste wunderheilung. seitdem geht es ihm wesentlich besser. halte durch! gruß, kristin
Tine77
Tine77 | 04.02.2008
6 Antwort
hallo sanfel
was macht der osteophat?
jennikr
jennikr | 04.02.2008
5 Antwort
meine tochter hatte die ersten 3 -monate auch blähungen
ich habe ihr auf dem bauch warme waschlappen aufgelegt-bin mit ihr viel spazieren gefahren, habe sie im fliegergriff herumgetragen, im tragetuch hat sie sich auch wohl gefühlt, ruhe bewahren-die zeit geht vorüber-die verdauung muss sich erst an alles gewöhnen, lg
linak
linak | 04.02.2008
4 Antwort
Bauchweh
Hallo, das klingt ja gr nicht gut. wie wärs denn mal wenn du ganz die Milch wechselst. Ich gebe HIPP blau 1 und habe damit auch bisher keine Probleme gehabt. Du schreibst du hast schon gewechselt aber bist bei der selben Marke geblieben. Ich würde es mal mit einer anderen Sorte ausprobieren. Viele Grüße Jessi
jessi1984
jessi1984 | 04.02.2008
3 Antwort
hallo
Meine hat auch die monatskolocken jedoch net so stark sie hat es so ein bis zwei mal am tag dann wird sie total unruhig und weint nur... Mein k-arzt hat mir gesagt für abends soweit ich merke sie wird wieder unruhig dann soll ich ihr diese fiber/schmerzzäpfchen geben wenn dann vorm schlafen damit sie halt besser schläft oder auf pflanzlicher bassis kannst du die Kümmelzäpfchen geben die sind auch klasse oder die Windsalber die bekommst du in der apotheke...Da müssen wir wohl durch mit den kleinen das bleibt net aus!!!Dauert ja net lang meine ist auch erst 7 Wochen alt!!!bis dann!!! und viel glück
Mama-Julchen
Mama-Julchen | 04.02.2008
2 Antwort
also ganz ehrlich da muss man
durch elias hatte nichtmal 1 stunde geschlafen, uns hat lefax geholfen und fliegergriff und stillen, stillen aber ich hätte es nie geglaubt aber nach 3 monaten gehts vorbei stark bleiben ich drück dir die dauem ich weiß wie schwer das ist
tijalda
tijalda | 04.02.2008
1 Antwort
meiner (7wochen)
hat auch genau das und nun habe ich mir einen Termin beim ostheopaten geholt.ne freundin von mir war mit ihrem der das auch hatte auch da und danach war ruhe.leider muss man das selber bezahlen aber das liegt zwischen 30 und 50 euro hat sie mir gesagt und wenn meinem kleinen dadurch geholfen werden kann zahle ich das gerne
sanfel
sanfel | 04.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

trinken, trinken, trinken
11.11.2011 | 2 Antworten
aptamil comfort?
13.10.2011 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen