An alle Muttis die stillen

ramoniii
ramoniii
31.08.2008 | 21 Antworten
Hallo erstmal .. meine cousine hat vor 5 tagen ihre tochter zur welt gebracht. sie stillt die kleine 45 min manchmal auch noch viel länger. und dann auch nur an einer brust. meine tochter ist 3 jahre alt ich weiss nicht mehr genau wie es bei mir war aberich meine das ich jede seite nur 20 min gestillt habe. iher kleine kommt dazu alle 2 std. ist das normal? habt ihr nen paar tipps?
Lg Ramona
Mamiweb - das Mütterforum

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Hallo Ramonii!
Wenn die Kleine die andere Brust nicht annimmt kann es auch sein, dass aus der Brust einfach nicht so viel raus kommt! Bei mir war es so, dass meine linke, etwas kleinere Brust 2/3 der Milch geliefert hat, die Sohnemann getrunken hat. Sie könnte zum Beispiel mal abpumpen um zu sehen, ob auf der einen Seite weniger kommt! Aber wenn es so ist, ist das auch nicht schlimm. Ich hab zum Schluss fast nur noch über die eine gestillt
Isabelle1404
Isabelle1404 | 01.09.2008
20 Antwort
.....
Hallo, ich habe auch gestillt. Mein Kleiner hat manchmal bis zu einer Stunde an der Brust getrunken und auch nur an einer Seite. Beim nächsten Mal stillen habe ich ihn dann an der anderen Seite angelegt. Manchmal war er aber auch schon nach 10 Minuten fertig. Wir sind so sehr gut zurecht gekommen! Ach ja, und die ersten Tage hat er auch nach 2 Stunden wieder Hunger bekommen aber dann wurden die Zeiträume immer größer. Zuerst 3 Stunden und dann 4 Stunden. Das spielt sich alles ein, glaub mir! Alles Gute!
JungeMami_25
JungeMami_25 | 31.08.2008
19 Antwort
Stillen
Mein Sohn ist 9 Wochen alt und ich stille. Die ersten paar Tage im Krankenhaus habe ich noch nicht so lange angelegt. Die Anfangsmilch ist recht dick und sehr gelb und sättigt normalerweise sehr gut. Nach einiger Zeit wird sie dann heller und flüssiger. Wenn das dann der Fall ist wird beim Baby erst der Durst und dann der Hunger gestillt. Ich stille eine Seite 10 bis 15 Min., dann geh ich Zwischenwickeln und dann kommt die nächste Seite bis er seine Ärmchen hängen lässt. Da ist er dann meistens satt. So lange stille ich eigentlich nie. Meiner war am Anfang auch nach einer Seite satt. Dadurch das der Milcheinschuss so viel war. Das gab sich aber nach einiger Zeit wieder. Trotzdem sollte sie versuchen das die Kleine beide Seiten nimmt. Sonst produziert in Zukunft nur die eine Seite Milch und die andere Seite an Milch geht zurück. Und wenn sie nur eine Seite stillt hat sie zwei unterschiedlich große Brüste. Am bestesten sie lässt sich beraten. Wünsch ihr alles, alles Gute! Toni
Toni1904
Toni1904 | 31.08.2008
18 Antwort
ramona,
guter Plan! und alles gute! :-)
Mia80
Mia80 | 31.08.2008
17 Antwort
Danke für die vielen antworten
hab jetzt meine alte hebamme angerufen sie kommt morgen zu meiner cousine... lg ramona
ramoniii
ramoniii | 31.08.2008
16 Antwort
zum schnuller
ich kenn viele hebammen, und keine hat mir diese sache mit der saugverwirrung bestätigen können. sie dürfen es zwar offiziell nicht sagen...aber viele haben so etwas auch mit 20-30 jahren berufserfahrung noch NIE erfahren. meine beiden söhne haben vom ersten tag an schnuller bekommen und hatten absolut keine saugverwirrung. bruno wurde 10 monate lang gestillt, nils ist 9, 5 jetzt und wird noch gestillt. sie haben aber mit dem schnuller von geburt an die nächte durchgeschlafen...gleich 8-9 stunden. nach 45- wochen nimmt ein baby den schnuller oft nur mehr schwer an. dann haben andere familienmitglieder nicht so leicht das baby zu beruhigen und mama zu entlasten. lg, mameha
mameha
mameha | 31.08.2008
15 Antwort
Zum Schnuller:
bei Stillenden in den ersten WOchen absolut tabu, weil die Kids gern ne Saugverwirrung bekommen. An der Brust saugen sie anders als am Schnuller. Resultat kann Brustverweigerung sein, oder auch wunde Brustwarzen. Schnuller lieber lassen, bis Mutter und Kind ein eingespieltes Still-Team sind. Meiner Meinung nach braucht es dazu bestimmt 4-5 Wochen, bis der erste Schub vorbei ist und man das Saugverhalten besser einschätzen kann. shipchen
shipchen
shipchen | 31.08.2008
14 Antwort
Beide Seiten
... sollte man am Anfang geben, um die Milchproduktion in Gang zu bringen. ABer eine lange Stilldauer steigert auch die Menge. Ich hab lange beide Seiten gegeben und hatte immer zuviel Milch. Jetzt reicht schon lange nur eine Seite für 10 Min. Wir hatten aber auch Phasen da hat sie vormittags fast ständig getrunken . Die Häufigkeit ist ok, das kommt noch. @eala: dadurch kommt es nicht zu Milchstau oder Brustentzündung. Das passiert wenn die Brust mehrmals nicht richtig geleert wird. Dann wird die überschüssige Milch ins umliegende Gewebe gedrückt.
Schietbüddel
Schietbüddel | 31.08.2008
13 Antwort
moment mal...
...sie gibt immer die gleiche brust? das ist nicht so gut, sie sollte beim jeden stillen die seite wechseln. dann kann sie aber bei einer brust bleiben. lg, mameha
mameha
mameha | 31.08.2008
12 Antwort
Stillen
In den ersten Tagen kann eine Stillmahlzeit durchaus eine Stunde dauern! Im KH wird oft erzählt 10 Minuten pro Seite und auch nur alle 4 Stunden. Ist Humbug, und Wissen aus den 70ern. So pendelt sich das mit der Milch nie ein. Deine Cousine macht es da schon richtig. Sie sollte lediglich schauen, dass das Kind beide Brüste angeboten bekommt, damit nicht nur bei einer die Milchbildung gefördert wird. Stillen sollteman immer so lange, bis das Kind von alleine losläßt, ander Brust einschläft, oder merklich nur nuckelt. Grad in der ersten Zeit. Sonst kommt es nicht an die fettreiche Hintermilch Es gibt übrigens auch Zeiten, in denen die Kids dann stündlich trinken wollen. Alles normal! shipchen
shipchen
shipchen | 31.08.2008
11 Antwort
liebe ramonii,
sie soll das baby so hinlegen wie sie die lieblingsbrust gerne nimmt, und einfach die andere anbieten... vielleicht mag sie den kopf in die andere richtung nicht drehen... weißt du wie ich meine? mit stillkissen gehts etwas leichter... der Kopf des Babys ist dann bei der mama vorne und nicht die füße
Mia80
Mia80 | 31.08.2008
10 Antwort
normal...
ich habe meinen ersten sohn auch so gestillt. er hat auch nur eine brust genommen und hat lange getrunken. wenn sie älter werden und dadurch stärker ziehen können, dann brauchen sie nicht so lange. aus einer brust zu stillen hat den vorteil, dass das baby auch die fettreiche hintere milch noch raussaugt, die sehr nahrhaft ist. sag der frisch gebackenen mama, dass sie auch mal ruhig mit einem schnuller testen soll, ob das baby tatsächlich hunger hat, oder nicht. wenn es sich in 5-10 minuten mit körpernähe und schnulli beruhigen lässt, dann kann die brust noch warten. jedes baby hat eine inner uhr, und diese kann man erkunden wenn man beobachtet wie oft sich der hunger meldet. dann kann man auch stillbabys ohne probleme an einen 3-stundenrhythmus einstellen. meine beiden söhne haben es mit 3 wochen bereits geschafft ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 31.08.2008
9 Antwort
hallo!
sie sollte nach 20 min. die seite wechseln. es kann zu brustentzündung und milchstau kommen wenn sie nur eine seite stillt. wenn die kleine früh kommt kann das an ihrer ernährung liegen, weil sie nicht wechselt aber anfangs auch normal sein.pendelt sich ja alles noch ein.ich war mit meiner stillberaterin immer gut beraten. lg
eala
eala | 31.08.2008
8 Antwort
na sicher, ruf deine an!
meine war auf selbständiger basis und bot wöchentlich stillgruppe/Mütterrunde an, wo man auch die kinder wiegen lassen konnte und bei fragen zu einem pers. Beratungsgespräch zeit hatte... die anderen mamis haben sich inzw. ausgetauscht und profitierten von ihren erfahrungen :-)
Mia80
Mia80 | 31.08.2008
7 Antwort
klar kannst du die
anrufen, find ich ja merkwürdig das sie keine hebamme hat. ich wurde immer gefragt ob ich eine habe.
phia
phia | 31.08.2008
6 Antwort
an isabelle1404
das problem ist sie gibt NUR die eine brust weil die kleine die ander nicht richtig annimmt
ramoniii
ramoniii | 31.08.2008
5 Antwort
ich habe zwar nicht gestillt.
aber hat sie keine hebamme die ihr hilft. ich habe schon oft gehört das man bei stillen alle 2 std anlegt. gerade in der ersten zeit. ich denke, es wurde ihr in der klinik gezeigt wie sie stillen soll und wann bzw ob sie wechseln soll.
phia
phia | 31.08.2008
4 Antwort
an mia80
nee irgendwie wurd ihr im krankenhaus keine hebamme angeboten was ich sehr komisch fand, ich hatte eine kann ich diese auch anrufen? weil meine war echt super..
ramoniii
ramoniii | 31.08.2008
3 Antwort
Hallo Ramonii
Ja, das kann sie schon so machen! Wenn sie jede Seite leer trinkt, kommt eben immer gegen Ende die gehaltvolle Milch. Am Anfang ist die Milch eher wässrig. Sie muss halt nur immer bei der nächsten Stillmahlzeit die andere Brust geben. Und dass die kleine so häufig trinkt: soll sie ruhig. Sie nimmt sich, was sie braucht. Meiner hat teilweise stündlich verlangt und wenn sich die Milchmenge auf den erhöhten Bedarf eingependelt hatte, dann warens wieder 3 Std-Abstände.
Isabelle1404
Isabelle1404 | 31.08.2008
2 Antwort
8-12 mal in 24std ist vollkommen normal
war bei mir auch so, am anfang solllte man an beiden brüsten stillen dann ist es aber ok wenn man pro mahlzeit eine brust gibt, ham wir auch so gemacht...
ich85
ich85 | 31.08.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Fragen durchsuchen