Milchpumpen

nnygaard
nnygaard
29.07.2008 | 14 Antworten
Hallo Mamis.

Hat einer Erfahrungen mit elektrischen Milchpumpen gemacht? Wenn ja, welche?
Ich habe es heute das erste Mal versucht und bin ein wenig enttäuscht.
Erstens tun mir meine Brustwarzen jetzt tierisch weh und zweitens hatte ich gehofft, das beim Pumpen (im Gegensatz zur Handpumpe) der Milchfluss angeregt wird, was nicht der Fall war.
Wie war das bei euch? Könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps geben?

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Stillen
Vergaß noch .... ein kleiner Tipp: Wenn dir deine Brustwarze weh tut. Versuche mal dein Brustwrze mit Lanolin einschmieren. Bekommst du bei deiner Hebamme Alles Gute
vivimam
vivimam | 29.07.2008
13 Antwort
Milchpumpen
Ich kam damals mir den elektrischen Pumpen gar nicht zurecht. Schlechtes Handling, zudem fand ich die das Gebrumme der Pumpe, welche ja bei jeder elektrisch betriebenen vorkommen, total nervig. Ich habe mir die Isis Naturelly von Avent besorgt. Klasse Teil - meine Hebi hat sie mir empfohlen und zurecht. Hat zwar handbetrieb, doch war echt brustschonend. Außerdem hat sie ein Massagekissen, elches dafür sorgt, dasdu , solange du den Hebel dedrückt hältst, die Mich weiterfließt-das Vakuum bleibt.... Habe auch noch eine Gebrauchte, wenn du magst.... ;-)
vivimam
vivimam | 29.07.2008
12 Antwort
Aber
wenn ich sie softer einstelle kommt gar nichts und der Milchspendereflex wird weder bei starker noch bei schwacher Einstellung angeregt...
nnygaard
nnygaard | 29.07.2008
11 Antwort
anfangs...
habe ich alle 3 Stunden abgepumpt, damit ich die Milchproduktion anrege. Wenn du stillst musst du aber aufpassen, damit du nicht zuviel abpumpst, nicht das dein kleiner trinken will und du schon alles abgepumpt hast!
Karin24
Karin24 | 29.07.2008
10 Antwort
vlt.
ist sie zu stark eingestellt. Probiers mal mit der kleinsten Stufe. Lass dann an die Brustwarzen frische Luft dran. Am Anfang tats bei mir auch weh, aber es hat dann super funktioniert!!
Karin24
Karin24 | 29.07.2008
9 Antwort
der körper braucht wohl ca 2std um neue Milch zu bilden
...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
8 Antwort
Abstände
Und in welchen Abständen muß ich abpumpen? Nebenbei stille ich den Kleinen ja auch noch...
nnygaard
nnygaard | 29.07.2008
7 Antwort
Ich habe die medela symph...bla bekommen...
angeblich eine der besten pumpen...die ersten paar tage wars ok...aber irgendwie kam dann kaum noch was, so dass ich auch unter anderem deswegen fast aufgegeben habe und mit flasche füttere. Meine Maus war nur am Schreien. Hat sich nun bißl gebessert. Ich habe nun auch von andren gehört, das die Milchbildung zurück ging durch die Pumpen. Meine Hebi hatte mir den Tipp gegeben, warme Umschläge vorher zu machen oder warm die Brüste abzubrausen, damit die Kanäle sich öffnen etc. Kann ich aber nicht so gut einhalten und weiss nicht, ob das was genützt hätte... ICH BIN JEDENFALLS ENTTÄUSCHT.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
6 Antwort
Lass dir helfen
Du brauchst nicht enttäuscht zu sein... Lass dir am besten von einer Hebamme helfen, es steht dir eine zu, die Kosten übernimmt die Krankenkasse und wenn deine Brustwarzen danach weh tun, ist das Gerät zu stark eingestellt, fang vorsichtig an... Der Milchfluss wird durch pumpen oder Stillen erst angeregt und um so mehr du pumpst oder stillst, umso mehr Milch produziert dein Körper.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
5 Antwort
Milchpumpe
Nabend, ich hatte eine aus der Apotheke geliehen weil es bei mir auch nicht so recht im KH klappen wollte. Die ersten ein bis zwei Züge taten wie beim stillen weh, aber dann gings. Naja, ich kam mir echt immer vor wie ne Kuh, aber man gewöhnt sich drann! :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2008
4 Antwort
Ich habe
wie gesagt, heute damit angefangen und habe ca. 20 Minuten gepumpt und 80ml abgepumpt...
nnygaard
nnygaard | 29.07.2008
3 Antwort
Milchpumpe..
Ich habe 6 Monate abgepumpt, weil mein kleiner Mann nicht an der Brust getrunken hat. Ich hatte die elektr. Milchpumpe von Medela. Um die Milchproduktion zu steigern solltest du am Anfang 7-5-3 min/pro Brust pumpen d.h. zuerst 7 min bei der einen, dann 7 min bei der anderen, dann 5 min bei der einen, 5 bei der anderen und dann das selbe spiel noch mal mit 3 min. So wird die Milchproduktion angekurbelt. Die Milchproduktion dauert ca. 3 Tage bis du merkst, das die Milch mehr wird! Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!! lg karin
Karin24
Karin24 | 29.07.2008
2 Antwort
Hallo
Also ich hatte auch ne elektrische MP naja bei mir tat es auch weh.....zu beginn aber die BW gewöhnen sich daran und das mit der milchproduktion war bei mir zu beginn auch nur son paar tropfen aber es wurde von tag zu tag mehr...nachher konnte ich sogar zwei bis drei flaschen mit Muttermilch füllen..... Hoffe das hilft dir etwas ......unmd lass die BW nach dem pumpen an der luft troknen....
Babysmama060606
Babysmama060606 | 29.07.2008
1 Antwort
pumpe
hallo wie lange hast du den schon versucht mit abpumpen? ich habe eine medela elektric und war damit sehr zufrieden. hatte eigentlich auch nie schmerzen. habe aber von anfang an immer eine brustcreme in die stillkompressen aufgetragen. eine creme die mann nicht abzuwaschen braucht um das baby zu stillen. war auch von medela. eigentlich sollte es den milchfluss schon anregen, aber es ist sehr wichtig das du ruhig und gelassen dabe bist und genügend trinkst. stress ist gift für das stillen. LG
mc_speedy
mc_speedy | 29.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Elektrische Milchpumpen
02.07.2012 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading