Zufüttern trotz stillen

evelynkoehler
evelynkoehler
17.07.2008 | 2 Antworten
Mein kleiner wurm ist zur Zeit ein richtiger Nimmersatt. Ich stille voll( pro stillen ca. 40 minuten!) aber er wird nicht so richtig satt. Deshalb habe ich mich dafür entschieden einfach etwas säuglingsnahrung zusätzlich zu geben. Seit dem ist er ein glückliches zufriedenes baby. Was haltet ihr davon? Macht das noch jemand? Habe schon oft gelesen dass das das Ende des Stillens einleitet. Oder kann es ein Wachstumsschub sein, dass mein wurm jetzt mit fast 4 Wochen mehr braucht.

Dank euch für eure Tips.
Mamiweb - das Mütterforum

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Zufüttern
Hallo, ich musste meinem Sohn auch im Alter von 4 Wochen zufüttern. Nach jedem Stillen hat er eine kleine Flasche Pre-Nahrung bekommen. Das aber nur, weil er eine Woche lang nichts zugenommen hat. Das Gewicht hat sich schnell normalisiert und nach 4 Wochen Zufüttern konnte ich wieder voll stillen. Sollte Deinem Baby aber nichts fehlen, würde ich weiter voll stillen. Gerade weil dann wirklich genug Milch für die Anforderungen gebildet wird. Und außerdem ist es ja so praktisch. Mich hat dieses zusätzliche Fläschchen zurechtmachen ganz schön genervt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2008
1 Antwort
Zufüttern...
Wenn ich das richtig verstanden habe ist Dein Kleiner 4 Wochen alt, richtig? Ich wäre da nicht so sicher, ob man da zufüttern soll... Aber wenn er ja glücklich ist und es verträgt. Was meint Deine Nachsorgehebamme dazu? Normalerweise müsste das Stillen ausreichen, versuch mal nen Milchbildenden Tee oder so, denn wenn du zufütterst wird ja auch bei Dir weniger Milch produziert, so dass Du vielleicht frühzeitig komplett auf Flasche umsteigen musst...
Dazzi80
Dazzi80 | 17.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

SchWANGERSCHAFT trotz Stillen
02.11.2011 | 16 Antworten
zufüttern
06.05.2011 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen