Wie stellt man auf Beikost um

Papasliebling
Papasliebling
08.07.2008 | 4 Antworten
Hallo! Mich würde mal interessieren, wie man auf Beikost umstellt. Ich weiß, dass man erst mit einem Gläschen mit nur einer Zutat Mittags anfängt, schaut eine Woche, ob sie es verträgt und dann kann man ab der zweiten Woche mit einem Gläschen mit zwei Zutaten anfangen. Aber wann fängt man an, zwei Gläser zu geben, wann fängt man an, Obstgläschen zugeben usw.
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Danke
für die Antworten. Werde mich dann ab nächster Woche mal an die Umstellung wagen...
Papasliebling
Papasliebling | 08.07.2008
3 Antwort
beikost
also mein ka hat gemeint, man sollte pro monat eine mahlzeit durch beikost ersetzten. erst mittag, dann nachmittags obst- od. obstgetreidebrei, dann abends. ich muß aber auch gestehen, dass ich mich nicht so akribisch darann gehalten habe. ich habe relativ schnell den getreidebrei am abend engeführt und mein zwerg hat dann auch schnell auf sein mitternachtsfläschen verzichtet . lg
tintifax
tintifax | 08.07.2008
2 Antwort
Beikost
Ich habe angefangen Karotten zu geben, in der nächsten Woche pürierte Kartoffeln mit Karotten usw. Obst habe ich fast zeitgleich angefangen, das hat sie wesentlich mehr geliebt als das obst ;-)
Majus
Majus | 08.07.2008
1 Antwort
Hallöschen
das merkt man am besten wenn du siehst das dein kind von der Flasche nicht mehr satt wird oder die abstände immer geringer werden das dein Kind immer schneller hunger bekommt Liebe grüße
zuckermaus123
zuckermaus123 | 08.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stellt mir eure Zahnputzlieder vor
29.05.2012 | 15 Antworten
meine rachi stellt sich hin
19.10.2011 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen