Wie Abstillen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.07.2008 | 4 Antworten
Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt, habe sie von Anfang an gestillt und nur Probleme gehabt! Ständig wunde Brustwarzen(obwohl sie richtig angelegt ist!), Brustentzündung mit 3 tägigem Krankenhausaufenthalt und Milchstaus. Schaffe das Seelisch und körperlich einfach nicht mehr. Habe auch Flachwarzen. Meine Tochter ist auch total unruhig beim Stillen da sie glaube ich meine Abneigung gegen das Stillen spürt. Bin total verzweifelt, würde gerne Abstillen, aber wie?!
Tabletten? Eine Stillmahlzeit nach der abderen ersetzen? Wie lange dauert das dann wenn ich immer eine Mahlzeit ersetze?
Vielen Dank im voraus für eure Tipps
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Sielberwölfin
Habe ja nur mit der rechten Seite Probleme! Die linke war eigentlich immer okay. Fühle mich auch so gestresst und unter Druck gesetzt, sowohl von mir selber als auch von den Menschen in meiner Umgebung. Habe meine Hebamme schon des Öfteren zu Rate gezogen, doch wirklich helfen konnte sie mir nicht. sie sagte nur das würde vorüber gehen! Die Frage ist nur wann, ich meine meine kleine ist ja schon 7 wochen alt. Wohne zu weit weg von den nächsten La Leche Liga Berungsstellen. Tagsüber kommt die kleine meißtens im 2- 3, manchmal wenn sie schläft auch 4, Stunden Rythmus. Ab Abends so gegen 20h bekommt sie dann ne Schreikrise.Entweder habe ich sie ne stunde davor gestillt, dann bringt mein mann sie durch rum tragen oder schaukeln zum schlafen, oder sie ist dann wieder dran, weil ja schon 3 stunden vergangen sind! Dann schläft sie und ist dann manchmal 5-6 Stunden nicht an der Brust.Wenn sie dran war und nicht schlafen kann lege ich m, ich mit ihr ins Bett und geb ihr einen Schnuller. Bevor ich den letzten Milchstau hatte, hat sie immer nur an einer Brust getrunken, so 7-10 min undf war dann anscheinend satt. Habe dann mal weil ich das Gefühl hatte sie kann meine Brust nich leer trilken abgepumpt, es kamen noch 40-60ml raus. Vielleicht habe ich auch zuviel Milch?! Lege sie jetzt tagsüber jetzt an beiden Brüsten an, nur Nachts will sie nach wie vor nur eine. würde echt gerne stillen, immer wenn ich denke so jetzt ist gut kommt wieder irgend was anderes!
tllc
tllc | 04.07.2008
3 Antwort
Hast Du eine Hebamme
die Dich unterstützen kann? Ruf die doch mal an, und lass sie zu Dir kommen. Darauf hast Du nämlich das Recht. Die soll sich noch mal genau anschauen, wie Du stillst und wenn Du wirklich dabei alles richtig machst und diese Probleme trotzdem entstehen, kannst Du Dir auch bei ihr wertvolle Tipps zum Abstillen holen.
kiwikueken
kiwikueken | 04.07.2008
2 Antwort
ich musste das damals ohne hilfe machen
mein kleiner wurd nicht satt haben bis zu 5 std gestillt zum schluss ich hatte ja auch keine ahnung mein mann ist dann einfach los und hat die 1 er milch von milupa geholt und haben dan einfach ne flasche fertig gemacht und ihm gegeben und dann nach bedarf weiter gemacht hab ihm gar nicht mehr die brust angeboten hatte ja eh keinen sinn hab mir dann auch gleich ne milchpumpe geholt um ein milchstau zu verhindern und hat super gut geklappt sicherlich hatte mein kleiner auch oft bauchweh die ersten 2 monate aber haben ihm dann die sab simplex tropfen gegeben und war dann alles wieder in ordnung... und ich glaub das ungeduldige haben alle babys hatte mein benny auch wenn das alles nicht sofort geklappt hat hat der gemeckert aber wie!!!lg Maja
maja_benny
maja_benny | 04.07.2008
1 Antwort
abstillen
am besten ist es natürlich, wenn du eine stillmahlzeit nach der anderen ersetzt! das dauert jedoch länger! ca. 5 wochen, wenn du es tatsächlich sanft machst! du würdest dann mit einer mahlzeit anfangen und deinem kind ein fläschchen geben und anschließend die brust anbieten! wenn du spürst, dass dein busen spannt oder/und hart wird, dann bitte ausstreichen, niemals abpumpen! aber nur soviel ausstreichen, dass der busen nicht mehr spannt! dies kanst aber auch unter der dusche machen, da läufst du von alleine aus *fg!! und das machst du mit jeder mahlzeit so! hintereinander und benutze bitte pre-nahrung! ich bezweifel übrigens ganz stark, dass deine tochter richtig sngelegt wird, denn wenn dies der fall ist, kann es keine wunden brustwarzen geben, da ein säugling nicht an den brustwarzen saugt!!! und die brustentzündung deutet auf ein zu seltenes anlegen hin! und deine tochter ist natürlich erstens unruhig, weil sie deine ablehnung spürt und weil sie aber auch nicht richtig trinken kann! eine stillberaterin wäre sinnvoll, egal, ob du abstillen oder es doch noch einmal probieren möchtest! schau doch mal auf die seite der la leche liga, dort kannst du unter deiner postleitzahl eine stillberaterin raussuchen! und keine angst, arbeiten alle ehrenamtlich!
silberwoelfin
silberwoelfin | 04.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen