Wer glaubt, Alkohol verfliegt beim Kochen, liegt total daneben

Zoey
Zoey
17.06.2008 | 9 Antworten
Untersuchungen haben ergeben, dass beim Kochen immer noch eine Restmenge an Alkohol in den Gerichten bleibt.

Noch immer sind viele der Annahme, dass Alkohol beim Kochen verfliegt. Das stimmt so allerdings nicht. Es gibt Untersuchungsergebnisse, da waren nach dem Kochen immer noch zwischen 4 und 49% des zugesetzten Alkohols enthalten. Das war dann abhängig von der Art der Zubereitung und der Art der Speise.
Ein Pudding, der mit Weinbrand flambiert wurde, hatte sogar noch 80% des ursprünglichen Alkoholgehaltes.
So etwas ist nicht nur für Kinder gefährlich, auch alkoholkranken Menschen, die mittlerweile „trocken“ sind, können wieder rückfällig werden.

Alkohol verflüchtigt sich beim Kochen nicht vollständig. Man könnte es zwar annehmen, da reiner Alkohol schon bei 78° C siedet, aber da sich in der Küchenpraxis Wasser mit Alkohl vermischt, verändert sich auch die Siedetemperatur. Wasser siedet bekanntlich nämlich erst bei 100° C.
Wenn das Gericht allerdings lange genug und ohne Deckel auf dem Herd steht, dann verflüchtigt mehr Alkohol, als mit Deckel und nur bei einer kurzen Garzeit.

Die Höhe des Restalkoholgehaltes hängt auf jeden Fall von der Erhitzungszeit ab, so wurde nach einer 30-minütigen Kochzeit immer noch 35% des ursprünglichen Alkoholgehaltes gemessen.

Fakt ist, dass beim Kochen und Backen mit Kindern und alkoholkranken Menschen auf die Zugabe von Alkohol verzichtet werden sollte.

lg tina
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
........
ich selbst koche überhaupt nicht mit alkohol... hab das doch nur reingestellt weil alle meinten der alkohl wäre nach dem kochen komplett weg... lg tina
Zoey
Zoey | 17.06.2008
8 Antwort
**************
gut zu wissen!! setz das doch mal ins magazin. glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 17.06.2008
7 Antwort
hmmm naja
Also das das so ist wusste ich. Aber wer kocht schon so oft mit Alkohol? Ich habe bisher erst 4 mal mit Alk gekocht und das war zu festen. Es schmeckt auch ohne.
katzenmami24
katzenmami24 | 17.06.2008
6 Antwort
.......
hab ich doch geschrieben.. sie kann es essen.. wenn man essen geht und nicht weiss was drin ist..kann es genauso passieren das der koch wein verwendet hat... du trinkst doch keine ganze flasche ..und wegen nem bischen geschmack von wein wirst du nicht gleich als säufer abgestempelt..*fggg* nun lass es dir schmecken und bring mir nen teller voll mit.. lg tina
Zoey
Zoey | 17.06.2008
5 Antwort
ich koch meins immer lange genug
setzte meine braten und rouladen und so zeug immer schon einen abend vorher an und dann kocht es da meist schon ne stunde und nächsten tag ja auch noch mal da dürfte ja dann eigentlich nichts mehr drinne sein oder doch???
pink-lilie
pink-lilie | 17.06.2008
4 Antwort
ja zoey
da hast du recht ich glaub aber trotzdem das sie das frikasee essen kann. lg ela
ela1311
ela1311 | 17.06.2008
3 Antwort
nein ich
denke mal nur für den geschmack
loti
loti | 17.06.2008
2 Antwort
..........
ihr werdet doch keine ganze flasche wein ins essen kippen... selbst meine frauenärztin hat mir zu nem gläschen sekt geraten ..damit mein kreislauf in schwung kommt.. weil er ständig im keller war und die tabletten die man nehmen darf in der schwangerschaft nicht angeschlagen hatten... lg tina
Zoey
Zoey | 17.06.2008
1 Antwort
aaaahhhhhhhhhhhh
na toll :o(((((((((((((((
loti
loti | 17.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kuchen mit alkohol
24.07.2012 | 4 Antworten
2. SS Woche. Wie ist es mit Alkohol?
21.07.2012 | 26 Antworten
verfliegt alkohol beim backen?
13.01.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen