Ab wann Gläschen ?

Nessasuleyman
Nessasuleyman
13.08.2017 | 19 Antworten
Guten Morgen ihr Lieben,
Wollte euch mal fragen ab wann ihr euren Kleinen Gläschen gegeben habt ? Nach dem 4. Monat sprich nach der 16. Woche, früher oder später ? Und was was das erste ? Frische Karotte , Gläschen ect...?
Rein aus Interesse :)

Ganz liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
gar nicht, ab 6 Monate gab es selbst gekocht,
eniswiss
eniswiss | 17.08.2017
18 Antwort
Hey, also wir haben unserem Sohn ab ende der 16. Woche angefangen Karottenbrei zu geben, weil uns das unser Kinderarzt empfohlen hat. Ihm hat es nur leider überhaupt nicht geschmeckt, wir haben es aber immer wieder angeboten und waren total frustriert weil er es einfach nicht mochte. Jetzt im Nachhinein denke ich, dass wir einfach zu früh begonnen haben, ich weiß auch nicht, wieso ich es damit so eilig hatte. Aber jedes Kind ist so unterschiedlich. Ich kenne Kinder, die es Gläschen von Anfang an geliebt haben. Man kann es ihm ja mal zum probieren geben und dann mal schauen. Wenn es den Brei mag gut und wenn nicht, auch okay, dann wartet man eben wieder ein paar Wochen und probiert es erneut. Eltern sollten sich deswegen einfach keinen Druck machen. Natürlich muss es jeder für sich selber probieren. Alles Liebe für euch!
summer_wine
summer_wine | 15.08.2017
17 Antwort
wir fingen mit vollendetem vierten monat an. aber nur mini löffelchen. hat ihm auch nicht geschmeckt..2 wochen nicht mehr probiert. mit 5. monat mampfte er dann immer so ein viertel gläschen. wo ich mich immer strikt dran gehalten habe: erst mit einer sorte, in dem fall klassiker karotte, angefangen. bei der sorte geblieben. dann eine andere dazu. nie am anfang gemischt. ich bekenne mich zum gläschenkaufer...
Brilline
Brilline | 15.08.2017
16 Antwort
Egal um welches Thema es geht - der Ton macht die Musik. Nicht immer trifft man den richtigen und dann kann eine einfache Frage in einer eigentlich unnötigen Diskusion ausarten :-/ @Nessasuleyman Meine Mädels haben damals mit fast 6 Monaten den ersten Brei bekommen trotz interessierten Blicken beim Essen. Wenn es danach ginge hätte ich ihnen mit 3 Monaten auch meinen Kaffee anbieten können ;-) NACH dem 4. Monat oder ab dem 5. Monat ... das steht auf den Gläschen drauf, das sagt die Industrie. Für die Verdauung ist es besser, wenn man dann doch ein wenig wartet, hat was mit körpereigenen Enzymen zu tun, die wichtig sind, um Nährstoffe aufnehmen und verwerten zu können. Daher also nicht früher anfangen. Inzwischen sind die Erkenntnisse allgemein eigentlich recht verbreitet und überall nachlesbar. Ich hab damals mit Kürbis angefangen. Ähnlich "süß" wie Karotte, jedoch ohne stopfende Wirkung. Alternativ geht auch Zucchini oder Pastinake. Karotte auch, jedoch hier drauf achten, dass das Baby keine Verdauungsprobleme bekommt. Ich hab mit wenigen Löffeln angefangen, im Anschluss gestillt. Nach und nach die Breimenge erhöht. Mit einer kompletten Breimahlzeit fiel die Stillmahlzeit danach weg und es gab statt dessen Wasser oder ungesüßten Tee. Den ersten Obstbrei hab ich mit fast 8. Monaten erst angeboten. Bis dahin war sicher, dass meine Mädels den vergleichsweise recht faden Gemüsebrei angenommen hatten. Ich hab damals selbst gekocht und Gläschen gab es nur selten ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.08.2017
15 Antwort
@Nessasuleyman Habe ich dir verboten zu fragen? Nö, also halte dich mal an deine eigenen Regeln! Und wenn ich etwas komisch finde, dann sag ich das auch. Dass es immer bei deinen Beiträgen so ist, liegt ja dann an dir. Ich habe dir auch meine Erfahrungen geschrieben, liest du nur scheinbar nicht und was bei dir logisch ist und wirklich tatsache ist, lass ich mal dahin gestellt. Und wenn du nicht diskutieren willst, dann antworte doch einfach nicht und lass meine Meinung unkommentiert stehen. Kannst du ja scheinbar auch nicht.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.08.2017
14 Antwort
@Weidenkaetzchen Dann würde ich doch erst Fragen und DANN meinen Kleinen etwas geben nicht wahr ? Ich habe ihn schon etwas zu probieren gegeben und Frage deshalb weil es mich interessiert. Unter jede Frage die ich stelle versuchst du eine Diskussion anzufangen und ich lasse mir doch nicht sagen ob ich es zu Schreiben habe oder nicht, wo liegt denn da die Logik ? Wenn du jemanden suchst mit dem du Diskutieren kannst dann doch bitte nicht mit mir. Dankeschön!
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 14.08.2017
13 Antwort
...
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.08.2017
12 Antwort
@Nessasuleyman Kannst du mich denn im Gegenzug auch so antworten wie ICH es möchte? Das ist ein Forum und da darf JEDER antworten. Blöd, ich weiß. Mich stört es auch nicht, aber ich muss dich doch nicht um Erlaubnis bitten meine Meinung sagen zu dürfen und ob es andere stört oder nicht ist für mich doch nicht relevant und wirklich wissen tust du es auh nicht. Du vermutest es nur, weil keiner es bisher geschrieben hat, also halt mal selbst den Ball flach. Ich kann nämlich zwischen den Zeilen lesen und dass du Fragen, so rein aus Interesse stellst, ohne jeden Anlass nimmt dir hier wohl kaum wer ab. Für mich kommt es immer so rüber, wie so eine kleine Sicherheitsformel, auf die du dich dann jederzeit berufst, sobald es Kritik oder Gegenwind gibt. Und wenn es nicht so sein sollte berufe eben ich mich auf "für mich kommt es so rüber...". Ist doch immer das selbe...
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.08.2017
11 Antwort
Ich bin da auch nicht so kritisch, was das Alter angeht. Ich denke auch nicht, dass es schlimm ist, dass er mit 14 Wochen schon das eine oder andere probiert hat. Ich habe meiner kleinen mit so ca. 4, 5 Monaten das erste Mal Banane mit Schmelzflocken und Milch gegeben. Sie hat einmal auch wirklich gut gegessen. Aber so richtig ersetzt, hatten wir die Stillmahlzeiten noch lange nicht. Sie durfte schon von so vielem probieren. Bald wird sie 9 Monate alt und ich stille noch nachts, morgens, mittags zum einschlafen und abends zum einschlafen. In der Zeit dazwischen, gibts keine Brust mehr. Aber auch erst seit kurzem. Ich lasse sie fast alles essen, was auch wir essen. Gestern, bei meiner Schwiegermutter, gabs Reis, Pürre und Hähnchen im Backofen mit der Soße dazu. Hab ihr alles gegeben davon ;) Am Nachmittag gabs Zwetschenkuchen mit frischer Sahne und die hat sie liebend gerne gefuttert ;);) Und danach gabs dann einfach ein Banane. Sie ist absolut keine Kostverächterin. Habe auch keine Angst, dass sie nur auf Süßkram abfährt, denn dem ist nicht so. Ihre Schwester hat mit 2 Jahren schon Oliven gegessen. Meine Schwiegermutter brauchte 20 Jahre, um sich daran zu gewöhnen ;) Heute Mittag gibts geräuchterten Fisch mit Kartoffeln und auch diesen, werde ich sie probieren lassen. Gläschen gibts bei uns nicht, höchstens mal Obstgläschen. Ich habe auch ein Kochbuch daheim, aber das fliegt irgendwo rum ;)
Kristina1988
Kristina1988 | 14.08.2017
10 Antwort
@Steff201185 Wo kann man sich das Kochbuch denn holen ? Selbst kochen finde ich persönlich auch immer besser :-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 14.08.2017
9 Antwort
@xxWillowXx Danke für deine Antwort Ja wie man sieht haben selbst die Kleinen schon ihre eigene Meinung. :-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 14.08.2017
8 Antwort
@Weidenkaetzchen Kannst du es bitte meine Sache sein lassen wie ich die Fragen stelle ? Komischerweise hat damit nämlich keiner ein Problem mit außer du. Und ich Frage auch rein aus Interesse. Denn mein Sohn ist 14 Wochen und hat schon mal ein Gläschen probiert. Ich denke die Seite ist dafür da alles zu Fragen was einen gerade so einfällt und mich hatte es einfach mal interessiert ab welchen Alter andere Muttis es gegeben haben. Danke trotzdem für deine Antwort
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 14.08.2017
7 Antwort
Unserer hat auch mit 4 Monaten angefangen und gleich richtig gemocht. Karotte hat er nicht so gut vertragen. Hat aber Kürbis und pastinake sehr gerne gemocht. Ich hätte damal irgendwo ab wann man was füttern kann. Ich hab auch selber gekocht. Habe mir ein Kochbuch für babybrei geholt und habe auch portionsweise eingefroren. Nur obstgläschen hab ich hin und wieder dazu gekauft, damit er mal anderes Obst als saisonbedingte bekommt. Er möchte als Baby vor allem lange kein Apfel.
Steff201185
Steff201185 | 13.08.2017
6 Antwort
Du immer mit deinem "rein aus Ineresse"... wenn du nicht hinter deinen Meinungen/ Vorhaben stehst lieber sein lassen. Das schon mal vorweg. Also, ich habe meinem Sohn ab dem 5. Monat Brei angeboten. Das hing aber damit zusammen dass er immer nach seiner Milch gespuckt hat, aber von weniger scheinbar nicht satt wurde. Heute würde ich evtl noch warten bis zum 7. Monat, aber da ist ja jedes Kind anders. Ich persönlich halte mich zwar nicht generell, aber meist an offizielle Empfehlungen und hätte daher auch nicht vor der 17. Lebenswoche angefangen, aber es soll ja Babys geben, die mit drei Monaten schon am Liebsten ein Steak futtern würden. Naja, also so richtig los ging es ca mit 20 Wochen mit Kartoffel-Möhrchen-Brei zum Mittag und eben selbstgekocht. Ist günstiger, man weiß und entscheidet was und wieviel drin ist und es schmeckt wirklich besser. Hab ich teilweise sogar selbst gern gegessen, wenn was übrig war. Wenn man vorkocht und einfriert hat man auch nicht so viel Stress. Meiner hat mit knapp 6 Monaten auch ordentlich reinehauen .
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 13.08.2017
5 Antwort
Also mein Erster hat ab dem 5. Monat den Brei nur so reingetrichtert. Da gab es gelbe Karotte und Pastinake. Normale Karotte stopft ja gern mal und beide hatten Probleme mit hartem Stuhl. Beim Kleinen hatte ich das im selben Alter versucht. Er hat alles raus laufen lassen. Also gewartet. 14 Tage später wieder versucht. Klappte mäßig Ende des 5. Monats war er dann aber auch so weit. Hat aber die Flasche lieber gemocht. Mit 10 Monaten dagegen hat er dann urplötzlich besessen gespielt und wollte nur noch morgens ne Flasche. Alle anderen wurden mir um die Ohren gehauen ;) Ab Sitzalter gab es dann auch gekochte Gemüsesticks und so. Allerdings saß er "erst" mit etwas über 9 Monaten selbstständig.
xxWillowXx
xxWillowXx | 13.08.2017
4 Antwort
@dajana01neu Jaja, und wieder andere, die mit 12 kein Interesse haben...... Wahrscheinlich will er bald wieder an die Brust......nur sicher wird das nicht meine sein :-)
SuseSa
SuseSa | 13.08.2017
3 Antwort
;-) Übrigens alle bis heute allergiefrei-abgesehen von Juniors Neurodermitis. Jedes Kind ist anders...es gibt Kinder, die gucken Dir mit 4 Monaten das Essen vom Teller und andere, die mit 7 Monaten noch kein Interesse haben.
dajana01neu
dajana01neu | 13.08.2017
2 Antwort
@dajana01neu Okay danke für deine Antwort... Ohje ok, so ist es Nun mal mit Geschwistern :-D
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 13.08.2017
1 Antwort
Die Mädels fingen nach dem Ende des 4. Monats an, ganz klassisch mit Möhre...Junior bekam mit 3 Monaten von seiner Schwester ein Stück Fleischwurst in die Hand gedrückt, da war nix mit Gläschen...
dajana01neu
dajana01neu | 13.08.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading