Ziegenmilch

Nessasuleyman
Nessasuleyman
17.07.2017 | 12 Antworten
Guten Morgen ihr Lieben,
Da mein Sohn (10 wochen)sehr viel Spuckt habe ich ihm heute zum ersten mal Bambinchen Ziegenmilch gegeben da ich und meine Hebamme den Verdacht haben das er evtl die Kuhmilch nicht ab kann.
Durch das wechseln der Milch habe ich bedenken das er Bauchschmerzen bekommen wird.

Jemand Erfahrung damit gemacht ?

Liebe Grüße und danke im Vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@Mommy_0809 Danke für deine Antwort, Ich versuche es mal mit der Bambinchen mal schauen wie es dann wird :-) lg
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
11 Antwort
@Steff201185 Danke für deine Antwort , Jetzt hast du mir etwas Angst gemacht aber der Sohn meiner Schwägerin ist eine Woche jünger als mein Sohn und spuckt auch sehr viel nur er ist immer am liegen und schlafen und meiner total das Gegenteil , trinkt auch hastig und ist sehr zappelig, vielleicht kommt es auch deswegen. Mit den Bauchschmerzen ist Gott sei dank schon eine Weile weg :) lg
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
10 Antwort
Meine Zwillis waren monate lang richtige Speikinder. Die haben so viel gespuckt. auch muttermilch. Die Hipp Anti Reflux Milch hat aber gut geholfen.
Mommy_0809
Mommy_0809 | 17.07.2017
9 Antwort
Hey, früher wurden viele Babys mit ziegenmilch gefüttert. Scheint also so verkehrt nicht zu sein und wenn deine Hebamme es auch für gut befindet. Unser Sohn hat auch eine laktoseintoleranz. Wir mussten ganz früh auf sojabasis umsteigen. Er hat nicht gespuckt, aber war wahnsinnig aufgebläht und hatte Bauchschmerzen. Da ich das selbst habe hatten wir recht schnell den richtigen Verdacht und konnten handeln. Er bekam dann für ne ganze Weile Verstopfung, das haben wir dann mit Zäpfchen hinbekommen. Und später habe ich die Flasche bisschen dünner gemacht. Das half sehr vor. Es wurde alles erst besser als er mit Brei anfing. Mein Neffe hatte sehr viel gespuckt, hatte aber nichts mit ner unverträglichkeit zu tun. Er musste am magenpförtner operiert werden. Bitte behalte das im Hinterkopf, falls es mit spucken nicht besser wird. Toi, toi, toi dass es damit erledigt ist
Steff201185
Steff201185 | 17.07.2017
8 Antwort
@130608 Ja das mache ich so oder so :-) Ich gebe ihn mal die Brust und mal die Flasche das ist ganz unterschiedlich aber tagsüber Stille ich ihn ganz selten.
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
7 Antwort
ich hatte immer zuerst gestillt und dann zugefüttert...der Sohn meiner Freundin wurde sehr lange voll gestillt und bekam dann diese Ziegenmilch...solange Du stillst , vielleicht auch auf Kuhmilchprodukte verzichten ?
130608
130608 | 17.07.2017
6 Antwort
Und wenn ich ehrlich bin habe ich das Gefühl der Arzt nimmt mich nicht wirklich ernst. Ich meine als Mama hat man ja schon ein Instinkt und ich habe es ihm nicht ohne Grund gesagt, doch seine Aussage war nur 'was zu viel ist das kommt wieder raus'... Aber er spuckt schon wirklich viel. Er hat auch die Drei Monats koliken was vielleicht auch von der Kuhmilch kommen mag wenn ich mal so überlege , denn auch als ich ihn noch Voll gestillt habe , habe ich auch Kuhmilch zu mir genommen.. Jetzt heisst es nur abwarten wie er auf die Milch reagiert ! :-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
5 Antwort
@130608 Danke für deine Antwort, Mein Sohn atmet auch immer so laut aber der Arzt und auch die im Krankenhaus sagten es sei ganz normal. Ich probiere jetzt die Milch einfach mal aus, kannst du mir vielleicht auch sagen ob es mit dem stillen kein Problem ist ? Denn ich Stille ihn Abends, Nachts und Morgens ... meine Hebamme sagte es sei kein Problem aber das ist ja keine Pre
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
4 Antwort
die Frage ist , warum er so viel spuckt ? Kinder in dem Alter haben häufig einen Reflux und spucken dadurch vermehrt..da könnte man es mit angedickter Nahrung probieren .odersie vertragen eine betimmte Nahrung nicht... ich weiß jetzt nicht , ob Kinder in dem Alter irgendetwas nicht `` ab `` haben können....sicher gibt es etwas variable Geschmacksunterschiede der Babynahrunghersteller... mein Sohn hat eine Kuhmilchintoleranz....er hat ständig erbrochen , war verschleimt , und hatte häufig obstruktive Bronchitiden , bekam dann Asthma....erst als wir die Milchnahrung komplett weg ließen , wurde es besser..
130608
130608 | 17.07.2017
3 Antwort
jetzt probier es einfach mal aus.... der Sohn meiner Freundin hat aufgrund Neurodermitis Ziegenmilch bekommen....er hat sie gut vertragen...
130608
130608 | 17.07.2017
2 Antwort
@eniswiss Danke aber ich habe viel im Internet nachgelesen wo diese Milch empfohlen wurde und auch hier wurde mir die Milch auch empfohlen. Da er auch nicht nur etwas sondern ALLES ausspuckt
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 17.07.2017
1 Antwort
kinder in dem Alter spucken, das ist ganz normal Lactoseallergie erzeugt durchfall, das bekommt man aber nicht auf Milchpulver
eniswiss
eniswiss | 17.07.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ziegenmilch hat jemand erfahrung?
14.10.2009 | 12 Antworten
Ziegenmilch für Säuglinge
10.07.2008 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading