feste kost

Frage von: Brilline
23.06.2017 | 6 Antworten
hallo ihrs
mal ne frage zum thema feste kost bei den babys. meiner ist 11 monate. und mampft schon tüchtig seit er so ca 6 monate ist gläschen. also den inhalt..net die gläschen *g*....ne im ernst. also ich hab normal angefangen wie mans halt macht. erst dieses gemüse, dann jenes, dann mal kombiniert. er isst ohne probleme alles. keine unverträglichkeiten. aber wir hängen nun fest bei der weichen gläschen nahrung. sobald es minimalst stückig ist würgt er bzw spuckt dir dann alles aus, weils ihn hebt. ich hab nun wirklich, da er auch grosses interesse an unserem essen hat und uns das fast von den fingern wegguckt, alles getestet. fingerfood, vorgemacht wies geht ;) das findet er übrigens toll. er versuchts dann selber, knabbert an der toastscheibe etc. sobald er es im mund hat hebt es ihn, dann würgt er, spuckt es aus. also er hat da ein problem mit den festeren dingen. ich will ja nun auch nicht, dass er sich ernsthaft verschluckt. normal würde ich sagen jeder hat so sein tempo, aber man grübelt ja dann doch. wie habt ihr es geschafft, dass diese würgerei zurück ging und sie langsam sicher und gut festeres essen konnten? zähne hat er 4 stück. oben und unten jeweils die mittleren frontzähne. bei unserer grossen war das irgendwie anders. die mampfte mit 10 monaten alles. gemüsesticks, brot, kloss mit soss, kekse, alles eben. schwierig

» Alle Antworten anzeigen «

9 Antworten
SuseSa | 24.06.2017
1 Antwort
@Brilline Ich sag mal spontan ja, bei meiner Anreise Zeit ist der gröbste Dreck weg!!! Hab einen Flug gebucht. Am 2. 7 komme ich navh Hause, naja das Es Reykjavik geht, bleibe ich noch eine Woche in der Heimat und lass mich von Oma "aufpeppeln", nach diesem Stressmarathon.....und dann zurüch nach CH.....ich zähle die Tage
Brilline | 24.06.2017
2 Antwort
ich meine auch unser kinderarzt sagt, dass die stückigen breis gar net so sinnig sind, weil die babys mit löffel einfach schlucken verbinden und keine feste rückmeldung bekommen, die sie zb bekommen wenn sie brot usw in der hand haben. aber da verschluckt er sich ja genauso..grübel grübel. naja er braucht einfach etwas zeit denke ich. ich koche dennoch mal heute die breis selber. falls die küche explodiert, kommt ihr dann alle zum aufräumen? ;)
SuseSa | 24.06.2017
3 Antwort
Hey, meine kleine hat nur die fein pürierten Breie gegessen. Die ab 8 Monaten mit kleinen Stückchen hat sie nie gemocht. Sie hat dann einfach angefangen in Stücke geschnittenes Weissbrot zu essen und jetzt ist sie alkes. Wir haben diese Breiphase mit Stückchen drin einfach ausgelassen. Ich weiss nur nicht mehr, wann das mit dem Brot anfing.
130608 | 23.06.2017
4 Antwort
ich finde das nicht ungewöhnlich , dass manche kinder lieber fein püriert essen ...alles kommt zur richtigen Zeit...bei einem früher , beim anderen später....mein Sohn hatte auch sehr lange Zeit nur fein püriert gegessen und isst jetzt alles vom Tisch und hat keinerlei Beschwerden .......
Brilline | 23.06.2017
5 Antwort
Willow: hm das wär a idee. Ich werds übers wochenende probiern mitm brei selber kochen. Ich bin nur so a miserable köchin. Sorgen mach ich mir keine ich wundere mich nur irgendwie Ich probier mich mal morgen an brei...
xxWillowXx | 23.06.2017
6 Antwort
Hm. Ich würde ja mal brei selber kochen und den von der grundkonsistenz fester machen. Vllt ist das ein Anfang? :) Ansonsten hat er ja eigentlich auch noch Zeit. Also Druck brauchst du euch keinem machen und sorgen auch nicht :)

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

speiseplan baby 1jahr?
11 Antworten
so feste daumen drücken mädels
6 Antworten
Gläschen Kost, welche ist die Beste?
24 Antworten
Feste Kost
13 Antworten
Mit 6 Monaten auch Abends feste Nahrung?
6 Antworten
Feste Schlafzeiten für ein 3 Monate altes Baby?
8 Antworten
Ab wann habt ihr feste bett geh zeiten eingeführt?
17 Antworten

Kategorie: Ernährung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):