"Stillen bis der Schulbus kommt"

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.07.2011 | 11 Antworten
Habe vor paar Tagen ne Reportage im TV gesehen die hier "Stillen bis der Schulbus kommt" hat das jemand von euch zufällig auch gesehen und wie denkt ihr darüber? Ich fand es schon interessant, habe nix dagegen allerdings würde ich es ab einem gewissen Alter nichtmehr öffentlich machen und auch nicht länger wie 3 Jahre, den 6 Jährigen der da noch gestillt wurde fand ich schon krass.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@zwergenmamilein
Es stimmt absolut nicht, dass das Stillen nach dem 6. Monat keine Wirkung mehr aufs Immunsystem hat! Das ist völliger Blödsinn! Wo liest man sowas? @Anna0711: in meinem Freundeskreis ist es normal, zwei Jahre zu stillen. Das finde ich selbst auch völlig in Ordnung.
Noobsy
Noobsy | 03.07.2011
10 Antwort
geht garned
Ich find sowas auch abstoßend, erstmal sagen viele Ärzte, dass stillen nach dem 1 Lebensjahr vollkommen unnötig ist, und ich finde es auch so sehr sehr sehr merkwürdig und in meinen Augen pervers! Soll KEINE BELEIDIGUNG sein, es ist meine Meinung, und wer diese Meinung nicht akzeptiert, ist ehrlich gesagt auch nicht mein Problem... Ich sage es offen und ehrlich, - ich habe meinen Sohn nicht gestillt und werde es bei meiner Tochter auch nicht tun! Verzeiht meine Einstellung, aber ich empfinde Brüste als erotisch/intime Körperteile und möchte nicht, dass jemand anderes als mein Partner oder Unpersonen sie berühren, und schon garnicht 'daraus Nahrung saugen'. Verzeiht, ich ekel mich nicht vor meinen Kindern, sondern vor dem Gefühl von einem Familienmitglied, mitdem ich NICH INTIM WERDE dort berührt zu werden! Und bei einem SCHULkind finde ich es schon echt krank! Glaube auch nicht, dass diese Mütter die so maßlos übertreiben, stillen als das sehen was es ist. Nämlich das _Baby_ füttern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
9 Antwort
@zwergenmamilein
Hallo, Das stimmt so nicht. Die WHO empfiehlt das Stillen bis nach dem 2. Lebensjahr -ebenso wie jeder gut geschulte Kinderarzt. Außerdem liegt eine "Natürliche Stilldauer" bei 2-7!! Jahren. Es ist absolut nichts Verwerfliches dabei wenn man lange Stillt. http://www.walidia.de/h467-wie-lange-stillen-natuerliche-stilldauer-wann-abstillen.html Bei deinem Negativbeispiel muss dazu noch so einiges andere Falsch gelaufen sein, denn durchs reine Stillen muss man später bestimmt nicht zum Psychologen. Am Stillen selbst ist nichts Sexuelles. Wenn die Mutter deines Beispiels da was anderes drin gesehen hat... Selbst im Internet findest du eigentlich nichts was dein Beispiel beweisen würde, sondern eher nur gegen teile. Ich kenne auch viele Leute die noch bis zur Einschulung gestillt wurden und keiner dieser Leute sagt das er irgendwelche Störungen oder ähnliches hat. Aber so hat jeder seine Meinung und gerade übers Stillen kreisen noch so viele Märchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
8 Antwort
...
jetzt wieder mein standardding... ich kenn nen jungen mann der bis er 6 war auch noch wenn er es wollte an die milchbar gehen konnte... er ist jetzt 20 jahre alt und hat eine therapie abgeschlossen, wegen sexualstörungen, die ihm nicht das erhoffte ergebnis eingebrahct hat... es ist mittlerweile erwiesen das stillen nach dem 6. lebensmonat keine auswirkungen mehr aufs immunsystem hat also muss man die kinder nicht mehr so extrem lange stillen wie es im mittlealter der fall war, damals hat man es gemacht weil es teilweise die einzige nahrungsquelle für die kinder war... man sollte bei allem was man tut auch an spätfolgen denken...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 02.07.2011
7 Antwort
schließ mich maulende-myrthe an
sehr schön gesagt..
Taylor7
Taylor7 | 02.07.2011
6 Antwort
Ich
finde es akzeptabel, wenn auch nicht nachvollziehbar, wenn jemand sein Kind die ersten zwei Jahre stillt. Da wäre meine absolute Schmerzgrenze, was meine persönliche Toleranz bei anderen angeht, erreicht. Danach finde ich persönlich es in Ländern wie Deutschland anormal. Kein Kind braucht das in Mitteleuropa, mit zwei, drei oder gar sechs Jahren noch gestillt zu werden. In Ländern, wo Lebensmittel und Versorgung knapp sind, kann ich verstehen, wenn jemand sein Kind die ersten drei Jahre an die Brust lässt. Ich habe eine Freundin auf Papua Neuguinea wohnen , die hat ihr Kind nach drei Jahren nur abgestillt, weil sie schwanger geworden ist. Sonst hätte sie wohl noch weiter gestillt. Ich habe Videos gesehen, wo das Kind sich beim Kartenspiel zu ihr gesetzt hat und sie an der Brust selber bedient hat. Das ist befremdlich für unsere Kultur, da unten aber normal. Wenn jemand sein Kind noch mit 6 Jahren stillt, ist das für mich ein Fall für's Jugendamt und den Psychologen - und zwar für die Mutter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
5 Antwort
@iris770
Ja das älteste war 6 Jahre als, naja wenns nicht an den großen pranger gehangen wird gut, aber im tv das erzählen finde ich auch nicht gut, die anderen waren 3 jahre und da fand ichs noch ok.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
4 Antwort
habe
es zwar nicht gesehen würde es mir auch nicht ansehen da ich da vorm fernseher platzen würde......finde das nicht normal wenn kinder so lange gestillt werden. Würde die Mütter mal zum Arzt schicken was bei denen nicht stimmt.
Becki1000
Becki1000 | 02.07.2011
3 Antwort
hmmmmmm,
da waren ja auch ältere kinder dabei, die noch gestillt wurden, meine kleinen wollte leider nicht so andie brust solange es geht, es wird das letzte sein und ich fand es damals bei meiner großen toll, übrigens ich kene viele die gesillt haben und die kinder haben sich meist selber so um den 1. geburtstag abgestillt bzw. so doll bei den ersten zähnchen gebissen, das die mütter es dann machten
iris770
iris770 | 02.07.2011
2 Antwort
ganz ehrlich
diese Mütter haben für mich nen ordentlich Klatsch weg. Und nicht nur das sondern grenzt es auch schon an arger Perversität also ABNORMALITÄT. Nicht das Stillen an sich finde ich abartig NICHT FALSCH verstehen, es ist gesund bis zu einem gewissen Alter alles was drüber hinaus geht ist weder Natürlich noch so Vorbestimmt. Wie kann ich denn meinem Kind zumuten dass es bis zum 6.Lebensjahr an meiner Brust rumzutschen darf u dann wenn es zur Schule geht GANZ PLÖTZLICH nicht mehr u es psyschisch so n Ratsch weg bekommt weil es das WARUM nicht versteht u in der Schule dann auch noch ordentlich auf den Mops genommen wird u automatisch zu einem "Mobbing-Opfer" wird. Ist doch nicht ganz sauber sowas..bin echt sehr Tolerant aber bei sowas hörts auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
1 Antwort
-----------
Für mich wäre das nichts. Ich habe meinen Mittleren 23 Monate gestillt und versuche, meinen fast 22 Monate alten Jüngsten gerade abzustillen. Ich mochte es immer, bin jetzt aber an einem Punkt, wo ich es einfach nicht mehr angenehm finde. Ich habe die letzten Monate ausschließlich zu Hause gestillt. Ich verstehe nicht, was die Kinder davon haben sollen, wenn man sie über das Kleinkindalter hinaus stillt?! Zwei Jahre, drei Jahre sind ja in Ordnung. Aber müssen es 6 Jahre sein? Finde ich nicht.
Noobsy
Noobsy | 02.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

In den Fragen suchen


uploading