dem stillen endlich ein ende machen?

disimami23
disimami23
21.06.2011 | 17 Antworten
hm mein sohn ist gerade erst 2 jahre geworden und ein langzeit stillbaby und jezt habe ich das problem das er beim essen streikt imme3r nur an die brust will und nachts ist es ganz schlimm wenn ich verweigere was mir eh schon schwer fällt rastet er komplett aus er quietscht tritt mich , zwickz , krazt usw. was soll ich nur machen bin am verzweifeln :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
danke für die vielen antworten
Ja wenn manche schreiben ich hätte früher aufhören müssen ja klar das weiß ich jezt ja auch :-) Aber dazu will ich noch sagen das ich so froh war das ich ihn so lange stillen konnte meine 2großen musste ich nach 4 Monaten mit der Flasche füttern weil ich keine milch mehr hatte und ganz ehrlich das hat mich damals echt sehr gefrustet mein jüngster hat das zufüttern gar nicht gewollt Flasche nein danke seit er 1jahr ist isst er auch bei uns am tisch mit es sind so Phasen wo er nicht essen will . Und seit 3 Monaten gehe ich wieder arbeiten also wenn ich zu Mittag heim komme schreit er sofort tutti bitte tutti das ist echt hart und mein Mann ist oft in der Nacht munter mit ihm aber den Papa will er in der Nacht nicht da brüllt er wie am spieß und wenn er in der Nacht so ausflippt habe schon versucht sehr oft hart zu bleiben aber er zieht das an die 3 stunden durch und ich muss um 4 Uhr aufstehen und habe auch noch 2 Kinder die dann davon aufwachen und die Nachbarn erst !?
disimami23
disimami23 | 22.06.2011
16 Antwort
@Noobsy
Ja, das ist ja ok ;-) Wie gesagt, ich akzeptier das ja, denen mach ich keinen Vorwurf .. nur ich selbst, würde es eben nicht tun. Ich weiß nicht, mein Sohn ist 20Monate und irgnedwie schon so ein "richtiger kleiner Junge"... er würde es ja auch gar nicht wollen..er will das essen, was wir auch essen *g*
bradipo
bradipo | 21.06.2011
15 Antwort
@bradipo
6 Jahre zu stillen ist schräg. Meine Freundinnen habe so 2 1/2 Jahre gestillt! Länger nicht ;)
Noobsy
Noobsy | 21.06.2011
14 Antwort
@Noobsy
Naja, ..wie gesagt, ICH kann mir nicht vorstellen so lang zu stillen, wenn andere bis 2Jahre stillen oder so, VERSTEH ich das ja auch und schüttel da nicht mit dem Kopf oder so..das ist für mich noch im Rahmen. Aber wer noch sein Kind mit 6Jahren stillt, ist nicht normal, und da kannst du mir nicht erzählen, es es da immer noch gut ist ;-) .. Natürlich sind das auch Ausnahmen...
bradipo
bradipo | 21.06.2011
13 Antwort
@bradipo
Meinen Mittleren habe 23 Monate gestillt. Er war ein guter Esser. Er war sehr anhänglich und brauchte diese Nähe. Daher habe ich so spät abgestillt. Beim Kleinsten dachte ich mir auch, 6 Monate und nicht länger! Daher meine ich, dass man das nicht plant. Es spricht auch nichts gegen das Langzeitstillen! Es ist gesund fürs Kind und gut für die Beziehung zwischen Mutter und Kind. Es ist auch ein Opfer, das die Mutter bringt! In meinem Freundeskreis gibt es zwei Mamas, die über zwei Jahre gestillt haben.
Noobsy
Noobsy | 21.06.2011
12 Antwort
@Noobsy
Und ich denkne auch, das dein Kind da ne Ausnahme ist, weil egtl essen Kinder mit 1Jahr auch schon vom Tisch mit und nicht nur Milch.. ...
bradipo
bradipo | 21.06.2011
11 Antwort
@Noobsy
Hab eben nur 1Kind, und bei dem war das alles ohne Probleme. Bis auf das, das er eben nicht gestillt werden wollte, nur die ersten 3Monate..danach wars einfach nur ne Katastrophe und ich musste leider auf Flasche umstellen. Seit er 10Monate ist, trinkt er GAR KEINE Milch mehr..was natürlich auch nicht so toll ist, aber man kanns Kindern nicht aufzwingen..
bradipo
bradipo | 21.06.2011
10 Antwort
@bradipo
Naja, das beweist halt wieder, dass du keine Ahnung hast, wovon du redest. Manche Kinder kann man nicht einfach mit 12 Monaten abstillen. Sie sind darauf angewiesen, dass man sie weiterstillt, um sie zu ernähren. Das zwar zB bei meinem Jüngsten der Fall. Er hat 16 Monate lang so gut wie nichts zu sich genommen. Er hat das meiste nicht vertragen. Die Muttermilch dafür schon. Abgesehen davon richtet sich bei Babys/Kleinkindern nicht alles nach den Vorstellungen der Mutter! Die wenigsten Langzeit-Stillmamas planen, dass sie ihre Kinder mehrer Jahre stillen!
Noobsy
Noobsy | 21.06.2011
9 Antwort
@Noobsy
Aber irgendwann muss doch schluss sein - auch wenn Tränen fließen. Gerade wenn die Mutter ein ENDE wünscht, dann muss man das konsequent durchziehen. Ich kann mir vorstellen, dass es schwer wird. Wir mussten ja auch die ein oder andere Macke loswerden und um so später, um so schwerer wurde es. Ich sag NUR Nuckel - das kann bei manchen Kindern auch zu nächtelangen Terror führen.
deeley
deeley | 21.06.2011
8 Antwort
Stillen ist....
...eine Liebesbeziehung die von beiden gewollt sein muss. Wenn du nicht mehr willst, dann muss er lernen es zu akzeptieren. Versuche doch mal am WE den Vater Nachts aufstehen zu lassen wenn er weint. Da hat er die Erwartungshaltung nicht. Eins wirst du dir nicht ersparen können......totale Konsequens!! Ein Nein, ist und bleibt ein Nein! Er wird in seinem Leben noch öfter mit Frustration umgehen müssen, so hart es auch ist. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2011
7 Antwort
-----------
Das wichtigste an der Stillbeziehung zwischen Mama und Kind ist, dass beide sich wohlfühlen! Ich stille meinen 21 Monate alten Sohn auch noch. Ich hoffe, dass ich ihn vor dem 2. Geburtstag abstillen kann. Wenn er mal wieder auf die Idee kommt, mich zu kratzen oder so, weil er die Brust möchte, bekommt er sie nicht. Da kann er schreien und toben, so viel er will. Ich stille ihn gern. Nur gibt es dafür auch Regeln. Wenn dein Sohn dich sogar tritt, weil du ihm die Brust verweigerst, geht das definitv zu weit!
Noobsy
Noobsy | 21.06.2011
6 Antwort
@Noobsy
Ja, da hast du wohl Recht.. ..aber deswegen sollte man eben nicht so lang stillen..also ich persönlich würde nicht länger als 1jahr stillen..Aber das ist ja Meinungssache...aber da hat man dann eben den Salat... ;-) Ist nicht böse gemeint, ..jedenfalls muss man da dann eben durch..konsequent bleiben und nein sagen...
bradipo
bradipo | 21.06.2011
5 Antwort
...
Würde da auch einen ganz radikalen Strich ziehen ... er wird aufhören zu toben, denn er begreift, es hat keinen Sinn. Ist zwar echt hart so ... aber langsam abgewöhnen scheint ja nicht zu gehen.
deeley
deeley | 21.06.2011
4 Antwort
@bradipo
Wenn man nie ein Langzeit-Stillkind hatte, weiß man nicht, wie schwer ist es, nachts die Brust zu verweigern! Das ist nicht mit Milch- und Teeflaschen vergleichbar!
Noobsy
Noobsy | 21.06.2011
3 Antwort
...
so schwer es auch fällt: wenn du nein sagst, mußt du ihn eben toben lassen u. auf keinen Fall wieder nachgeben. Er wird schnell merken, dass du konsequent bleibst u. es dann aktzeptieren. Viel Erfolg u. starke Nerven!!!
syl77
syl77 | 21.06.2011
2 Antwort
...
Warum hast du nicht schon etwas früher aufgehört..? Ich könnte mir nicht vorstellen meinen Sohn, der jetzt 20Monate ist, immernoch zu stillen.. Naja, jedenfalls musst du das konsequent durchziehen..gib ihm die Flasche mit Milch oder so..vll hilft ja das?? Und mit 2Jahren, braucht ein Kind nachts doch kein Essen mehr..bzw nicht mehr gestillt zu werden...da würde ich ihm Tee anbieten..
bradipo
bradipo | 21.06.2011
1 Antwort
...
DU musst es beenden wenn es DIR zu viel wird, nicht wenn dein kind es möchte... auch wenn es schwer fällt, diese sache musst du durchstehen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 21.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

In den Fragen suchen


uploading