Startseite » Forum » Ernährung » Allgemeines » Wer hat Erfahrungen mit Frühchen?

Wer hat Erfahrungen mit Frühchen?

catty83
Meine Maus ist in der SSW 32+0 per Notfallkaiserschnitt auf die Welt gekommen. Nach 4 Wochen im Krankenhaus ist sie nun zuhause. Im Krankenhaus hat sie immer gut getrunken und gut gebäuert. Jetzt zuhause, trinkt sie teilweise alle 2 stunden aber spuckt dann alles wieder aus und hat ziemlich starke bauchschmerzen und blähungen. Schlafen will sie nur wenn sie bei uns im bett oder auf der brust liegt. Hat jemand damit erfahrung ob sich das legt? Die im Krankenhaus sagen das liegt an der Umstellung, aber ich hab innerhalb von 3 Tagen eine Dose von 400g für sie vervraucht, obwohl man mir im Kh sagte dasn man locker ne woche damit hin kommt. Weiß jemand ob Frühchen besonders viel Ruhe benötigen? Denn im Krankenhaus war ja nie ruhe.Bin um ein paar Tipps und Erfahrungen echt dankbar!
von catty83 am 13.10.2008 09:17h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Gelöschter Benutzer
Hallo
meine kleine kam in der 25+3 ssw und war 10 wochen im krankenhaus. seit sie zuhause ist trinkt und schläft sie gut.........alle vier std. 100 ml. nachts hat sie auch öfters blähungen aber wenn sie auf meinem bauch schläft klappts ganz gut. ich denke unsere mäuse haben viel körperliche nähe nachzuholen und sie brauchen einfach zeit sich einzugewöhnen. gib deinem kleinen mäuschen einfach noch zeit, jedes frühchen hat seinen eigenen rhythmus ; )
von Gelöschter Benutzer am 18.10.2008 21:45h

6
Gelöschter Benutzer
Hi
ich habe auch ein Frühchen 28 SSW per Notkaiserschnitt. Meine kam nach zwei Monaten heim, sie hat sich aber ziemlich schnell umgewöhnt, sie war in der Hinsicht unkompliziert. Ich denke, das liegt im Moment noch an der Umstellung, für die Bauchschmerzen empfehle ich SAB simplex Tropfen ca. 15 pro Milchflasche und Kümmel-Anis Öl zum Bauch massieren. Meine hatte das auch und ich habe viel Bauchmassage gemacht, und auf einmal wars weg..... Musst noch Geduld haben, das Trinkverhalten spielt sich auch ein.... Lg
von Gelöschter Benutzer am 15.10.2008 20:35h

5
Chianne
Frühchen
Also mein Sohn ist auch ein Frühchen kam in der 33+1 SSW ! Er war 3 Wochen im Krankenhaus und as er zuhause war konnte er Abend nicht einschlafen und hat Tagsüber viel geschrien. Unser KA sagte das ist die Umstellung und es legt sich wieder. Zuhause st es ja viel ruiger, oder zumindest andere Geräusche. Mein Sohn ist jetzt 6 Monate und hat diese Proleme schon lange nicht mehr! und mit dem Spucken das tt mein Sohn auch aber wenn er alles ausspuckt würde ich zum rzt gehen. Ich glaubedas ist nicht normal !
von Chianne am 13.10.2008 11:03h

4
Frauke_660
GuMo,
unsere Kleine kam in der 29+3 SSW zur Welt, lag 12 Wochen in der Klinik. Als sie nach Hause durfte habe ich ihr wirklich viel Ruhe gegönnt. Habe soweit es ging aber erstmal Besucher gebeten nicht gleich zu kommen, waren damals viel draußen spazieren...... wenig unter Leuten da ich wirklich Angst hatte, sie fängt sich irgendwelche Keime ein. Das hatte sich aber nach ca. 1, 5 Monaten gegeben..... Anfangs hatte sie arge Verdauungsprobleme, abends gab es 3 Stunden Geschreih vor Bauchweh... war anfangs nicht immer leicht aber jetzt, sie ist 18 Monate, ist sie ein absolut fröhliches, wenn auch noch sehr zierliches, Kind. Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach mal.
von Frauke_660 am 13.10.2008 09:35h

3
Xanni
Denke
die Mäuse verarbeiten die Umstellung anders als "Große" dazu kommt das sie wohl eine Darmumstellung durchmacht und immer mal wieder Wachstumsschübe hat wo mehr getrunken wird, das pendelt sich aber nach ein paar Tagen wieder ein. Versuche die Tage sehr strukturiert zu halten das gibt sicherheit!!! Im KH sind die Tagesabläufe ja auch immer gleich und zuhause ist es jetzt sicherlich etwas anders, auch die Geräusche die sie gewohnt ist sind ja weg. Lasst Euch Zeit und findet gemeinsam Euren Rythmus!!!
von Xanni am 13.10.2008 09:27h

2
susi2103
sie hat jetzt
sicherlich die 3-monats-koliken.. bei meiner tochter hat das 5tage nach der geburt angefangen und ging bis sie 2, 5monate alt war. hat nur bauchwohltee, kümmelzäpfchen und der fliegergriff etwas geholfen. aber auch nicht immer.. spucken tut sie heut aber auch noch.das kann bis sie 1jahr alt ist andauern, da der magenförtner noch nicht richtig schließt
von susi2103 am 13.10.2008 09:24h

1
puppy123
ich hatte auch einen notkaiserschnitt
mein sohn ist enden 26 woche gekommen wenn du magst darfst du mich gerne anschreiben per email hier lg Tanja
von puppy123 am 13.10.2008 09:19h


Ähnliche Fragen


haben eure frühchen selbst geatmet?
03.12.2011 | 16 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter