Hilfe beim stillen?

Sidal
Sidal
10.09.2008 | 15 Antworten
Hallo, mein Sohn ist 4 Wochen alt und ich habe fast keine Milch mehr. Was kann ich tuen damit meine Milch mehr wird.
Vor 2 Wochen hatten sich meine Brustwarzen entzündet und meine Hebamme meinte ich sollte Pumpen. Was ich auch tat und jetzt ist meine Milch von 150 auf 50 reduziert. Ich hatte sehr viel Stress mit dem Vater aber ich will mein Kind stillen. Was muss ich tuen damit es wie vorher wird. Ich trinke still Tees und Malz drink. Bitte wer kann mir helfen sehr wichtig.. Bedanke mich schon im voraus.
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Liebe Sidal
vergiß nicht reichlich klares Wasser zu trinken! ich fand Malzgetränke nicht so toll, denn ich hatte danach eine pralle Brust und nicht unbedingt mehr milch. Versuche den Stress irgendwie zu vergessen mit Spaziergänge, frische Luft und vielleicht ein Bad am Abend. Hirse ist für die Milchbildung hervorragend. Hafer ist auch ganz gut. Das Kind anzulegen ist was man am häufigste rät. Sogar alle halbe Stunde, er fördert dann die Milchproduktion am Besten! Ruhe ist aber sehr sehr wichtig. Halte durch du schaffst es schon!!!
solar
solar | 10.09.2008
14 Antwort
Hab was vergessen ..........
ja, versuch dass Du mit Deinem Baby gemeinsam Bettruhe hältst. Viel schlafen "Milch schlafen" heißt das. Im Schlaf wird das Hormon gebildet, dass für die Milchproduktion zuständig ist. LG
Tornado
Tornado | 10.09.2008
13 Antwort
warme Mahlzeit
Meine Hebamme sagte immer ich soll mindestens eine warme Mahlzeit am Tag essen, da wird die Qualität der Milch besser. Darf natürlich nicht aus Fertigprodukten bestehen was sicherlich nicht einfach ist...
kidddy
kidddy | 10.09.2008
12 Antwort
Stillen
Hey, ...kann mich nur anschliessen und weniger Stress und viel Ruhe empfehlen!....außerdem gibt es prima Milchbildungstees von z.B. Weleda, Alete und Hipp - den kann man sich aber auch selber mischen aus Anissamen, Kümmel, Fenchel und
smumel
smumel | 10.09.2008
11 Antwort
Stillen
Hallo, viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel trinken am besten solche Stilltees oder Kamille-Fencheltee das regt die Milchproduktion an und Streß vermeiden und auch Pfefferminztee und solche Sachen die die Milchproduktion reduzieren. Ich hab gelesen das es auch helfen soll wenn man ans Baby denkt oder beim abpumpen sich das Baby neben dran legt oder auch einfach einen Body vom Baby und der Geruch soll anscheinend auch anregend sein. Das hab ich jetzt nicht probiert wenn man abpumpt wird es sowieso nach einer Zeit weniger, weil es nicht das selbe ist wie Stillen. Probiers doch nochmal mit dem Stillen ansonsten wenn Du weiterhin abpumpst und wieder mehr kommt kannst Du die Milch auch ein frieren, die ist dann für drei Monate haltbar.
UmNoor
UmNoor | 10.09.2008
10 Antwort
Stillen
Vorallem solltest Du mal Ruhe bewahren und Dich nicht stressen lassen. Das Abpumpen solltest Du aufhören, es verunsichert Dich nur, wie man sieht, denn ein Baby bringt viel mehr Milch aus der Brust als eine Pumpe. Der Großteil der Milch wird übrigends erst produziert, während das Baby saugt, also lass dich nicht verunsichern. Leg Dein Baby öfters an und trink selber genug Flüssigkeit am Tag, muss nicht immer Stilltee sein, es funktioniert auch so. Offene Brustwarzen sind schlimm, aber da müssen viele durch bei mir dauerte es immer 4 Wochen und die Schmerzen waren vorbei. Muttermilch-Tropfen darauf vereiben und an der Luft trocknen lassen bzw. Brustwarzen-Cremes verwenden. LG und Alles Gute!
Tornado
Tornado | 10.09.2008
9 Antwort
Mamamilch
Hallo Sidal, meiner Meinung nach solltest Du aufhören abzupumpen, denn die Kleinen saugen viel "gründlicher" als eine Pumpe. Klar ist Stilltee und Malzbier gut, aber das Wichtigste ist, daß Du ganz ganz viel trinkst. Das kann dann auch ruhig etwas anderes sein Gegen die entzündeten Brustwarzen: Purelan . Da sind die "großen" Stillhütchen super. Dann brauchst Du noch etwas Geduld und vor allem Durchhaltevermögen. LG Anke
ronjafaxi
ronjafaxi | 10.09.2008
8 Antwort
versuch
es mit lanolin gegen deine brustbeschwerden, und obwohl es in der situation bestimmt schwierig ist, aber gönn dir ruhe, und leg deine maus öfter an, dann regelt sich die milchmenge von selbst.
liebendemami
liebendemami | 10.09.2008
7 Antwort
Mir wurde gesagt,
dass auch Malzbier die Milchbildung fördern soll
Nette071086
Nette071086 | 10.09.2008
6 Antwort
hey...
was vielleicht noch ein wenig die Michlproduktion anregen könnte, ist das sogenannte Stillöl. Ich habe damit sehr gute Erfahrung gemacht... Hoffe dass es Dir vielleicht weiterhilft... Und wenn Du so viel Streß hattest, dann versuch mal ein zwei Tage die Zeit mit deinem Baby zu genießen vielleicht auch nur im Bett zu Zweit verbringen. Hat bei mir schon geholfen... ganz lieben Gruß
Ellixjane
Ellixjane | 10.09.2008
5 Antwort
Leg dein Kind immer wieder an!
Denn nur das Anlegen fördert auch die Milchbildung. Jetzt mit 4 Wochen hat dein Kleiner vielleicht auch einen Wachstumsschub und mehr Hunger. Da hilft auch nur Anlegen und immer wieder Anlegen. Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Es dauert etwas, bis sich das einpendelt, aber das wird schon. Sofern deine Brustwarzen nicht extrem entzündet sind, dann lass auch bitte das Abpumpen, denn dadurch kommt nicht die Menge Milch raus, die beim richtigen Stillen rauskommt. Wobei ich mir das Abpumpen bei entzündeten Brustwarzen schlimmer vorstelle als beim Stillen. Hab ich nie gemacht. Trink ausreichend, mach dir keinen Stress, lass den Haushalt sein und entspann dich nur mit dem Baby. Ich bin mit meiner Großen damals fast den ganzen Tag auf der Couch gesessen und war fast nur am Stillen. Hat aber geholfen. Später ist sie wirklich todmüde eingepennt und bis zum nächsten Stillen war massig Milchangebot da.
WEJAM
WEJAM | 10.09.2008
4 Antwort
hallöchen,
viel trinken so 2, 5 -3 lieter
favie67
favie67 | 10.09.2008
3 Antwort
hey
trink mal viel fenchel anistee...immer viel trinken. ich kenn das
PaulK
PaulK | 10.09.2008
2 Antwort
Hallo
Vorallem Ruhe bewaren. Stress führt häufig zu weniger Milch. Leg deinen Schatz einfach häufiger an und versuch dich zu entspannen. Drück dir die Daumen , dass es wieder wird.
tussnelta
tussnelta | 10.09.2008
1 Antwort
Stillen
Versuche es mal mit Milchbildungstee.
Katy2101
Katy2101 | 10.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Langzeitstillen
21.12.2007 | 15 Antworten
Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen
18.12.2007 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen