Rumänin (11) schwanger durch Vergewaltigung darf abtreiben

aurelie81
aurelie81
27.06.2008 | 30 Antworten
Heute Mittag hat ne Mutti schon darüber geschrieben. Da durfte das Mädchen (21.SSW) nicht abtreiben laut des KKH. Doch sie hat sich selbst mit einem Brief an die Gesundheitsbehörde gewendet und die haben einer Abtreibung eingewillgt, das sie minderjährig ist und schwnager durch Vergewaltigung.

Das ist echt der Hammer. In Deutschland gibt es auch das Gesetz, das eine Abtreibung nach der 12. Woche verbietet, find ich im Prinziep auch gut, aber was, wenn man vergewaltigt wird oder in der 14. Woche erfährt, das Kind wäre so behindert, dass es nciht Lebensfähig wäre.

Das löst gleich wieder ne Diskussion aus ich weiß!
Mamiweb - das Mütterforum

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
........................................
auf jeden fall tut mir die klene leid! und das baby! klar wär es schwer für das baby später damit klar zu kommen! AAber es wär nicht tot! und ich meine tests, ob das baby behindert sein wird kann man machen lassen! naja, hoffentlich finden sie den onkel und steinigen ihn!
Ninchen84
Ninchen84 | 27.06.2008
29 Antwort
*****
Wenn das Mädchen nicht schwanger geworden wäre, wäre das wahrscheinlich nie rausgekommen. Wer weiß wie oft sich der Scheißkerl noch an ihr vergriffen hätte. Das arme Mädchen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 27.06.2008
28 Antwort
ja klar tut mir das kind auch leid
aber schon mal daran gedacht das die mutter das kind abstoßen würde und sich vielleicht noch das leben daran nimmt weil sie es nicht verkrafftet????? das kind kann mit behinderung auf die welt kommen und das kind muss auch mal damit umgehen können wenn es älter ist. also ich finde das es die richtige entsteidung ist und würde genau so handeln denn so hätte das ganze echt keinen sinn.
mamigirl20
mamigirl20 | 27.06.2008
27 Antwort
mir tut das bayb nicht leid
im gegenteil, ich würde nicht unter diesen umständen auf diese ohnehin schwere welt geboren werden
Mama170507
Mama170507 | 27.06.2008
26 Antwort
..............
Würde mein Kind in dem Punkt auch unterstützen...den wenn es das eigene kind ist redet man dann doch anders und sagt sich sie ist erst elf..
sonnenschein06
sonnenschein06 | 27.06.2008
25 Antwort
.....................................
soviel zum thema freie meinungsäußerung! habe auch nicht gesagt, das es mir nicht leid tut für die kleine! klar isses schlimm! nur das baby tut einem eben auch leid!
Ninchen84
Ninchen84 | 27.06.2008
24 Antwort
Echt traurig, dass sich solche Schweine immer wieder an Kindern!!! vergreifen...
Noch trauriger, dass der/die Täter mal wieder ohne Bestrafung oder wie so oft fast ohne....davonkommt! Oh man ich würd den selbst kastrieren und wenn das meine Tochter wäre, dann würd ich den ------! Wieso hat sie sich nicht gleich bei der Polizei gemeldet oder ihren Eltern gesagt oder oder? Angst wahrscheinlich... Verdammt nochmal! Sowas geschieht doch dann immer wieder, dann macht man sich doch erst recht das Leben zum Alptraum, wenn man sich nicht wehrt!
senna
senna | 27.06.2008
23 Antwort
also an alle mal die denken
das es heftig ist in der 21 woche trotz diesen furchtbaren erlebniss abtzutreiben. wenn das euer kind wäre würdet ihr dann genauso reden??? erlich mal ich denke nicht. anstatt das ihr sagt es ist schlimm genug das es passiert ist und das es unfassbar ist wollt ihr auch noch das sie das kind auf die welt bringt???? finde das echt nicht ok von euch das ihr so eine meinung vertretten. denn wie gesagt wie würdet ihr reagieren wenn das eure tochter wäre??? sicher anderst. sorry ich find das echt zum kotzen mir tut das mädl unheimlich leid und wenn meiner tochter sowas passieren würde würde ich sie in dem punkt so unterstützen mit abtreibung das sie es ja heil übersteht. gruß und viel spaß noch beim diskutieren
mamigirl20
mamigirl20 | 27.06.2008
22 Antwort
..............
Vorallem in der 21. Woche sieht man schon das Kind richtig im Bauch beim Ultraschallbild..... Aber wiederrum ist sie eindeutig zu jung...ist doch selber noch ein Kind...
sonnenschein06
sonnenschein06 | 27.06.2008
21 Antwort
@ alle die für eine geburt sind
habt ihr mal darüber nachgedacht das a wie sich das mädchen fühlen muss und b das das baby durch die vergewaltigung des onkels stark behindert sein könnte und
Mama170507
Mama170507 | 27.06.2008
20 Antwort
hmmm.....
...ich weiß auch nicht wirklich, was ich dazu sagen soll. Das ist einfach furchtbar, und es gibt einfach keine wirklich gute Lösung. Es ist schlimm, das Baby zu töten, wenn es schon so weit ist, keine Frage. Andererseits, wenn sie es austragen und zur Adoption freigeben würde... Stellt euch mal vor, das Kind will irgendwann seine Geschichte wissen und erfährt, dass sein "Vater" seine Mutter vergewaltigt hat, sie elf war und seine "Eltern" auch noch nahe Verwandte waren. Um Gottes Willen.
whiteshoes
whiteshoes | 27.06.2008
19 Antwort
..........................................
hm... auch wenns ne vergewaltigung ist... das kind kann ja nix dafür! und 21. woche ist schon heftig!
Ninchen84
Ninchen84 | 27.06.2008
18 Antwort
Vergewaltigung
Leider passiert das mit dem Sexuellenmißbruach viel zu oft und vor allem im Familienkreis. Da zählt nciht nur Vergewaltiung dazu, sondern einfach auch das zwingen dabei zu zu schauen, und anderes. Habe auch leider meine Erfahrunge damit machen müssen.
aurelie81
aurelie81 | 27.06.2008
17 Antwort
+++++++++++++++++++++
++Schon mal drüber nachgedacht, das Mädel ist erst 11, aufgrund Körperlicher Unreife, sie ist ja auch noch nicht ausgewachsen, könnte sie bei draufgehen, wenn sie das Kind austragen würde. Sie ist erst 11, ein armes unschuldiges Kleines Mädel
12Linde340
12Linde340 | 27.06.2008
16 Antwort
vergewaltigung
dieses arme kleine mädchen...sie hat schon so viel mitgemacht und dann noch diese lange warterei auf die entscheidung....ich wünsch den vergewaltiger das ihm sein pimel abfällt..furchtbar was er der kleinen da angetan hat...russische ärzte haben eine op durchgeführt an einen vergewaltiger...nicht sein teil war auf dem op tisch ...es war sein hirn...weil das ja dort stattfindet...aber die op war nicht so wirklich erfolgreich...na ja er hat keine mehr vergewaltigt...aber er brauchte auch hilfe um auf´s klo zu kommen...tja war ein versuch..
sonja4
sonja4 | 27.06.2008
15 Antwort
@ Tornado und Ladynicole
Ich weiß nicht, ob der Körper einer 11jährigen eine Geburt übersteht. Sie ist ja selber noch nicht ausgewachsen. Könnte sein, daß sie das nicht überlebt. Und in dem Fall ist Abtreibung wirklich das Beste.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 27.06.2008
14 Antwort
hmmm,
schwieriges Thema... Soweit ich weiß dasf man in Deutschland ebenfalls bis zur 21.SSW abtreiben, wenn sich herausstellt, dass das Kind behindert zur Welt kommen würde. Echt traurig, den Frauen könnte auch Mut gemacht werden und eine Adoptionsfreigabe angepeilt werden. 21.Wo ist schon über die Hälfte!! Da ist schon alles fertig und muß nur noch reifen!! So müssen die Folgen der Vergewaltigung und das Wegschicken werdenden Lebens verkraftet werden. **********
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2008
13 Antwort
@ ladynicole20
sie hätte es austragen sollen??? wurdest du schon mal vergewaltigt??? überleg nun mal da ist ein arzt der dir verbietet das kind abzutreiben, mit 11 jahren!!!! sorry diese meinung kann ich nicht vertreten!!!! bei ner vergewaltigung würde ich nicht lange zappeln und es weg machen lassen ambesten hat sie noch ein onkel oder der vater vergewaltig und das kind ist behindert
Mama170507
Mama170507 | 27.06.2008
12 Antwort
hmmm..
das ist echt der Hammer mit dem Mädel.Der Mann gehört erschossen..echt mal... Das ist doch noch ein Kind. Aber was kann der Fötus dazu? Er ist schon fast Lebensfähig deswegen auch schon irgendwie ne PErsönlichkeit. Sie könnte das baby auch zur Adoption freigeben...dann dürfte es wenigstens leben... Hmm..oder sehe ich das Falsch? Denn das Baby kann nun wirklich nichts dazu das es da ist.. Bin gespannt wie es ausgeht.. Aber hab bis jetzt noch nix gehört darüber. Lg
White_snowwel
White_snowwel | 27.06.2008
11 Antwort
Bei Vergewaltigung
hab ich nichts gegen Abtreibung... Aber sonst find ich es total sche... Auch wenn sich herausstellen sollte, dass das Kind eine Beeinträchtigung davon tragen sollte. Auch solche haben das Recht zu leben
MamiElchen
MamiElchen | 27.06.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwanger oder nicht schwanger
01.06.2012 | 5 Antworten
Schwanger mit Blutung, oder doch nicht?
23.03.2012 | 9 Antworten
Schwanger oder nicht? Hilfe
12.01.2012 | 23 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: