Nix gegen Ebay, aber langsam übertreiben sie es

palle1479
palle1479
20.06.2008 | 13 Antworten
als verkäufer MUß man ein Paypalkonto haben, was soll das? Dann zahl ich bei einem Verkauf Ebaygebühren und Paypalgebühren, was bleibt dann noch übrig? Nix weil Paypal auch eine monatliche Gebühr verlangt. Echt ein Witz!
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Hab erst vor 2 Tagen
noch was eingestellt da kam so ne aufforderung nich
Carina82
Carina82 | 20.06.2008
12 Antwort
wir haben auch paypal...
...aber davon erfährt ebay nix - wozu auch ? mein mann wurde wg. 1 neutral und ein neagtive im verkauf eingeschränkt....um 50% von der letzten menge....cool ne!! weil er durch die sterne nicht die käufer zufrieden macht!! aber bei den letzten 6 bewertungen war nur 1 !!! der mit sternen bewertet hat - wie soll man laut ebay die sch*** dinger aufpolierern??? und dann meldet am 2.6 eine die hätte ihr ware nicht, dabei war 2 wochen vorher gekauft noch nciht mal bezhalt, wir schrieben 3 mal nach 12 tagen meldet die sich sie hatte vor einem monat bezahlt - dat ist toll - nix da und wann bitte??? soviel zum thema der Käufer ist könig! ! =/ ach ja ist auch wieder ein paar tage her auf die biete eine kopie der zahlung zu schicken keine antwort ....arrrr ebay macht kein spaß mehr..... wir sollen paypal anbieten - ich schicke die kontodaten immer per nachricht ab, ist mir zu blöd, soll ebay mir dat mal verbieten!!
schnee79
schnee79 | 20.06.2008
11 Antwort
........................................
Ich hab zur Zeit auch Probleme mit zwei Idioten. Ich renn jetzt schon seit fast 5 Wochen meinem Geld hinterher. Echt zum k....! Solche Deppen machen den ganzen Ebay-Spass kaputt. Hab gestern erst wieder was neues reingestellt, da kam wie gesagt nix davon das ich Paypal angeben muss. Is nur bei negativen Bewertungen.
Princess-Amelie
Princess-Amelie | 20.06.2008
10 Antwort
Das kommt wenn ich einen Artikel einstellen will
Wir aktualisieren unsere Grundsätze zu akzeptierten Zahlungsmethoden und machen dadurch Transaktionen für eBay-Mitglieder noch sicherer. Die Grundsätze schreiben vor, dass alle Verkäufer PayPal als Zahlungsmethode in ihren Angeboten anbieten müssen.
palle1479
palle1479 | 20.06.2008
9 Antwort
Verpackungsgebühren
ja das hab ich auch gelesen gut ich verlang eh immer nur das was es kostet aber ich finde die Bewertungen auch nicht gut ... was macht ihr wenn jemand nicht zahlt ... klar ich bin eigentlich jemand der immer Glück gehabt hat aber einmal eben nicht da hab ich auch negativ bewertet habe 6 Wochen aufs Geld gewartet war also auch nicht vorschnell oder so Was kostet paypal als Verkäufer ?
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 20.06.2008
8 Antwort
hmmm.....
....und ich kann mich gleich gar nicht als Verkäufer anmelden, weil vor ca. 1 1/2 Jahren meine Kontodaten von Betrügern benutzt wurde, um einen eBay-Account zu eröffnen und ein anderes Konto hab ich nicht. Nicht nur, dass von eBay nicht überprüft wurde, ob der Anmeldende überhaupt der Kontoinhaber ist, ich hatte die Kripo am Hals, eine Anzeige wegen Warenbetrugs und kann bis heute bei eBay nix verkaufen. Und als Antowrt kommt nur, ich soll mir ein neues Passwort zulegen... Vielen Dank! Trotzdem bin ich eBay-süchtig... :(
katasie
katasie | 20.06.2008
7 Antwort
Muss man nich
und wenn muss man das nich abgeben als zahlungsquelle. Also ich habs aber als verk. nich mit angegeben.
Carina82
Carina82 | 20.06.2008
6 Antwort
ebayplattform
meines wissens muss man demnächst als verkäufer ein paypalkonto haben. die bewertungen sind unter aller kanone. würd mich nicht wundern, wenn da viel abspringen und sich ne neu handelsplattform suchen. damit ebay merkt, das sie nich alles machen können um gebühren zu kassieren. bei den verpackungen soll es auch beschränkungen geben.
nana040573
nana040573 | 20.06.2008
5 Antwort
Paypalkonto
ich verkauf auch und ich biete es nicht an da ich eh nur Sachen verkaufe die nicht so einen riesigen Wert haben - zahlen tu ich gerne aber das ich als Mini Verkäufer die monatlichen Gebühren zahlen nee das mag ich nicht - wie hoch sind die Gebühren für Paypal hat das schon mal jemand komplett gelesen ???? Ansonsten ja das mit den Käufer bewerten ist schon doof hatte auch mal welche die nicht zahlen und Ärger ... soll ich da positiv schreiben kein Geld bekommen ??? Oder wie
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 20.06.2008
4 Antwort
...................................
Paypal muss man nur haben, wenn man als Verkäufer schonmal schlecht bewertet wurde. Ich hab bis jetzt 100% positiv und brauche kein Paypal, zum Glück!
Princess-Amelie
Princess-Amelie | 20.06.2008
3 Antwort
ehrlich
also, wir haben schon lang ncihts mehr verkauft. ist echt heftig. vorallem bei privaten verkäufern. was doof ist, ist das mit der neuen bewertung. natürlich schützt es vor rachebewertung, aber wenn ein käufer scheiße gebaut hat, müsste man trotzdem negativ oder neutral bewerten dürfen...
Supermami86
Supermami86 | 20.06.2008
2 Antwort
ich habe auch kein paypal.....
und ja das mit den bewertungen ist neu und doof. aber bis jetzt keine schlechten erfahrungen gemacht, glücklicherweise.
mami7777
mami7777 | 20.06.2008
1 Antwort
???????????
Ich muss keine Paypal haben - ich find s nur doof, das man die Käufer nicht mehr negativ bewerten kann......
anne1409
anne1409 | 20.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

frage zu ebay
12.08.2012 | 3 Antworten
ebay und kleines Problem
31.07.2012 | 4 Antworten
EBAY Hilfe
10.07.2012 | 4 Antworten
Ebay-Frage
01.07.2012 | 17 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: