was sagt ihr dazu

zwillingsmum1
zwillingsmum1
19.06.2008 | 16 Antworten
mein freund hat eine harley. wir sind sehr viel vor meine kinder da waren gefahren. viele verstehen nicht, dass ich jetzt nicht mehr auf die harley steige, weil ich denke so, ..wenn etwas passieren würde, man weiss ja nie, was ist dann mit den kindern? ich denke nur, dass das realistisch ist. was meint ihr dazu?
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
es sollte
jede für sich selbst entscheiden. stimmt. mein entschluss steht ja fest! erstmal keine touren. die unfallrate im sommer ist enorm hoch. bei uns hörst du im sommer immer die rettung. wir wohnen gleich um die ecke und in der nähe ist ein pass . da gehts rund. ich mein freund und ein haufen anderer leute mit motorrad mussten vor 3 jahren mitansehen, wie eine frau starb. sie flog vom motorrad wo sie hinten drauf sas. tot. das kann auch beim autofahren passieren. stimmt. aber wenn ich es doch nicht herausfordern muss???
zwillingsmum1
zwillingsmum1 | 19.06.2008
15 Antwort
hallo
ja, das kann ich sehr gut verstehen. aber ich denke ein kleiner harmloser ausflug würde dir sicher auch spaß machen, wenn du so gerne mitgefahren bist.
schnacki
schnacki | 19.06.2008
14 Antwort
Motorradfahren
Das ist sehr verantwortungsbewußt was Du sagtst. Motorradfahren hat nun mal eine gewisse Gefährlichkeit, aber das was Solo-Mami sagt ist auch richtig. Passieren kann immer und überall etwas. Macht hin und wieder bei schönem Wetter mal eine Fahrt zusammen und genießt die dann richtig zu zweit. Viel Spaß
Chrissi1410
Chrissi1410 | 19.06.2008
13 Antwort
ich fahr zwar nicht mit
aber mein schatz fährt immer auf arbeit und so! ich finde es zwar auch gefährlich, aber es ist sein Hobby...sein 2. baby =)!!! Die letzten Jahre ist ja auch nix passiert, und man kann auch vom auto überrollt werden oder sonstiges kann passieren! vorsicht ist zwar gut, aber man sollte sich nicht alles verbieten nur weil man Mutter ist!!!!!
mamacool
mamacool | 19.06.2008
12 Antwort
hallo zusammen
ich gebe mein hobby oder meinen traum nicht auf. ist nur auf eis gelegt. ich habe zu meinem freund gesagt, ich will nicht, dass du deinen traum aufgibst. er liebt die harley.
zwillingsmum1
zwillingsmum1 | 19.06.2008
11 Antwort
***********
Geht mir genauso. Mein Mann hat seine FireBlade verkauft als unsere 1. Tochter geboren wurde. Aber ich bin ganz Deiner Meinung man weiß nie was mit den Kids passiert wenn was passiert.
Sandy_77
Sandy_77 | 19.06.2008
10 Antwort
Ist nachvollziehbar ...
Aber man kann vom Auto überfahren werden, man kann ne Herzatakke bekommen oder einfach so umkippen Also: Warum sollst Du auf das Fahren verzichten ??? Es hat Euch beiden doch soviel Spaß gemacht, zusammen durch die Pampa zu fahren LG PS: ich würde diese Fahrten an deiner stelle nicht ganz aufgeben
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.06.2008
9 Antwort
mein Freund hat ne Buell ;-)
mein Sohn ist mittlerweile fast 6. Ich hatte früher immer Angst vor dem Motorradfahren - gerade weil mein bester Freund beim Motorradunfall ums Leben gekommen ist. Vor 2 Jahren hab ich mich getraut - und es macht sehr viel Spaß. Selbst mein Sohn - darf kleine/langsame Runden mitfahren. Ich bin jetzt ja wieder schwanger - und ich werde auch wieder mitfahren - im nächsten Jahr denke ich. Mein Freund fährt vorsichtig. Und zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Auto kann mir genauso viel passieren. Oder beim Reiten Jede muss das für sich selbst entscheiden! Aber in der SS sollte man auf keinen Fall mitfahren oder selbstfahren.
LadyCuba
LadyCuba | 19.06.2008
8 Antwort
wir sind
auch vor unserer tochter begeisterte motoradfahrer gewesen..mein mann fährt jetzt auch noch , ich fahre nur nicht mit da es uns an der zeit mangelt.einer muss sich ja schliesslich um luca kümmern...aber wir fahren zusammen wenn wir "kinderfrei" haben...und wenn man immer daran denkt das was passieren könnte, dann dürften wir auch nicht zusammen in einem auto fahren...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2008
7 Antwort
Denke genauso
Bin früher mit meinem Exfreund auch als Sozius mitgefahren, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich liebte das Motorradfahren. Ich musste leider auch erleben, wie schnell man einen Unfall haben kann ohne Schuld zu sein. Jetzt wo ich Mami bin, bin ich froh, dass mein Mann kein Motorrad hat und ich nicht mitfahren muss. Bin auch froh, dass ER nicht allein fahren kann, schließlich brauchen unsere Kinder auch einen gesunden Papi. LG
Tornado
Tornado | 19.06.2008
6 Antwort
..........................
ich wäre genau so.dennoch glaube ich man sollte seine hobbys nicht auf geben.
chelseasmutti
chelseasmutti | 19.06.2008
5 Antwort
Wenn du das so siehst ist das doch Ok.
Würde mich da nicht ärgern lassen, mach wie du denkst, ist doch deine Sache, du verzichtest ja du zwingst ja nicht alle anderen auch nicht mehr zu fahren.
Lunaley
Lunaley | 19.06.2008
4 Antwort
ich denke
das muss jeder für sich entscheiden . wir haben eine BMW und fahren trotzdem noch. aber keine großen Touren mehr
Engerl
Engerl | 19.06.2008
3 Antwort
.....
Kann dich da voll verstehen! Wir sind auch Motorrad gefahren bevor ich schwanger wurde. Jetzt haben wir es Verkauft weil wir uns dafür einen Kombi gekauft haben. Und auch weil mein mann meinte das es jetzt zu Gefährlich ist zu fahren wegen unserem Kleinen der bald kommt. Und eigentlich möchte ich auch nicht mer. Aus Angst. Vieleicht irgendwann wenn er Groß ist werden wir uns wihl wieder ein Mottorrad kaufen.
Molly83
Molly83 | 19.06.2008
2 Antwort
.....................................
ich finde es völlig Okay wenn du so denkst. Würde ich genauso. Mach dich nicht verrückt.
conny80
conny80 | 19.06.2008
1 Antwort
ne kann
dich voll und ganz verstehen ! bin vor meinem sohn auch immer gefahren.hatte ne yamaha R1 aber als ich schwanger wurde kam die weg
nimi
nimi | 19.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: