stillen oder flasche

mipe
mipe
19.01.2008 | 11 Antworten
das is jetzt mal keine frage
mir fällt es nur immer wieder auf und das nicht nur hier .. das mütter die ihre kinder nicht stillen (egal warum) irgendwie rabgesetzt werden.
ich denke nicht, dass das jemand böse meint aber vielleicht sollten wir stillmamas darauf mal achten.
klar is stillen gesund und man hat vielleicht auch eine intensivere bindung (oder auch nicht)
aber deswegen sind flaschenmamas nicht schlechter und das hört sich leider sehr oft so an.
das finde ich echt schade, denn ich denke wir geben alle unser bestes und sind alle die besten mamis der welt.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Denke auch das es....
...jeder Mami selbst überlassen ist und es mangelt leider auch sehr an Aufklärung was dass stillen betrifft, ich hab den direkten Vergleich bei meinen Töchtern, die grosse hat man mir nach der Geburt wegen dem Herzen entzogen und nen Tag später wollte sie auch nicht aus der Brust trinken und musste gleich ohne dass ich gefragt wurde, an die Flasche, bei der kleinen die hatte ich gleich im Kreissaal von mir aus ohne zu fragen angelegt und somit war der Grundstein gelegt, dann hab ich ne super Schwester und danch ne super Hebi gehabt die ich nur so löchern konnte mit Fragen!
SweetMami25
SweetMami25 | 19.01.2008
10 Antwort
hallo!!
Also ich finde auch das man ne gute mutter nicht daran messen sollte ob sie stillt oder nicht!Das muss jede frau selber entscheiden, und man sollte keiner da rein reden, wirklich nicht!Ich bin jetzt in der 18.ssw und habe für mich entschieden das ich stillen möchte wenn alles gut klappt. Musste mir aber auch letztens anhören, das stillen nicht gut ist, sondern die flasche besser ist für´s baby!und wie ich bloß auf den gedanken kommen würde, stillen zu wollen, das arme baby!also da ist mir ja fast der kragen geplatzt!und das von welchen die sich meine freunde nennen! Naja, ich tue das was ich für richtig halte, und das sollte jede andere mutti auch machen!;-) lg Julia
Jule83
Jule83 | 19.01.2008
9 Antwort
stillen
ich find es auch schade, das viele ein Vorurteil haben, den Mamis gegenüber die nicht stillen. Das ist eine Entscheidung der Frau, ob sie es möchte oder nicht. Ich musste zufüttern von Anfang an, da ich nicht viel Milch hatte, trotzdem das ich viel getrunken habe. Durch das zufüttern wollte meine Motte nicht mehr an die Brust, also hab ich abgestillt. Sie ist auch so ein tolles Kind, und sie muss nichts entbehren. Sie entwickelt sich gut. Für die , die stillen können, ist es eine tolle Sache, aber manche können es halt nicht, und wir leben nun mal in der Zeit, wo es kontrollierte Babynahrung gibt, und früher ging es auch ohne Muttermilch. Liebe Grüsse Sabine
Crazysabse
Crazysabse | 19.01.2008
8 Antwort
ich denke...
..dass man hier abgesehen von einigen ausnahmen, auch die flaschenmamis überwiegend respektvoll behandelt. das ist ja nun mal nicht zu ändern, dass stillen und muttermilch das beste und gesundeste für das baby ist. das wissen auch die flaschenmamis. und ich denke sie müssen es auch wissen dass wenn es hier um die vorteile des stillens geht sie deshalb nicht als schlechte mama dargestellt werden. :-) vielleicht fühlt man sich leichter angegriffen wenn man probiert hat zu stuillen und es nicht geklappt hat. ich weiss es nicht. man sollte weder stillmamas noch flaschenmamas unter druck setzen, und ich denke es gelingt hier einigermaßen. lg, mameha
mameha
mameha | 19.01.2008
7 Antwort
Da geb ich dir Recht
Ich konnte bei beiden Kindern nicht lange stillen. Die Große wollte einfach nicht an die Brust. Hat immer gewürgt, wenn sie die Brust im Mund hatte. Da hab ich abgepumpt, aber irgendwie hat dann die Milchbildung nachgelassen. Bei der Kleinen konnte ich nur mit der linken Brust richtig stillen. Rechts hat sich die Warze nicht richtig aufgestellt und ich hab sie erst an der Brust trinken lassen und dann den Rest bis sie satt war mit Flasche... Es ist nicht mein böser Wille meine Kinder die Flasche zu geben. Wäre auch froh, wenn das stillen bei mir so einfach wäre...
JaLePa
JaLePa | 19.01.2008
6 Antwort
Ich wollte min 6 mon stillen,
mir wurden aber nur etwas ueber 6 Wochen gegoennt, danach war sense.. Nicht mehr genug Milch, trotz das ich zwischendurch gepumpt hab, wenn Veit geschlafen hat.. Naja, hatte dann zugefuettert, aber da het er dann Blaehungen bekommen und weil ich ihm das nicht antun wollte, hab ich komplett auf Flasche gestellt und abgestillt.. Was mir unheimlich leid tat, die Umstellung war fuer ihn nicht einfach und wollte nicht recht die Flasche. Wollte immer an meine Brust.. *schnief* Beim naechsten will ich auch wieder Stillen und hoffe es geht denn laenger! Mfg Bea
pepples
pepples | 19.01.2008
5 Antwort
ich finde es schade
das manche dafür leider kein verstäntnis haben das mann sein kind nicht stillt ich selber habe 4 kinder und ich habe es bei allen versucht und nur jetzt bei kind nummer4 klappt das so richtig gut meine anderen3 waren einfach trinkfaul und sind auch immer eingeschlafen also habe ich die milch abgepumt und das ist richtig doof es gibt manchmal halt gründe warum man nicht stillt und diese sollten einfach uch respektiert werden stillen ist nicht für jeden schön
4fachmama
4fachmama | 19.01.2008
4 Antwort
Danke...
Das ist gut geschrieben und auch wahr.... denn viele kämpfen wirklich drum stillen zu können aber es geht einfach nicht oder darf sogar nicht sein. Und auch die Meinung: "Ich möchte nicht stillen" sollte respektiert werden.
JanchenP
JanchenP | 19.01.2008
3 Antwort
stillen ist halt mal das beste
von 100 frauen können 98 stillen-viele wollen es halt nicht -finde ich sehr schade, ich stille gerne, lg
linak
linak | 19.01.2008
2 Antwort
da geb ich dir recht!!!!
jeder muss selbst entscheiden, ob er stillen will oder nicht. Bei manchen klappts auch einfach nicht. Ich wäre auch fast verzweifelt, da ich eine schreckliche Brust habe. Hab keine Brustwarzen, sondern einfach nur runde Busen. Wie ein Luftballon :-( Unsere Tochter hatte große Probleme, Milch zu bekommen, aber ZUM GLÜCK gibts Stillhütchen!!!! Unsere Tochter ist jetzt 18 Monate und demnächst kommt ihr Bruder zur Welt. Wenn es mir zu stressig wird, werde ich mich auch nicht verrückt machen und stillen. Ich lasse es auf mich zukommen. Ich will schon stillen, aber wenns nicht geht, gehts nicht. LG Ariane
JaneRickert
JaneRickert | 19.01.2008
1 Antwort
hallo
ja das finde ich auch.Ich hab meine kleine nicht gestillt sondern gleich die flasche gegeben und ich finde man sollte deswegen niemand verurteilen denn wie schon gesagt hat jeder seinen grund.Und ich hab genauso eine intensive bindung zu meiner tochter mit oder ohne stillen. Das muss jeder selber entscheiden
Michelle2004
Michelle2004 | 19.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie gebe ich ihm die Flasche?
16.01.2011 | 5 Antworten
an alle die nicht stillen
29.12.2010 | 14 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: